DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa03142186 (FILE) A file picture dated 11 February 2007 shows Anja Paerson of Sweden celebrating after winning the gold medal in the women's Downhill competition at the World Alpine Skiing Championships in Are, Sweden. Swedish alpine star Anja Paerson announced on 12 March 2012 she would retire after the season-ending World Cup event in Schladming, Austria on March 15. Paerson won the Olympic slalom event at the 2006 Turin Winter Games. Her Olympic career includes an Olympic silver and four Olympic bronze medals. The 30-year-old made her World Cup debut in 1998. She has won seven World Championship gold medals, as well as two overall World Cup titles in 2004 and 2005 in addition to 42 World Cup races.  EPA/OLIVER WEIKEN

Anja Pärsons sagenhafte WM-Bilanz: 7 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronze-Medaillen. Bild: EPA

WordClouds of Fame

Eine Schwedin und ein Norweger sind die eifrigsten Hamsterer – alle Gewinner von WM-Medaillen der letzten 30 Jahre in zwei Grafiken

Anja Pärson und Kjetil André Aamodt sind die erfolgreichsten Teilnehmer von Ski-Weltmeisterschaften seit 1985. Aus Schweizer Sicht erfreulich: Auch unsere Athleten gehören zu den Abräumern.



Die erfolgreichsten Frauen seit 1985

Je grösser ein Name, desto mehr bzw. desto wertvollere Medaillen hat ein Athlet gewonnen (eine Gold- wird höher gewichtet als eine Silber- oder Bronzemedaille):

Ski-WM 2015 Alle Medaillengewinner seit 1985

Mobile-User? Klicke für eine grössere Ansicht auf die Lupe.

Die erfolgreichsten Männer seit 1985

Je grösser ein Name, desto mehr bzw. desto wertvollere Medaillen hat ein Athlet gewonnen (eine Gold- wird höher gewichtet als eine Silber- oder Bronzemedaille):

Ski-WM 2015 Alle Medaillengewinner seit 1985

Mobile-User? Klicke für eine grössere Ansicht auf die Lupe.

Die erfolgreichsten Frauen seit 1985

Anja Pärson (Schweden) 7 - 2 - 4

Janica Kostelic (Kroatien) 5 - 0 - 0

Pernilla Wiberg (Schweden) 4 - 1 - 1

Renate Götschl (Österreich) 3 - 4 - 2

Vreni Schneider (Schweiz) 3 - 2 - 1

Maria Walliser (Schweiz) 3 - 0 - 1

Tina Maze (Slowenien) 2 - 4 - 0

Lindsey Vonn (USA) 2 - 3 - 0

Michaela Dorfmeister (Österreich) 2 - 1 - 1

Die erfolgreichsten Männer seit 1985

Kjetil André Aamodt (Norwegen) 5 - 4 - 3

Aksel Svindal (Norwegen) 5 - 1 - 2

Marc Girardelli (Luxemburg) 4 - 4 - 3

Pirmin Zurbriggen (Schweiz) 4 - 4 - 1

Bode Miller (USA) 4 - 1 - 0

Ted Ligety (USA) 4 - 0 - 1

Lasse Kjus (Norwegen) 3 - 8 - 0

Benjamin Raich (Österreich) 3 - 6 - 1

Hermann Maier (Österreich) 3 - 2 - 1

Norway's Lasse Kjus and Kjetil Andre Aamodt, from left, stand on the podium during the official medal ceremony of the men's combined, at the Alpine Ski World Championships in St. Moritz, Switzerland, Thursday, February 6, 2003. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Die norwegischen «Ski-Zwillinge» Lasse Kjus (links) und Kjetil André Aamodt haben gemeinsam 23 WM-Medaillen gewonnen. Bild: KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ein maues Spiel mit einem Prachtstor als Highlight – Russland schlägt Finnland 1:0

Co-Gastgeber Russland kommt an der EM zu seinem ersten Sieg. Das Team von Stanislaw Tschertschessow setzt sich nach dem 0:3 zum Auftakt gegen Belgien in St.Petersburg gegen Finnland 1:0 durch.

Nach der enttäuschenden Leistung beim 0:3 in St.Petersburg gegen Belgien liessen sich die Russen gleichen Orts anfänglich auch von den Finnen dominieren. Der finnische Stürmer Joel Pohjanpalo, Goalgetter bei Urs Fischers Union Berlin, traf schon nach fünf Minuten. Das Tor wurde wegen eines knappen Offsides durch den VAR annulliert. Nach 20 Minuten kam Pohjanpalo der Führung, die bis dorthin mehr als verdient gewesen wäre, ein weiteres Mal sehr nahe.

Erst nach einer halben Stunde begannen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel