Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Panalpina wird dänisch: DSV blättert 4,6 Milliarden hin



ARCHIV - ZUR UEBERNAHME VON PANALPINA DURCH DSV STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG, AM MONTAG, 1. APRIL 2019 - Panalpina Logo at the headquarters in Basel, Switzerland, September 5, 2013. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Panalpina Hauptsitz in Basel, aufgenommen am 5. September 2013.  (KEYSTONE/Christian Beutler)

Das Panalpina-Hauptquartier in Basel. Bild: KEYSTONE

Der Schweizer Logistikkonzern Panalpina wird vom dänischen Mitbewerber DSV übernommen. Die drei grössten Panalpina-Aktionäre, die Ernst-Göhner-Stiftung, Cevian Capital sowie Artisan Partners, werden ihre Aktien im Rahmen eines öffentlichen Tauschangebotes dem Konkurrenten DSV andienen, teilte Panalpina am Montag mit.

Dieses Tauschangebot wird somit von Aktionären unterstützt, die insgesamt 69.9 Prozent der Namenaktien von Panalpina halten. Gemäss dem Tauschangebot offeriert DSV 2.375 eigene Aktien für einen Panalpina-Anteilsschein. Basierend auf dem DSV-Schlusskurs vom vergangenen Freitag entspricht das Umtauschangebot einem impliziten Angebotspreis von 195.80 Franken pro Panalpina-Aktie.

Für den Basler Konzern hatte DSV im Januar ein erstes Übernahmeangebot vorgelegt. Nach einer Aufbesserung lag das Angebot bisher offiziell bei 180 Franken pro Panalpina-Aktie, was insgesamt 4.27 Milliarden Franken entsprach. Mit dem erneut aufgebesserten Angebot wird Panalpina nun mit 4.6 Milliarden bewertet.

Ein Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2019 erwartet, hiess es weiter. Nach Abschluss des Tauschangebotes würden DSV und Panalpina zu einem der weltweit grössten Logistikunternehmen mit einem kombinierten Umsatz von rund 118 Milliarden dänischen Kronen (circa 18.2 Mrd Franken) und einer kombinierten Belegschaft von rund 60'000 Mitarbeitern.

Der Name der Gesellschaft soll dann in «DSV Panalpina A/S» geändert werden. Vor dem Hintergrund des heute veröffentlichten Zusammenschlusses hat der Verwaltungsrat von Panalpina ausserdem entschieden, die für nächsten Freitag vorgesehene ausserordentliche Panalpina-Generalversammlung zu vertagen. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Spekulationsblasen und Börsen-Crashs

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Keine Konzerte, dafür Streaming: Wie Corona die Welt der Pop-Musik verändert

Konzerte und Festivals wurden gestrichen, Musiker haben ihre Einnahmequellen verloren. Nur die Streamingdienste jubeln, denn der Hunger nach Musik ist ungebrochen. Corona hat die Popbranche nachhaltig verändert.

«Ich will, dass die Menschen tanzen und glücklich sind», sagte Lady Gaga zur Veröffentlichung ihres Albums «Chromatica». Musik und Tanz seien die beste Stimulanz und das wirksamste Antidepressivum. Lady Gaga war der erste Superstar, der im Coronajahr ein Album veröffentlichte, und wollte im Juni den Takt und den Sound vorgeben.

Sie präsentierte sich als Prophetin des Glücks und ihre Musik als Stimmungsheber der Stunde. Das Kalkül ging nicht auf, so schlecht wie «Chromatica» hat sich noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel