Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIVE --- DIE SCHLACHT UM VERDUN IST EINE DER BEDEUTENDSTEN SCHLACHTEN DES ERSTEN WELTKRIEGES AN DER WESTFRONT ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH. SIE BEGANN VOR 100 JAHREN AM 21. FEBRUAR 1916 MIT DEM ANGRIFF DEUTSCHER DIVISIONEN AUF DIE FRANZOESISCHE STADT VERDUN UND IHRE BEFESTIGUNGEN. ZU DIESEM ANLASS STELLEN WIR IHNEN DIESES BILD ZUR VERFUEGUNG --- Feldgrad eines franzoesischen Soldaten in der Angriffslinie bei der Schlacht von Verdun in der Marne-Ebene um 1916. Vom 21. Februar bis 9. September 1916 dauert einer der laengste und grausamsten Schlachten des 1. Weltkrieges. Der Angriffskrieg in der Marne-Ebene wird zum moerderischen Stellungskrieg, der fast 800'000 Verletzte und Tote fordert.  (KEYSTONE/Anonymous)

Einer von hunderttausenden: Feldgrab eines französischen Soldaten.  Bild: KEYSTONE

100 Jahre Schlacht von Verdun: Das Grauen in Zahlen

50 Millionen Bomben und Granaten pflügten das Schlachtfeld von Verdun um. Heute noch, 100 Jahre nach Beginn der ersten Materialschlacht der Weltgeschichte, finden die Bauern Knochen und Metallsplitter auf den Feldern. Die «Blutpumpe» von Verdun in Zahlen.



Verdun sollte endlich die Entscheidung bringen. Kurz nach dem Beginn des Ersten Weltkrieges waren die Fronten im Westen erstarrt. Im blutigen Patt des Stellungskrieges drohte dem Deutschen Reich auf lange Sicht die Niederlage gegen die Entente, die über viel mehr Ressourcen verfügte. 

Der deutsche Generalstabschef Erich von Falkenhayn hoffte, ein erfolgreicher Angriff der 5. Armee auf Verdun würde Frankreich in die Knie zwingen. Die französische Armee war nach der so verlustreichen wie erfolglosen Herbstoffensive in der Champagne erschöpft. 

Am 21. Februar 1916 begann die Schlacht. Sie forderte hunderttausende Menschenleben – und am Ende verlief die Front fast wie zuvor. Die erste grosse Materialschlacht der Weltgeschichte änderte «eigentlich gar nichts», wie der Historiker Herfried Münkler sagte

300 Tage Gemetzel

Verdun Toter Mann

Deutscher Angriff auf die Höhe «Toter Mann».  Bild: Wikipedia

Verdun war die längste Schlacht der Weltgeschichte. Sie begann am 21. Februar 1916 mit dem «Unternehmen Gericht». Die deutsche Offensive dauerte bis zum 11. Juli, danach gingen die Franzosen im Oktober zum Angriff über. Erst am 19. Dezember 1916 endete die Schlacht.

9 Stunden Trommelfeuer 

210 mm Haubitze Erster Weltkrieg

Pausenloses Trommelfeuer: deutsche 210-mm-Haubitze.  Bild: PD

Der deutsche Angriff setzte am 21. Februar um 7.15 Uhr mit einem Artillerie-Trommelfeuer aus 400 Batterien ein, das neun Stunden lang anhielt. 1225 Geschütze aller Kaliber, verteilt auf zehn Kilometer Tiefe, feuerten pausenlos auf die französischen Stellungen und das Hinterland. Pro Stunde schlugen 100'000 Geschosse ein.

50 Millionen Bomben und Granaten

Granaten Verdun

Verdun war die erste grosse Materialschlacht der Geschichte. Bild: PD

Auf die rund 20 Quadratkilometer des Schlachtfelds prasselten insgesamt etwa 50 Millionen Bomben und Granaten nieder. Das sind mehr als zwei auf jedem einzelnen Quadratmeter. 23 Millionen Projektile verschossen allein die Franzosen – über 50 pro Minute. Das «Stahlgewitter», wie der deutsche Schriftsteller Ernst Jünger seine Erfahrungsberichte aus dem Krieg betitelte, verwandelte die Umgebung von Verdun in eine Mondlandschaft. Ganze Dörfer wurden eingeebnet. 

5 Kilo Stahlsplitter pro m2

VERDUN, FRANCE - AUGUST 26:  Mine-clearing specialists Guy Momper and Raoul Weber measure an unexploded German 155mm artillery shell from World War I found by a local farmer in a field at Champneuville on August 26, 2014 near Verdun, France. Momper and Weber are among a handful of men kown in French as

Eine nicht explodierte deutsche Granate. Bild: Getty Images Europe

Etwa 50 Tonnen Stahlsplitter liegen heute noch auf jedem Hektar des Schlachtfeldes. Dies entspricht fünf Kilogramm pro Quadratmeter.

125 Divisionen

Deutsche Truppen Verdun

Deutsche Truppen in Verdun. Bild: PD

Deutsche und Franzosen setzten gewaltige Truppenmassen ein. 75 französische Divisionen mit insgesamt 377'000 Mann standen 50 deutschen Divisionen mit 337'000 Soldaten gegenüber. 

70% der französischen Armee

Französische Soldaten vor Verdun

Schnell ausgewechselt: französische Truppen vor Verdun.  Bild: PD

Die Franzosen wechselten ihre Truppen schneller aus; durch ihr Rotationssystem kamen mehr als 70 Prozent aller Soldaten mindestens einmal für acht bis zehn Tage an die Front in Verdun. Dadurch erodierte die Moral weniger schnell als bei den Deutschen, die oft bis zur völligen Erschöpfung in den vordersten Linien ausharren mussten. 

7 Meter pulverisierte Erde

Höhe 304

Erobert und zurückerobert: Höhe 304. Bild: PD

Die stark umkämpfte «Höhe 304» – allein hier starben fast 10'000 französische Soldaten – wurde so stark von Granaten umgepflügt, dass sie sieben Meter an Höhe verlor. Der kleine Hügel war strategisch wichtig, weil er die Dörfer Malancourt und Hautcourt sowie das Tal der Esne überblickt. 

12 Eisenbahnlinien

deutscher Zug Erster Weltkrieg

Deutscher Materialtransport.  Bild: PD

Die deutsche 5. Armee wurde über 12 Eisenbahnlinien mit Material und Munition versorgt. 1300 Munitionszüge transportierten 2,5 Millionen Artilleriegeschosse – darunter auch Gasgranaten – an die Front. 

1 Lastwagen alle 14 Sekunden

Berliet Lastwagen Erster Weltkrieg

Lastwagen dieses Typs brachten Nachschub an die französischen Linien.  Bild: PD

Die Franzosen versorgten die Verteidiger von Verdun auf einer 70 Kilometer langen Schotterpiste – dem einzig verbliebenen Verbindungsweg – mit Nachschub. Alle 14 Sekunden traf im Schnitt ein Berliet-Lastwagen ein. Pro Woche erreichten so 90'000 Soldaten und 50'000 Tonnen Material die Front. 

14 Tage Lebenserwartung

Verdun

Mörderische Umgebung: deutsche Soldaten auf dem Schlachtfeld von Verdun. Bild: PD

Die durchschnittliche Lebenserwartung eines in der Schlacht von Verdun eingesetzten deutschen Soldaten betrug Anfang Mai 1916 nur noch 14 Tage. 

Über 300'000 Tote

Gefallene Verdun

In der «Blutpumpe» von Verdun kamen hunderttausende um. Bild: PD

Die genaue Zahl der Gefallenen lässt sich nicht ermitteln. Schätzungsweise 162'000 Franzosen und 143'000 Deutsche kamen um. Mehr als 410'000 – etwa 215'000 Franzosen und 196'000 Deutsche – wurden verletzt. 

80'000 ungeborgene Tote

VERDUN, FRANCE - AUGUST 26:  Sunlight highlights craters created by artillery bombardments during the fierce battle of Les Eparges hill during World War I on August 26, 2014 near Verdun, France. The German and French armies fought a vicious battle for control of the strategically significant hill in 1915 that preceded the much larger Battle of Verdun in 1916. The 10-month Battle of Verdun, among the most horrific on the entire Western Front, resulted in a combined casualty count of between 714,231 and 976,000 for both sides. The two armies fired an estimated 65 million artillery shells at one another, of which millions never exploded and are still strewn througout the region. France will commemorate the centenary of the battle in 2016 with events including the inauguration of a redesigned national memorial.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Das Schlachtfeld heute. Bild: Getty Images Europe

Auf dem Schlachtfeld liegen noch die Überreste von rund 80'000 bis heute nicht identifizierten Gefallenen. 

