wechselnd bewölkt
DE | FR
6
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Unvergessen

Reporter Chris Kamara verpasst einen Platzverweis: «I don't know, Jeff!»

Chris Kamara – eine Frohnatur.
Chris Kamara – eine Frohnatur.bild: sky sports
Unvergessen

Reporter verpasst Platzverweis – und alle lachen sich krumm

3. April 2010: Das torlose Unentschieden zwischen Portsmouth und den Blackburn Rovers geht nicht wegen des Resultats in die Geschichte ein. Sondern wegen einer Roten Karte und eines Fernsehmanns, der sie schildern soll, aber dummerweise nichts vom Platzverweis mitbekommen hat.
03.04.2022, 00:0530.03.2022, 10:41
Ralf Meile
Folge mir

Chris Kamara ist in jungen Jahren selber Fussballprofi. Nach Jahren bei drittklassigen Klubs wie Swindon Town oder Brentford schafft es der Mittelfeldspieler im Herbst seiner Karriere mit Leeds United doch noch in die First Division, vor der Einführung der Premier League Englands höchste Liga. In der Meistersaison 1991/92 gelangt er zu zwei Teileinsätzen.

Später wird Kamara erst kurz Trainer und dann Fernsehreporter. Er steht dabei in einem Stadion und aus dem Studio wird zu ihm geschaltet, damit er schildert, was sich ereignet hat. Im Prinzip ist es Radio mit Bild, Fernsehstationen handhaben das so, wenn sie keine Übertragungsrechte besitzen.

Die Szene, die Kamara über die Grenzen hinaus bekannt macht.Video: YouTube/Soccer AM

Im April 2010 steht Chris Kamara im Fratton Park in Portsmouth. Der Heimklub ist als Tabellenletzter bereits so gut wie abgestiegen, während es für Blackburn im gesicherten Mittelfeld um nichts mehr geht. Vielleicht ist Kamara deshalb nicht ganz bei der Sache. Denn als Moderator Jeff Stelling aus dem Studio zu ihm schaltet, steht er neben den Schuhen.

«Ich weiss es nicht, Jeff!»

«Ab in den Fratton Park, wo es einen Platzverweis gegeben hat», leitet Stelling die Schalte ein, «aber für wen, Chris Kamara?»

Der verdutzte Reporter entgegnet: «Ich weiss es nicht, Jeff. Gab es wirklich einen? Den muss ich verpasst haben.»

Grosses Gelächter im Studio und wohl auch in vielen englischen Stuben.
Grosses Gelächter im Studio und wohl auch in vielen englischen Stuben.bild: sky sports

Nun biegen sich die Moderatoren im Studio vor Lachen. «Chris, hast du nicht zugesehen? Ich habe nicht», sagt Stelling, «ich habe wirklich keine Idee, was da passiert ist. Was ist passiert?», hakt er nach. Wieder kommt aus dem Fratton Park die Antwort: «Ich weiss es nicht, Jeff!»

Hitparaden-Stürmer und TV-Promi

Nun grölt sich auch Kamara kaputt. Doch es kommt noch besser. Stelling informiert den Reporter darüber, dass Portsmouths Anthony Vanden Borre Rot gesehen habe. Darauf Kamara: «Du hast recht, ich habe ihn verschwinden sehen. Aber ich dachte, die wechseln ihn aus, Jeff.» Schallendes Gelächter im Studio.

Ein Highlight-Video von Chris Kamara.Video: YouTube/Sky Sports Football

Chris Kamaras Karriere hat der Aussetzer nicht geschadet. In England ist er je nach Sichtweise ein B-, C- oder D-Promi. Er nahm in Quiz-Sendungen ebenso teil wie bei Back-Wettbewerben, versuchte sich als Ninja Warrior und schaffte es 2019 mit einem Weihnachtsalbum bis auf Platz 8 der Charts, sowohl in England wie auch in Schottland.

Kamara, der Sänger: «Let It Snow».Video: YouTube/Chris Kamara
Chris Kamara als Experte in der Hit-Serie «Ted Lasso». Video: YouTube/Ted Lasso Clips
Unvergessen
In der Serie «Unvergessen» blicken wir am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

The Simpsons meet the Premier League

1 / 19
The Simpsons meet the Premier League
quelle: @davemkii / @davemkii
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein wahrer Kommentator eskaliert auch ohne Fussball

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bio Zitronensaft
03.04.2020 09:27registriert März 2019
Was für ein sympathischer Kerl.
1020
Melden
Zum Kommentar
avatar
Drunken Master
03.04.2020 11:04registriert Juli 2018
Legende :-)
490
Melden
Zum Kommentar
avatar
G. Samsa
03.04.2020 08:41registriert März 2017
Er ist gut, Hans Jucker ist (war) besser. :-)
5013
Melden
Zum Kommentar
6
Penaltyheld Bono – das ist der Mann, der für Marokkos WM-Wunder sorgte
Marokko schaltet Spanien im Penaltyschiessen aus und steht erstmals in einem WM-Viertelfinal. Zum Held wird Torhüter Bono, der ausgerechnet im Land der Geschlagenen sein Geld verdient.

Sogar im Penaltyschiessen hielt er seinen Kasten sauber. Marokkos Torhüter Yassine Bounou, genannt Bono, wurde bei dieser WM noch nicht ein einziges Mal von einem gegnerischen Spieler überwunden – und gegen Spanien schliesslich zum grossen Fussballhelden seines Landes. Ein historischer 3:0-Sieg im Elfmeterschiessen, bei dem Bono zwei der drei spanischen Schüssen vom Punkt parierte. «Ich bin so glücklich für unser Team, wir haben zusammen so einen fantastischen Job gemacht. Die ganze Mannschaft hätte den Titel ‹Man of the Match› verdient gehabt. Es war von allen unglaublich», sagte Bono nach dem grössten Spiel seiner Karriere.

Zur Story