DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Minnesota Wild's Kevin Fiala (22) smiles after scoring a goal against the San Jose Sharks in the third period of an NHL hockey game Sunday, Jan. 24, 2021, in St. Paul, Minn. San Jose won 5-3. (AP Photo/Stacy Bengs)

Kevin Fiala scheidet im NHL-Playoff mit seinen Minnesota Wild aus. Bild: keystone

Playoff-Out für Minnesota – Fialas Traum vom Stanley Cup geplatzt



Vegas – Minnesota 6:2

Kevin Fiala, 2 Schüsse, 19:00 TOI

Für Kevin Fiala und die Minnesota Wild sind die NHL-Playoffs Geschichte. Das Team des Ostschweizers verliert das entscheidende siebte Spiel der Achtelfinal-Serie gegen die Vegas Golden Knights 2:6.

Nachdem die Wild in der Best-of-7-Serie mit zwei Siegen auf 3:3 hatte ausgleichen können, fanden sie im Entscheidungsspiel gegen gegen die starke Defensive der Golden Knights kein Mittel. Auch Fiala, der beim 3:0 in Spiel 6 mit einem Tor und Assist überzeugt hatte, konnte die Offensivproduktion der Gäste nicht ankurbeln.

abspielen

Die Highlights der Partie. Video: YouTube/SPORTSNET

Zwar konnte Minnesota die Partie zweimal wieder ausgleichen, auf die neuerliche Führung (zum 3:2) durch den früheren Ambri-Lockout-Spieler Max Pacioretty hatten die Wild jedoch keine Antwort mehr parat. Bei den Golden Knights stach Mattias Janmark mit drei Toren heraus. Für den Schweden war es der erste Hattrick in der NHL.

Damit verbleiben mit Nino Niederreiter und dem bislang überzähligen Denis Malgin noch zwei Schweizer im Rennen um den Stanley Cup. Während Niederreiter mit den Carolina Hurricanes bereits die Viertelfinals erreicht hat und dort auf Titelverteidiger Tampa Bay trifft, fehlt den Toronto Maple Leafs im Erzrivalen-Duell gegen die Montreal Canadiens (beim Stand von 3:2) noch ein Sieg zum Einzug unter die letzten acht Teams.

(sar/sda)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten

1 / 21
Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten
quelle: keystone / marcel bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Patrick Fischer – ein Bandengeneral ohne Fortune, aber der richtige Nationalcoach

Hätte Patrick Fischer mit besserem Coaching den WM-Viertelfinal gegen Deutschland gewinnen können? Wahrscheinlich schon. Trotzdem ist er der richtige Nationaltrainer. Seine Absetzung würde uns um Jahre zurückwerfen.

Wenn Kaiser Napoléon ein fähiger Truppenführer zur Beförderung zum General vorgeschlagen wurde, soll er jeweils nur eine Frage gestellt haben: «Hat der Mann Glück?» Der grosse Korse wusste: Noch so viel militärischer Sachverstand hilft nicht, wenn im alles entscheidenden Moment das Glück fehlt.

Patrick Fischer wäre unter Napoléon nicht General geworden. Weil er im entscheidenden Augenblick kein Glück hat. Niederlagen gegen Deutschland in der Verlängerung im olympischen Achtelfinal von 2018 …

Artikel lesen
Link zum Artikel