Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Andy Murray, of Great Britain, celebrates after winning the fifth game of the third set in his match against Novak Djokovic, of Serbia, during the men's final at the Rogers Cup tennis tournament in Montreal on Sunday, Aug. 16, 2015. (Paul Chiasson/The Canadian Press via AP) MANDATORY CREDIT

Erlösung nach drei Stunden: Andy Murray gewinnt die Partie gegen Novak Djokovic. Bild: AP/The Canadian Press

Zum ersten Mal seit zwei Jahren: Murray besiegt Angstgegner Djokovic



Andy Murray gewinnt erstmals seit dem Wimbledonfinal 2013 wieder gegen Novak Djokovic. Der Schotte entscheidet den Final des Turniers in Montreal in genau drei Stunden 6:4, 4:6, 6:3 für sich.

Murray, der heute Montag Roger Federer als Nummer 2 der Welt verdrängt, und Djokovic lieferten sich wie fast immer einen Abnützungskampf auf höchstem Niveau. Unterschied zu den letzten acht Duellen: Mit seinem fünften Matchball behielt diesmal Andy Murray die Oberhand und triumphierte beim kanadischen Masters-1000-Turnier zum dritten Mal nach 2009 und 2010. Für den Dominatoren der letzten Jahre war es erst die vierte Niederlage in diesem Jahr.

Murray war von Anfang an der offensivere und bessere Spieler auf dem Platz und führte schnell 4:1. Zwar kam der Serbe noch einmal auf 4:4 heran, ein weiteres Break sicherte Murray jedoch den ersten Satz. Ein schwaches Aufschlagspiel gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs kostete den Schotten dann den Satz.

Die Highlights

abspielen

YouTube/Live Sports

Im entscheidenden Set schlug Murray aber wieder zu. Nach dem Break zum 3:1 brauchte er fast 20 Minuten, um seinen Service zum 4:1 zu halten. Djokovic vergab dabei sieben Breakchancen – und bei 3:5 zwei weitere. Doch auch Murray brauchte fünf Matchbälle, ehe er den Sieg auf sicher hatte.

Er widmete den Erfolg seiner Trainerin Amélie Mauresmo. Die Französin hatte am Sonntagmorgen in Frankreich einen Buben geboren – am Nachmittag krönte ihr Schützling den Tag mit dem Titel im fernen Kanada. (si)

Amelie Mauresmo, coach of Andy Murray of Britain hits a ball during a practice session at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 9, 2015.                               REUTERS/Suzanne Plunkett

Amélie Mauresmo – hochschwanger im Training mit Andy Murray. Bild: SUZANNE PLUNKETT/REUTERS

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So haben wir Federer noch selten gesehen: Punktstrafe und Diskussion mit dem Schiri

Roger Federer kassiert im Viertelfinal von Schanghai eine bittere Pleite, der «Maestro» verliert gegen Alexander Zverev in drei dramatischen Sätzen. Es war ein richtiger Krimi und die Nerven der Spieler waren sichtlich angespannt. Vor allem Federer, der im zweiten Satz noch fünf Matchbälle abwehren konnte, war wegen vieler einfacher Fehler am Netz sichtlich genervt.

So genervt, dass der sonst so ruhige und kontrollierte Schweizer im dritten Satz von Schiedsrichter Nacho Forcadell zuerst verwarnt …

Artikel lesen
Link zum Artikel