DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

January 18, 2021, Carolina Hurricanes right wing Nino Niederreiter 21 celebrates the goal of center Vincent Trocheck 16 against the Nashville Predators during the third period between the Carolina Hurricanes and the Nashville Predators at Bridgestone Arena in Nashville Tennessee. Mandatory Photo Credit: Steve Roberts/CSM Nashville United States - ZUMAc04_ 20210118_zaf_c04_067 Copyright: xStevexRoberts/CalxSportxMediax

Nino Niederreiter trifft gegen Nashville. Bild: imago images/ZUMA Wire

Niederreiter schiesst zweites Saisontor und besiegt Josi – Frust für Fiala



Detroit – Columbus 2:3

Dean Kukan, 1 Schuss, 1 Check, 12:35 TOI

Die Columbus Blue Jackets feiern den ersten Sieg der Saison. Sie setzen sich am Montagabend gegen die Detroit Red Wings mit 3:2 durch. Dean Kukan kommt dabei auf etwas mehr als 12 Minuten Eiszeit für Columbus, in denen er überzeugt und kaum Schüsse auf das eigene Tor zulässt.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Nashville – Carolina 2:4

Roman Josi, 3 Schüsse, 26:08 TOI
Nino Niederreiter, 1 Tor, 2 Schüsse, 13:00 TOI
Luca Sbisa überzählig

Nino Niederreiter entscheidet das Schweizer Duell gegen Nashville und Roman Josi für sich. Der Churer schiesst den vierten Treffer der Hurricanes ins leere Tor der Predators. Auch sonst ist Niederreiter einer der auffälligeren Spieler Carolinas.

abspielen

Nino Niederreiter trifft ins leere Tor. Video: streamable

Roman Josi muss dagegen erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Eis, obwohl die Predators das Spiel mehrheitlich kontrollieren. Der Berner steht bei drei Gegentoren auf dem Eis. Luca Sbisa ist bei Nashville überzählig.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

St.Louis – San Jose 5:4

Timo Meier, 1 Schuss, 14:38 TOI

Timo Meier und die San Jose Sharks geben gegen St.Louis einen 2:0-Vorsprung her. Dabei kassieren die Sharks im Mitteldrittel gleich vier Tore. Meier bleibt relativ unauffällig und kann sich keine Punkte notieren lassen.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Anaheim – Minnesota 1:0

Kevin Fiala, 5 Schüsse, 3 Checks, 18:00 TOI

Auch nach drei Spielen wartet Kevin Fiala noch auf seinen ersten Skorerpunkt in der neuen Saison. Gegen die Anaheim Ducks setzt es für die Minnesota Wild eine ärgerliche 0:1-Niederlage ab, wobei der Ostschweizer insbesondere in Überzahl ein Aktivposten ist, den Puck aber nicht am überragenden John Gibson im Ducks-Tor vorbeibringt.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Edmonton – Montreal 1:3

Gaetan Haas noch nicht einsatzfähig

Die Montreal Canadiens schieben Connor McDavid und Leon Draisaitl einen Riegel vor und gestehen beim 3:1-Sieg in Edmonton den beiden Superstars nur je eine Torchance zu. Gaëtan Haas ist nach seiner Covid-Erkrankung bei den Oilers weiterhin noch nicht Einsatzfähig.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

14. Mai 2008: Eigentore sind im Eishockey so selten, dass manchmal jahrelang darüber gesprochen wird. Vor allem dann, wenn einer bei einer WM ins eigene Tor trifft. So wie Philippe Furrer im WM-Viertelfinal 2008 gegen Russland.

Es ist das kurioseste Tor, das je ein Schweizer bei einer WM erzielt hat. WM-Viertelfinal 2008 in Quebec: Die Schweiz spielt gegen Russland. Nach sechs Minuten und 23 Sekunden steht es bereits 0:2. Das 0:1 erzielt Philippe Furrer mit einem Eigentor und dann schlägt der damalige SCB-Verteidiger wieder zu.

Mit einem Slapshot aus spitzem Winkel bezwingt er seinen eigenen Torhüter Martin Gerber und Russland führt 3:0. Als Torschütze wird Danis Saripow in der Statistik geführt. Er ist der …

Artikel lesen
Link zum Artikel