Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australien erfüllt die Pflicht gegen Uruguay, England schlägt Argentinien souverän

Australien – Uruguay 45:10

In einer überzeugenden Vorstellung hat Australien Uruguay besiegt. Die Wallabies erzielten sieben Tries, für je zwei davon waren der spätere «Man of the Match» Tevita Kuridrani und Dane Haylett-Petty verantwortlich.

Australia's Adam Ashley-Cooper attempts to break the tackle of Uruguay's Felipe Berchesi during the Rugby World Cup Pool D game at Oita Stadium between Australia and Uruguay in Oita, Japan, Saturday, Oct. 5, 2019. (AP Photo/Aaron Favila)

Vergebener Einsatz: Australiens Adam Ashley-Cooper weicht dem Tackling von Felipe Berchesi aus. Bild: AP

England – Argentinien 39:10

Auch die Engländer erfüllten die Pflicht gegen einen Underdog. Eine beruhigende 15:3-Führung liess dann auch keine Zweifel offen, in welche Richtung sich dieses Spiel entwicklen würde. Die Tries gelangen Jonny May, Elliot Daly und Ben Youngs.

Für Aufsehen auf argentinischer Seite sorgten Tomas Lavanini, der für ein High Tackle gegen Owen Farrell mit der roten Karte bestraft wurde, und Matias Moroni dank seinem späten Trost-Try.

abspielen

Video: streamable

Japan – Samoa

Beginnt um 12.30 Uhr.

(bal)

Mehr Rugby-WM 2019: