DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Erster MERS-Fall

Coronavirus erreicht die USA – Patient kam aus Saudi-Arabien

03.05.2014, 11:4703.05.2014, 12:06

Gesundheitsexperten sind in grosser Sorge: Die MERS-Erkrankungsfälle sind in den vergangenen Wochen vor allem in Saudi-Arabien sprunghaft angestiegen. Jetzt meldeten die USA den ersten Erkrankungsfall.

Das tödliche MERS-Coronavirus ist erstmals in den USA nachgewiesen worden. Es handle sich dabei um einen Patienten im US-Bundesstaat Indiana, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Freitag mit.

Der Patient sei vor rund einer Woche von Saudi-Arabien aus über Grossbritannien in die USA eingereist und habe sich kurz darauf mit Symptomen wie Fieber, Kurzatmigkeit und Husten in ein Spital begeben. Er sei isoliert und sein Zustand stabil.

«Wir haben erwartet, dass MERS die USA erreichen würde, wir sind darauf vorbereitet und handeln schnell»

Das Risiko einer Ansteckung für die Bevölkerung sei sehr gering, teilte das CDC mit. «Wir haben erwartet, dass Mers die USA erreichen würde, wir sind darauf vorbereitet und handeln schnell», sagte CDC-Direktor Tom Frieden.

Bild: AP/National Institute for Allergy and Infectious Diseases

Das Virus kann zu Nierenversagen und schwerer Lungenentzündung führen. Etwa jeder dritte Patient stirbt. Weltweit hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit September 2012 insgesamt 93 Todesfälle registriert, die meisten davon in Saudi-Arabien.

Die tatsächliche Zahl liegt aber höher, da noch nicht alle Fälle in die Statistiken eingegangen sind. Experten gehen zudem von einer Dunkelziffer aus. Schon im vergangenen Jahr warnte die WHO eindringlich, dass der Erreger «eine Gefahr für die ganze Welt» sei. MERS tritt vor allem auf der arabischen Halbinsel auf. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie klimafreundlich ist deine Ernährung? Diese Grafik gibt dir eine Übersicht

Unsere Ernährung ist für einen Drittel aller menschengemachten Treibhausgase verantwortlich. Doch welche Lebensmittel sind wie klimaschädlich? Diese Übersicht hilft dir.

Ein Drittel aller Treibhausgase stammen aus der Lebensmittelproduktion – das ist mehr als alle Flugzeuge, Autos und Schiffe zusammen ausstossen. Die Zürcher Organisation «Eaternity» entlarvt nun die grössten Klimasünder auf unseren Tellern. Die Projektideen zu den Auswirkungen von Lebensmitteln auf das Klima entstanden bereits 2008 an der ETH Zürich. Heute arbeiten rund ein Dutzend Personen für «Eaternity».

Fast 500 Lebensmittel wurden je nach CO₂-Fussabdruck in Bereiche eingeteilt und auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel