DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die AC Milan machte gestern einen grossen Sprung in Richtung «Scudetto».
Die AC Milan machte gestern einen grossen Sprung in Richtung «Scudetto».Bild: keystone

Ein Weah-Gedenklauf, Insignes Pokal und der fiese Rice – die Highlights des Weekends

Das Fussball-Wochenende bot wieder mal viel Spektakel. Damit du die Übersicht behältst, haben wir die Highlights für dich zusammengefasst.
16.05.2022, 10:4116.05.2022, 12:37

Milan marschiert

Die AC Milan marschiert in Richtung Meistertitel. Am zweitletzten Spieltag gewinnen die «Rossoneri» das schwierige Spiel gegen Atalanta Bergamo mit 2:0 und liegen damit weiterhin zwei Punkte vor Inter (3:1 gegen Cagliari) an der Tabellenspitze.

Sinnbildlich für den Lauf von Milan (5. Sieg in Folge) steht Theo Hernandez: Mit einem George-Weah-Gedenklauf erzielte der Franzose in der 75. Spielminute das 2:0.

Theo Hernandez erzielt das 2:0 für Milan.Video: streamja

Den Matchball hat Milan am nächsten Sonntag gegen Sassuolo. Ein Unentschieden reicht bereits, da Milan bei Punktgleichheit mit Inter die Direktbegegnungen (2:1 und 1:1) auf seiner Seite hat.

Pioli's on Fire

Nach dem 2:0-Sieg gegen Atalanta feierte der Grossteil der 73'000 Fans Milan-Trainer Stefano Pioli. Über die Lautsprecher lief die Melodie des Liedes «Freed from Desire», welches durch die Interpretation «Will Grigg's on Fire» zusätzliche Bekanntheit erlangte. Die Milan-Fans änderten den Refrain kurzerhand zu «Pioli's on Fire».

Video: streamja

Ibrahimovic 1, Scheibe 0

«On fire» war Milan-Superstar Zlatan Ibrahimovic bereits vor der Partie. Der Routinier stand im Mannschaftsbus an der Frontscheibe, als der Car durch die Menschenmenge zum Stadion fuhr. Und der Schwede heizte den Tifosi so richtig ein, klopfte gar so heftig, dass es in der Frontscheibe einen Sprung gab.

Video: streamja

Auf dem Feld konnte «Ibra» seine Energie dann nicht mehr loswerden, der 40-Jährige sass die ganzen 90 Minuten auf der Bank.

Insigne kriegt Riesenpokal

Bei Napoli machte Captain und Klubikone Lorenzo Insigne sein letztes Heimspiel. Der 30-jährige Flügelspieler hat seine ganze Karriere (mit Ausnahme von einigen Leihen) bei der SSC Neapel verbracht, 432 Spiele absolviert und 215 Skorerpunkte gesammelt.

Doch im Sommer wechselt Insigne in die MLS zu Toronto. Bei seinem letzten Spiel im Diego-Armando-Maradona-Stadion in Neapel gab es natürlich einen gebührenden Abschied. Und was wurde Insigne dazu überreicht? Natürlich ein monumentaler Pokal, der etwa gleich hoch ist wie der 1,63 Meter grosse Flügelspieler.

Insigne wurde bei seinem letzten Heimspiel im Napoli-Trikot in der 88. Minute ausgewechselt und von den Fans mit einer Standing Ovation verabschiedet. Zuvor erzielte er beim 3:0-Sieg gegen Genoa per Penalty standesgemäss auch noch ein Tor.

Insigne wird kurz vor Schluss ausgewechselt.Video: streamja

City fehlt noch ein Sieg zum Meistertitel

Manchester City verpasst im Auswärtsspiel gegen West Ham United zwar den angestrebten Sieg, schaffte sich aber dennoch eine gute Ausgangslage für das letzte Saisonspiel gegen Aston Villa. Mit einem Sieg können sich die «Citizens» definitiv zum englischen Meister krönen.

Der Sieg wäre trotz 0:2-Pausenrückstand auch gegen West Ham United möglich gewesen, doch Riyad Mahrez vergab in der 86. Spielminute den Matchball vom Penaltypunkt.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/Sky Sport Austria

Der FC Liverpool, der sich am Wochenende den FA-Cup gegen Chelsea holte, muss am Dienstag gegen Southampton mit einem Sieg (bei einem Remis wäre es rechnerisch möglich, aber sehr schwer) nachlegen, um sich die Chance auf den Titel aufrecht zu erhalten. Liverpool kann sich in dieser Saison noch immer das «Quadruple» holen. Den EFL- und den FA-Cup haben die «Reds» schon gewonnen, in der Champions League stehen sie im Final gegen Real Madrid und in der Premier League braucht es einen weiteren Patzer von Manchester City.

Rice vernascht die Kids

Beim 2:2 von West Ham gegen Manchester City glänzte Jarrod Bowen für das Heimteam mit zwei Toren. Doch nach dem Spiel gehörte die Show voll und ganz Declan Rice. Der defensive Mittelfeld-Spieler machte sich einen Spass daraus, Kinder auszudribbeln.

Ganz schön fies!Video: streamja

Everton vermasselt es

Der FC Everton kämpft in der Premier League noch immer gegen den Abstieg. Mit einem Sieg zuhause gegen Aufsteiger Brentford hätten sich die Liverpooler vorzeitig retten können. Doch trotz 1:0 und 2:1-Führung gab es am Ende eine 2:3-Niederlage.

Drei Spieler von Everton machten dabei eine äusserst unglückliche Figur.

  • 18. Minute: Der 19-jährige Jarrad Branthwaite holt in seinem erst fünften Premier-League-Spiel in dieser Saison nach einer Notbremse die direkte Rote Karte.
  • 37. Minute: Seamus Coleman lenkt einen Schuss per Kopf ins eigene Tor und sorgt damit für den Brentford-Ausgleich.
Die Highlights der Partie.Video: YouTube/Sky Sport Austria
  • 88. Minute: Der erst vier Minuten zuvor eingewechselte Salomon Rondon sieht nach einem völlig übermotivierten Einsteigen die direkte Rote Karte.
Rondon holt Blitz-Rot.Video: streamja

Everton ist durch die Niederlage weiterhin mitten im Abstiegskampf, hat gegen Crystal Palace und Arsenal aber noch zwei weitere Chancen, den Klassenerhalt sicherzustellen.

Mit 34 zum ersten Meistertitel

Marek Hamsik hat sich mit 34 Jahren zum ersten Mal zum Meister gekürt. Der Slowake gewann mit Napoli zwar zweimal den italienischen Pokal, eine Meisterschaft holte er bisher aber nicht.

Das erwartete er vor der Saison wohl auch bei Trabzonspor nicht, doch die Mannschaft aus Trabzon, einer Stadt im Nordosten der Türkei, holte sich den Titel schon vor zwei Wochen. Nun, beim letzten Heimspiel der Saison, kam es zu den grossen Feierlichkeiten im Senol Günes Spor Kompleksi.

Besonders gefeiert (auch von sich selbst) wurde dann ebendieser Marek Hamsik, der sich doch noch einen für kaum mehr möglich gehaltenen Meistertitel holte.

Marek Hamsik «on fire».Video: streamja
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister

1 / 18
Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister
quelle: ap/ansa / alessandro di marco
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Beckham spendet seinen 70-Millionen-Insta-Account an eine ukrainische Ärztin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
«Noch nie so gelitten» – Nicole Reist gewinnt das Race Across America trotz Rippenbruch

Nicole Reist hat es geschafft. Die Schweizer Extremsportlerin ist beim Race Across America (RAAM) – dem nonstop Velorennen von der West- an die Ostküste der Vereinigten Staaten – als erste Frau ins Ziel gekommen. Die Zürcherin erreichte die Ziellinie in Annapolis, Maryland kurz vor halb zehn am Freitagabend Lokalzeit (2.24 Uhr Schweizer Zeit). Es ist Reists dritter Sieg beim RAAM nach 2016 und 2018.

Zur Story