Sport
Sport-News

Sportnews: Nadal verzichtet für Olympia auf Start in Wimbledon

Sport-News

Nadal verzichtet auf Wimbledon +++ Schweiz wohl mit Wawrinka und Golubic in Paris

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
13.06.2024, 16:41
Mehr «Sport»
Schicke uns deinen Input
avatar
Sand statt Wimbledon für Nadal
Rafael Nadal wird in Paris ein letztes Mal an Olympischen Spielen teilnehmen. Dafür lässt er wie erwartet den Tennis-Klassiker in Wimbledon sausen.

Wie er es bereits nach seinem Ausscheiden am French Open angedeutet hatte, wird Rafael Nadal beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nicht dabei sein. Für die Vorbereitung auf seine letzten Olympischen Spiele zieht es der 22-fache Grand-Slam-Turniersieger vor, die Rasensaison auszulassen. «Wir glauben, dass es das Beste für meinen Körper ist, den Belag nicht zu wechseln», teilte Nadal am Donnerstag mit.

Beim olympischen Tennisturnier im Stade Roland-Garros, in dem Nadal 14 French-Open-Titel feierte, will der Ausnahmekönner ab dem 27. Juli im Einzel sowie im Doppel mit Carlos Alcaraz antreten. Als Vorbereitung will er vom 15. bis 21. Juli im schwedischen Bastad antreten. (abu/sda/dpa)
French Open - Nadal Loses On Possible Farewell Spain s Rafael Nadal delivers a speech after losing his men s singles match v Germany s Alexander Zverev on Court Philippe-Chatrier on day two of the Fre ...
Bild: www.imago-images.de
Schweiz mit Tennis-Duo bei Olympia
Das Schweizer Tennis wird wohl durch Stan Wawrinka und Viktorija Golubic an den Olympischen Spielen in Paris vertreten sein. Für die Teilnahme entscheiden die Weltranglisten vom Montag. Diese Woche wurden die nationalen Verbände darüber informiert, welche Spieler für die direkte Qualifikation in Frage kommen. Bis am kommenden Montag müssen diese bestätigen, wer seinen Platz wahrnehmen will.

Bei den Frauen belegt Golubic im relevanten Ranking den 73. Platz, 57 Spielerinnen qualifizieren sich auf direktem Weg. Dies reicht für die Doppel-Silbermedaillengewinnerin von Tokio 2021 jedoch, da pro Land maximal vier Spielerinnen starten dürfen und zudem nur solche, die in den letzten Jahren mindestens einmal im Billie Jean King Cup gespielt haben. In diesem Ranking belegt die Zürcherin mindestens den 54. Platz.

Wawrinka dürfte es als Nummer 93 nicht über die Weltrangliste schaffen. Er darf jedoch mit einer der beiden Wildcards für «Olympia-Goldmedaillengewinner und Grand-Slam-Champions» rechnen. Da Rafael Nadal wie beim French Open nach seiner langen Verletzungspause von einem geschützten Ranking profitiert, kommen für die beiden Einladungen eigentlich nur Andy Murray und Wawrinka infrage. Auch Dominic Stricker ist wohl trotz seinem geschützten Ranking zu weit hinten klassiert. (ram/sda)
epa11378200 Stan Wawrinka of Switzerland in action during his Men's Singles 2nd round match against Pavel Kotov of Russia during the French Open Grand Slam tennis tournament at Roland Garros in P ...
Bild: keystone
Messi nicht bei Olympia dabei
Lionel Messi verzichtet auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Paris. Der 36-jährige Argentinier bestätigte dem US-Sender ESPN seinen Verzicht und begründete dies mit der zu hohen Belastung. Zudem gab der achtmalige Weltfussballer von Inter Miami bekannt, seine Laufbahn bei der Franchise in Florida beenden zu wollen. Sein Vertrag in Miami läuft noch bis Ende 2025.

«Ich muss bedächtig auswählen. Zwei Turniere hintereinander wären einfach zu viel gewesen. Ich hatte das grosse Glück, schon bei Olympia zu spielen und zu gewinnen», sagte Messi. Er sei nicht mehr in einem Alter, wo er alles spielen könne. 2008 wurde Messi in Peking Olympiasieger. Derzeit bereitet er sich mit der argentinischen Nationalmannschaft in den USA auf die Titelverteidigung an der Copa America vor. (ram/sda/dpa)
FILE - Argentina's Lionel Messi controls the ball during a qualifying soccer match for the FIFA World Cup 2026 against Uruguay at La Bombonera stadium in Buenos Aires, Argentina, Thursday, Nov. 1 ...
Bild: keystone
Celtics vor dem Meistertitel
Die Boston Celtics stehen kurz vor dem 18. Titelgewinn der NBA und dem Status als alleiniger Rekordmeister der Liga. Dem Team um Jayson Tatum und Jaylen Brown fehlt nach dem 106:99 bei den Dallas Mavericks im dritten Spiel des Best-of-7-Finals noch ein Sieg zum Triumph.

Dallas um die Stars Luka Doncic und Kyrie Irving gab vor den eigenen Fans einen frühen 13-Punkte-Vorsprung aus der Hand und lag im Schlussabschnitt schon scheinbar aussichtslos mit 21 Punkten hinten. Doch Doncic und Irving führten ihr Team mit einem 20:2-Lauf bis zum 90:93 wieder in Schlagdistanz. Dann aber kassierte Doncic 4:12 Minuten vor dem Ende durch einen nicht sauber gesetzten Block sein sechstes Foul und durfte nicht mehr weiterspielen. Irving brachte die Mavs beim 92:93 bis auf einen Zähler an die Celtics heran, doch zum Ausgleich oder gar einer Führung reichte es nicht mehr. (ram/sda)
WM-Medaillengewinner Bromell verpasst Olympia
Trayvon Bromell, zweifacher WM-Medaillengewinner über 100 m, wird die Olympischen Spiele in Paris verpassen. Der 28-Jährige fehlt auf der Startliste für die US Trials und kann sich so nicht qualifizieren. Bromell weist eine 100-m-Bestzeit von 9,76 auf, verletzte sich aber im Mai bei einem Meeting in Savona am linken Bein. (hkl/sda)
BOSTON, MA - FEBRUARY 04: Trayvon Bromell of the United States looks on after competing in the first round of the men s 60m in the New Balance Indoor Grand Prix on February 4, 2023, at the TRACK at ne ...
Bild: www.imago-images.de
Radsport-Weltverband führt Gelbe Karten ein
Immer wieder kommt es bei Radrennen zu gefährlichen Zwischenfällen. Zukünftig können die Rennkommissare auch Karten verteilen.

Der Radsport-Weltverband hat die Einführung von Gelben Karten für Profirennen der Frauen und Männer beschlossen. Rennkommissare können zukünftig die Verwarnungen für jedes Vergehen von Fahrern, Sportdirektoren oder anderen beteiligten Personen am Rennen ausstellen, die ein Risiko für die Sicherheit des Wettbewerbs darstellen. Dies beschloss die UCI im Rahmen ihrer Sitzung in Aigle am Mittwoch zur Verbesserung der Sicherheit bei Strassenrennen.

Das Gelbe-Karten-System wird im Testzeitraum vom 1. August bis Ende des Jahres noch keine Sanktionen nach sich ziehen. Ab dem 1. Januar 2025 werden Personen bei zwei Gelben Karten im gleichen Rennen disqualifiziert und für sieben Tage gesperrt. Drei Gelbe Karten innerhalb von 30 Tagen ziehen eine Sperre von 14 Tagen nach sich. Wer in einem Jahr sechs Gelbe Karten anhäuft, muss 30 Tage pausieren. Die UCI verweist darauf, dass auch aktuell bereits Rennausschlüsse bei schwerwiegenden Vergehen möglich sind. Dies werde auch weiterhin Bestand haben. (hkl/sda/dpa)
Winterspiele in Frankreich und USA nehmen nächsten Schritt
Die Olympische Winterspiele sind für Frankreich und die USA zum Greifen nah. Die IOC-Führung spricht eine klare Wahlempfehlung für die Spiele 2030 und 2034 aus.

Die französischen Alpen und Salt Lake City sind ihrer Wahl zum Olympia-Gastgeber für 2030 und 2034 wieder ein Stück näher gerückt. Die Spitze des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) empfahl am Mittwoch der Generalversammlung, den beiden Winterspiele-Bewerbern den Zuschlag zu erteilen. Damit schloss sich die IOC-Exekutive zum Auftakt ihrer dreitägigen Sitzung in Lausanne dem Vorschlag der Auswahlkommission für die zukünftigen Olympischen Spiele an.

Die IOC-Session wird nun am 24. Juli kurz vor den Sommerspielen in Paris ihren Entscheid treffen. Es gilt jedoch als Formsache, dass Frankreich 2030 und der US-Kandidat Salt Lake City vier Jahre später die Winterspiele ausrichten wird. (hkl/sda/dpa)
epa11405229 International Olympic Committee (IOC) President Thomas Bach speaks at the opening of the executive board meeting of the International Olympic Committee (IOC), at the Olympic House, in Laus ...
Bild: keystone
Basketball-Legende Jerry West im Alter von 86 Jahren gestorben
Er gewann zahlreiche Meisterschaften und prägte den Basketball über acht Dekaden in diversen Positionen. Nun ist die NBA-Legende Jerry West gestorben. Der frühere Spieler, Trainer und Manager starb am Mittwochmorgen im Alter von 86 Jahren. Das gaben die Los Angeles Clippers bekannt, bei denen West seit 2017 zum Vorstand gehörte.

Noch lange nach seinem Ableben wird West für jedermann sichtbar bleiben. Das Logo der US-Profiliga NBA ist der Silhouette von West nachempfunden. West wurde deshalb auch vom Spitznamen «The Logo» begleitet.

Ein weiterer Spitzname, «The Clutch», rührte von den sportlichen Leistungen von West. Als Profi in Diensten der Los Angeles Lakers lief er oft in der Schlussphase zu grossen Leistungen auf und führte seine Mannschaft durch Pässe oder Würfe zum Sieg.

Als General Manager führte West die Lakers ab 1982 zu acht Meisterschaften und galt als Mitbegründer der sogenannten «Showtime-Ära» des Teams. Mitte der Neunziger holte West sowohl den späteren Superstar Kobe Bryant als auch Center Shaquille O'Neal nach Los Angeles.

West holte 1960 in Rom mit der US-Nationalmannschaft olympisches Gold, im selben Jahr war er im Draft von den Lakers an zweiter Stelle ausgewählt worden. Mit den Lakers stand er neunmal in den Playoff-Finals, wurde aber nur einmal Meister. Meist erwiesen sich die Boston Celtics um Bill Russell als zu stark. Sowohl für die Leistungen bei Olympia als auch als NBA-Profi wurde West in die Hall of Fame aufgenommen. (nih/sda/dpa)
FILE - Jerry West speaks during a news conference to introduce him as an advisor to the Los Angeles Clippers, in Los Angeles, June 19, 2017. Jerry West, who was selected to the Basketball Hall of Fame ...
Bild: keystone
Norwegischer Sieg auf dem Gotthard, Yates neuer Leader
Torstein Träen gelingt auf dem Gotthardpass der grosse Coup. Der Norweger gewinnt aus einer Fluchtgruppe heraus die Königsetappe der 87. Tour de Suisse.

Der 28-Jährige vom Team Bahrain-Victorious feierte seinen ersten Profisieg mit einem Vorsprung von 22 Sekunden auf den zweitplatzierten Briten Adam Yates, der die Führung im Gesamtklassement übernahm. (nih/sda)
epa11295869 Adam Yates from Britain of UAE Team Emirates in action during the Tour de Romanie's Prologue, a 2.28 km individual time trial in Payerne, Switzerland, 23 April 2024. EPA/LAURENT GILLI ...
Bild: keystone
Alcaraz und Nadal treten an Olympia im Doppel an
An den olympischen Spielen in Paris im Juli/August treten die spanischen Tennis-Profis Rafael Nadal und Carlos Alcaraz im Doppel an, wie der nationale Tennisverband am Mittwoch ankündigte. Nadal hat bereits zwei goldene Olympia-Medaillen. 2008 gewann er im Einzel, 2016 im Doppel mit Marc Lopez. Der 17 Jahre jüngere Carlos Alcaraz hat am vergangenen Wochenende im Roland Garros, wo auch das Olympia-Turnier stattfindet, den French-Open-Titel geholt. (kat)
FILE - Rafael Nadal, of Spain, right, greets compatriot Carlos Alcaraz after defeating him in the men's singles semifinals at the BNP Paribas Open tennis tournament Saturday, March 19, 2022, in I ...
Bild: keystone
Titmus mit Weltrekord über 200 m Crawl
Ariarne Titmus hat bei den Olympia-Ausscheidungen der australischen Schwimmer in Brisbane einen Weltrekord über 200 Meter Crawl aufgestellt. Die 23-jährige zweifache Olympiasiegerin schlug nach 1:52,23 Minuten an und unterbot die bisherige Bestmarke ihrer Landsfrau Mollie O'Callaghan (1:52,85) deutlich. O'Callaghan wurde hinter der viermaligen Weltmeisterin Zweite (1:52,48), die damit auch unter dem bisherigen Weltrekord geblieben war. Titmus hält auch den Weltrekord über die 400 Meter Crawl. (sda/dpa)
epa11405430 Ariarne Titmus of Australia celebrates winning her Women's 200m Freestyle event and setting a new world record, during the 2024 Australian Swimming Trials in Brisbane, Australia, 12 J ...
Bild: keystone
Zverev sagt Turnierstart in Deutschland ab
Die Restzweifel sind ausgeräumt, Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev legt nach seiner French-Open-Finalteilnahme eine Pause ein und startet nicht beim bereits laufenden ATP-Turnier in Stuttgart. "Ich fühle, dass mein Körper nicht bereit dafür ist, um jetzt von Sand auf Rasen zu gehen", begründete der Weltranglistenvierte seine Absage in einer Mitteilung des Organisators.
Germany's Alexander Zverev reacts after the men's final match of the French Open tennis tournament against Spain's Carlos Alcaraz at the Roland Garros stadium in Paris, Sunday, June 9,  ...
Bild: keystone
Anstelle des Olympiasiegers aus Hamburg, der aller Voraussicht nach in der kommenden Woche in Halle/Westfalen in die Rasensaison und damit in die Vorbereitung auf Wimbledon (1. bis 14. Juli) einsteigt, rückt der französische Routinier Richard Gasquet als Lucky Loser in die Hauptrunde. (hkl/t-online)
Thibau Nys Sieger der 3. Etappe
Thibau Nys vom Team Lidl-Trek gewinnt die 3. Etappe der Tour de Suisse über 161 km von Steinmaur nach Rüschlikon. Der Belgier setzte sich im Sprint vor dem Briten Stephen Williams und dem Italiener Alberto Bettiol durch. Jan Christen belegte als bester Schweizer den 16. Rang. (abu/sda)

Dominic Stricker wieder angeschlagen
Rückenbeschwerden und ein Comeback, welches immer wieder nach hinten verschoben wurden, sorgten dafür, dass Dominic Stricker erst vor einer Woche in Surbiton sein erstes Einzel in diesem Jahr bestritt. Nach dem 5:7, 3:6 gegen Leandro Riedi holte Stricker diese Woche in Nottingham im zweiten Einzel gegen den Briten Dan Evans, einst die Nummer 21 der Welt, immerhin einen Satz (3:6, 6:4, 3:6). Nach dieser zweiten Partie gilt Stricker aber bereits wieder als angeschlagen.

Die Partie gegen den als Nummer 2 gesetzten Evans wurde am Montag wegen der einbrechenden Dunkelheit nach zwei Sätzen auf Dienstag vertagt. Bei der Fortsetzung am Dienstag kam Stricker beim Stand von 3:3 zu Fall und wurde ausserhalb des Courts gepflegt. Nach dem Verletzungs-Timeout gewann der 21-jährige Berner aus Grosshöchstetten kein Game mehr. (abu/sda)
CORRECTS NATIONALITY Switzerland's Dominic Stricker appears injured during his men's singles match against Britain's Daniel Evans on day two of the Rothesay Open at the Lexus Nottingham ...
Bild: keystone
Liebe Userinnen und User
Wir werden in Liveticker-Artikeln die Kommentarfunktion nicht mehr öffnen. Dies, weil sich die Gegebenheiten jeweils so schnell verändern, dass bereits gepostete Kommentare wenig später keinen Sinn mehr ergeben. In allen andern Artikeln dürft ihr weiterhin gerne in die Tasten hauen.
Vielen Dank fürs Verständnis, Team watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
7. Februar 1988: Michael Jordan gewinnt beim NBA-All-Star-Game den Slam-Dunk-Contest. Bei seinem letzten Versuch springt er von der Freiwurflinie ab.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten
Das könnte dich auch noch interessieren:
Medaillenregen an der Leichtathletik-EM – die Schweizer Delegation ist so gut wie nie
Die Schweiz hat an der Leichtathletik-EM in Rom bereits acht Medaillen auf dem Konto. Noch nie war eine Schweizer Delegation an Europameisterschaften so erfolgreich. Das liegt auch an der Nachwuchsförderung.

Noch bevor an der Leichtathletik-Europameisterschaft in Rom die letzten Athletinnen und Athleten den Hut in den Ring geworfen haben, steht fest: Aus Schweizer Sicht sind diese Wettkämpfe schon jetzt historischen Ausmasses. Noch nie standen so viele Schweizerinnen und Schweizer auf einem EM-Podest.

Zur Story