69 Soldatenfriedhöfe

Crosses are seen at the WWI Douaumont ossuary near Verdun, France, in this picture taken on March 4, 2014. Sunday February 21, 2016 marks the 100th anniversary of the start of the battle of Verdun, fought from February 21 to December 18, 1916. It was one of the largest battles of the First World War on the Western Front between German and French armies. Picture taken March 4, 2014. REUTERS/Vincent Kessler/Files

Soldatenfriedhof vor dem Beinhaus von Douaumont. Bild: VINCENT KESSLER/REUTERS

Im Departement Meuse gibt es 40 französische und 29 deutsche Soldatenfriedhöfe. Im Beinhaus von Douaumont liegen die Gebeine von etwa 130'000 nicht identifizierten deutschen und französischen Soldaten. 

abspielen

Doku: «I. Weltkrieg – Die Schlacht um Verdun». YouTube/GeschichtsDokus

Von der Kriegserklärung bis zum Waffenstillstand: Der Erste Weltkrieg im Schnelldurchlauf

Ticker: Der Erste Weltkrieg

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Mehr zum Thema Geschichte

John F. Kennedy – sein Leben in 33 Bildern

Link zum Artikel

Drogendealer in der Weltpolitik – das Leben von Panamas Ex-Diktator Noriega

Link zum Artikel

Das bittere Ende der Frau, die den «Vater des Gaskriegs» nicht stoppen konnte

Link zum Artikel

So haben dein Opa und deine Oma früher auf den Putz gehauen

Link zum Artikel

«Der Slogan nach dem Krieg war ‹Nie wieder›» Und heute? Eine Holocaust-Zeitzeugin erzählt

Link zum Artikel

Geschichte der Menschenversuche: Geköpfte unter Strom, Pestflöhe und Gasbrand

Link zum Artikel

Das Schicksal der «Liederlichen»: Graubünden arbeitet seine dunkle Vergangenheit auf

Link zum Artikel

Über die Sinnlosigkeit des menschlichen Treibens: Die Weltgeschichte in 20 Minuten

Link zum Artikel

«Erst grosses Gelächter, dann Schreie»: Seilzieh-Weltrekord in Lenzburg endet in Tragödie

Link zum Artikel

«So stirbt man also!» – 17 Berühmtheiten und ihre letzten Worte

Link zum Artikel

Regierungsrat und Gulag-Opfer: Was aus Lenins Schweizer Genossen wurde

Link zum Artikel

Die wilde Affäre von zwei Astrologen mit Hitler, der Schweiz und dem MI5

Link zum Artikel

Die Schweiz im Untergrund: Tunnel, Bundesratsbunker und militärische Allmachtsphantasien

Link zum Artikel

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

Link zum Artikel

Vom rettenden Orgasmus bis zur Lobotomie: 10 gruslige Therapien aus der Medizingeschichte

Link zum Artikel

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Link zum Artikel

Der gescheiterte Weltrevolutionär: Wie ein Schweizer 1917 über ein Telegramm stolperte

Link zum Artikel

1980, Zürich brennt, die Bullen schiessen – Klaus R. schiesst mit der Kamera zurück

Link zum Artikel

Das älteste Rezept der Welt ist für … BIER! #priorities

Link zum Artikel

Von geliebten Männern weggesperrt: Das traurige Schicksal von Johanna der Wahnsinnigen

Link zum Artikel

Einst streng geheim, jetzt auf Youtube – die Videos der US-Atomtests

Link zum Artikel

Российская империя: So schön (und farbig) war Russland, als der letzte Zar abdankte

Link zum Artikel

Syphilis, Gladiatoren oder die Hölle – In welches Jahrhundert gehörst du wirklich?

Link zum Artikel

Vivi Kola und das Frauenstimmrecht: Wie ein Kind der 70er «Die göttliche Ordnung» erlebt

Link zum Artikel

Arschtrompeten im Gebetsbuch und andere Obszönitäten aus dem Mittelalter

Link zum Artikel

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Link zum Artikel

«Neger fallen über weisse Frauen her»: Parallelen zur Fake-News-Epidemie von 1942 

Link zum Artikel

Bier per Spitfire: So versorgten die Alliierten die Truppe mit kühlem Blonden

Link zum Artikel

So schön war Peking, bevor die Kommunisten es mit Hochhäusern zupflasterten

Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Link zum Artikel

Von Kaiser Wilhelm bis zum Atomzeitalter: Karikaturen des Zürchers «Bosco»

Link zum Artikel

Die Italiener in der Schweiz – eine Geschichte in 5 Akten

Link zum Artikel

Eispickel, Regenschirm und Polonium: 10 ungewöhnliche Geheimdienst-Attentate

Link zum Artikel

Sie nannten es das «Paris des Nahen Ostens»: So cool war Beirut vor dem Bürgerkrieg

Link zum Artikel

Mata Hari – der Mythos der angeblichen Meisterspionin bröckelt

Link zum Artikel

70er-Jahre Verkehrssendung: «Achtung, Frau am Steuer!»

Link zum Artikel

Faszinierende Bilder aus dem alten Jugoslawien (vor Hitler, Tito und Milošević)

Link zum Artikel

Exorziert die Würmer und hängt die Sau! – Tiere auf der Anklagebank

Link zum Artikel

Gib Schweizern eine Kamera, Afrika, den Himalaya ... Krasse Reisefilme aus den 1930ern

Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Link zum Artikel

Der Kampf ums Schweizer Frauenstimmrecht: Als Film göttlich absurd und höllisch traurig

Link zum Artikel

Treffen der Schreibtischmörder: Sie planten vor 75 Jahren den Holocaust

Link zum Artikel

Die 100 bedeutendsten Menschen aller Zeiten – auf Platz 80 tummelt sich ein Schweizer

Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

Link zum Artikel

Das Rätsel um den letzten grossen Nazi-Verbrecher ist geklärt

Link zum Artikel

«Die Zarin krault ihm die Eier»: Der Mord am gottlosen Scharlatan Rasputin 

Link zum Artikel

Busen-Pillen und Alpenbitter – Schweizer Werbung im Zweiten Weltkrieg

Link zum Artikel

Alte Fotos zeigen die Schweiz während des Zweiten Weltkriegs

Link zum Artikel

Jul-Tanne statt Christbaum: So versuchten die Nazis, Weihnachten umzudeuten

Link zum Artikel

Mitten im 1. Weltkrieg kicken deutsche und britische Soldaten an der Front

Link zum Artikel

Wie aus einer römischen Orgie der Geburtstag von Jesus wurde

Link zum Artikel

Kaum zu glauben – diese historischen Ereignisse fanden zur gleichen Zeit statt

Link zum Artikel

Der morbide Charme von verlassenen Bunkern

Link zum Artikel

Rechnen wie Cäsar: Schaffst du diesen römischen Mathe-Test?

Link zum Artikel

Pearl Harbor: Vor 75 Jahren stürzten sich 400 japanische Flugzeuge auf die US-Flotte

Link zum Artikel

History Porn Teil XI: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

Link zum Artikel

Big Money im Weissen Haus: Die Rangliste der reichsten US-Präsidenten

Link zum Artikel

Donald wie Ronald? Auch 1980 gewann ein «Hirnloser» – und die Welt ging nicht unter

Link zum Artikel

«Hässlich, grossmäulig, kurzhaarig»: Amerika träumt seit über 100 Jahren von Hillary

Link zum Artikel

Wie ein junger Fotograf 1973 auf Tuchfühlung mit Muhammad Ali ging

Link zum Artikel

In London versteigern sie den Nazi-«Reichsbank-Schatz» 

Link zum Artikel

History Porn Teil X: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

Link zum Artikel

Globalisierung anno dazumal: Archäologen finden in Japan römische Münzen 

Link zum Artikel

Britischer Journalist soff wie Churchill – und das kam dabei heraus

Link zum Artikel

Weltkriegs-Flüchtling in der Schweiz: «Wir mussten uns komplett ausziehen»

Link zum Artikel

Aus der Geschichte lernen? Läuft ... Warum Duterte Obama «Hurensohn» nennt

Link zum Artikel

Codewort Porno – wie Schwarzbrenner trotz Verbot Absinth verkauften

Link zum Artikel

History Porn Teil IX: Geschichte in 40 Wahnsinns-Bildern

Link zum Artikel

Weil Wikinger dir beim Flirten helfen: 11 Fakten über die bärtigen Seefahrer

Link zum Artikel

Wieder hat es Haiti getroffen – seit einem Pakt mit dem Teufel soll das Land verflucht sein

Link zum Artikel

Belagert, ausgehungert, zerstört: Diesen 7 Städten erging es wie heute Aleppo

Link zum Artikel

Wie Leni Riefenstahl zu Hitlers Reichsregisseurin wurde – und was ein Wasserfall im Tessin damit zu tun hat

Link zum Artikel

Superkanone V3: Wie ein Kennedy Hitlers Hochdruckpumpe ausschalten sollte

Link zum Artikel

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

Link zum Artikel

«Operation Entebbe»: Wie Jonathan Netanjahu auf einem Terminal in Uganda zum Helden wurde 

Link zum Artikel

Es ist nicht alles Putin – eine Reise in Russlands zaristische, revolutionäre und phantastische Seele

Link zum Artikel

Diese 13 Fehler veränderten den Lauf der Weltgeschichte

Link zum Artikel

Atemberaubend schön: 45 Bilder von Swissair-Stewardessen

Link zum Artikel

Pendeln damals und heute: «Er liebt seine Familie, obwohl er sie nur am Abend zu sehen bekommt»

Link zum Artikel

Der letzte Schweizer Ölsoldat ist gestorben: Die Suva zahlte ihnen 46 Millionen Schmerzensgeld 

Link zum Artikel

Die Schweiz, das kleine Russland: So gross könnte die Eidgenossenschaft wirklich sein

Link zum Artikel

Life-Hacks aus der Ära des Alkoholverbots: So einfallsreich waren die Schmuggler während der Prohibition

Link zum Artikel

Als die Schweizer Armee einen brünstigen Elefanten mit der Kanone erschoss

Link zum Artikel

Cox, Bhutto, Rabin & Co.: 11 politische Morde und ihre Folgen

Link zum Artikel

So sahen die Schweizer «Hooligans» im letzten Jahrhundert aus

Link zum Artikel

Liebe Frau Flückiger: In den Alpen gab es schon Muslime, als noch keine Eidgenossen existierten

Link zum Artikel

Anno dazumal auf dem Bürgenstock: 29 wahnsinnig schöne Bilder von Audrey Hepburn                 

Link zum Artikel

Wie ein Schweizer mit einer Kampfhunde-Armee die Japaner im 2. Weltkrieg bezwingen wollte

Link zum Artikel

Vor 100 Jahren fand die grösste Seeschlacht aller Zeiten statt: «Irgendwas stimmt mit unseren verdammten Schiffen nicht»

Link zum Artikel

100 Jahre Armenier-Genozid: Der erste organisierte Völkermord des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Seit 54 Jahren brennt es in Centralia: Wie ein Bergbaustädtchen zur Geisterstadt wurde

Link zum Artikel

Krieg, Hoffnung, Zerfall: Das dunkle 20. Jahrhundert erzählt in 50 Bestsellern 

Link zum Artikel

25.05.1935: Keiner ärgerte Hitler mehr als Jesse Owens – dabei hätte der Führer ja wissen müssen, was der Schwarze drauf hat

Link zum Artikel

Das Réduit und der Streit, ob die beste Festung der Welt die Nazis abgewehrt hat oder nicht

Link zum Artikel

Hitler, Stalin und Co: Erkennst du diese Diktatoren auch in jung?

Link zum Artikel

Grosstante Margit tanzt, als 180 Juden massakriert werden – eine Familiengeschichte

Link zum Artikel

Vom Kugelfisch-Helm bis zum geflügelten Husaren: Die sonderbarsten Rüstungen der Geschichte  

Link zum Artikel

Als hätte H.R. Giger es entworfen: Bilder aus dem Innenleben eines deutschen U-Boots von 1918

Link zum Artikel

So spektakulär war Brückenbau in der Schweiz früher

Link zum Artikel

Traurig-schöne Bilder aus Somalia, als wir dort noch Badeferien machten und clubben gingen

Link zum Artikel

History Porn Teil III: Geschichte in 40 Wahnsinns-Bildern

Link zum Artikel

Mit dem Gondeli über den See – als in Zürich aus Visionen noch Realität wurde

Link zum Artikel

Doch nicht durch die Schweiz: 2000-jähriger Kot verrät endlich Hannibals Alpenroute

Link zum Artikel

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link zum Artikel

Diese Bilder beweisen, dass es in Bern schon früher gemütlich zu und her ging

Link zum Artikel

Kalaschnikow trifft auf Kajal: 8 Milizen, in denen Frauen kämpfen

Link zum Artikel

Vertraut und doch ganz anders – so sah die Schweiz vor hundert Jahren aus

Link zum Artikel

Darum bleibt Kurdistan ein Traum

Link zum Artikel

Folter, Mord und Führerkult: Wie aus einem deutschen Idyll in Chile ein Gottes-KZ wurde

Link zum Artikel

Der Mythos Mens: Die ewige Angst der Männer vor dem bisschen Blut

Link zum Artikel

So schön war der Irak einmal: Diese Bilder stimmen irgendwie traurig

Link zum Artikel

Obama und kein Happy End: Amerikas Schwarze stehen dort, wo sie immer schon standen

Link zum Artikel

Nazi-Schmierfinken, Mord und Blechschaden: Polizeibilder aus Zürich von damals

Link zum Artikel

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Link zum Artikel

Rustikale Enthaltsamkeit! Eier abgeschnitten, Schwanz entfernt – aber ganz nah bei Gott!

Link zum Artikel

Grossartige Fotos aus Basel, als über dem Birsig noch Plumpsklos hingen

Link zum Artikel

Früher in Stein gemeisselt, heute im Internet zuhause: Die 6 ältesten Listicles der Menschheit

Link zum Artikel

100 Jahre Schlacht von Verdun: Das Grauen in Zahlen

Link zum Artikel

Fantastische Bilder aus einer Zeit, in der in Zürich noch keine Hipster rumkurvten

Link zum Artikel

So stellten sich die Menschen vor 100 Jahren unsere Zeit vor

Link zum Artikel

Luther, Gratulation zum Todesjubiläum, du asoziales Genie!

Link zum Artikel

Die Schweiz und ihre Ausländer: Als die «Tschinggen» auf dem Pausenplatz verprügelt wurden

Link zum Artikel

Zweite Röhre am Gotthard? Wie fantasielos! Diese 9 Megaprojekte sind wirklich visionär

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Human 23.02.2016 14:47
    Highlight Highlight "Die durchschnittliche Lebenserwartung eines in der Schlacht von Verdun eingesetzten deutschen Soldaten betrug Anfang Mai 1916 nur noch 14 Tage."

    Ja das war echt eine Materialschlacht, alleine wie die Soldaten ran gekarrt wurden, ebenfalls wie Material und das alles total sinnlos...

    Die Österreicher und die Deutschen waren schon immer ein bisschen grössenwahnsinnig mh...
    • mortiferus 23.02.2016 20:48
      Highlight Highlight Materialschlacht! 08/15, Wummern (Bässe), "ich versteh nur Bahnhof", dicke Luft oder Niemandsland. Alles Spuren die der grosse Krieg in der deutschen Sprache hinterlassen hat. Sozusagen sprachliche Narben.
    • felixJongleur 23.02.2016 23:33
      Highlight Highlight @mortiferus: Wow, das wusste ich nicht. Das 08/15 von einem MG abgeleitet ist bspw. macht mich sprachlos...wie unser Sprachschatz diese Redewendungen mitgenommen hat ist faszinierend und aber auch bedrückend.
  • zombie woof 23.02.2016 14:12
    Highlight Highlight Und, was hat die Menschheit aus diesen beiden Weltkriegen und vielen anderen Kriegen gelernt? NICHTS!
  • Max Heiri 23.02.2016 11:15
    Highlight Highlight Hervorragender Artikel, der das Leid dieses oft vergessenen Weltkriegs aufzeigt.
    Etwas wenig Menschlichkeit, die ich herauslesen konnte war das gemeinsame Weihnachtsfeiern und die Meutereien auf beiden Seite .
  • Menel 23.02.2016 07:53
    Highlight Highlight Meine Vorfahren waren alle in die WK involviert. Wenn ich dann solche Bilder sehe, stockt mir immer der Atem. Es ist so schwer vorstellbar, dass das nur 3 Generationen zurück liegt. Von meinem Urgrossvater habe ich noch eine Postkarte, mit einer Zeichnung von ihm drauf, die er auf der Reise an die Front nach Hause schickte. Darauf steht: "Jeder Schuss ein Russ."
  • Kimbolone 23.02.2016 06:16
    Highlight Highlight Ein gelungener Artikel. Frage an den Autor: Ich habe den Begriff "Blutpumpe" noch nie gehört im Zusammenhang mit Verdun. Nutzt man nicht viel eher den Begriff "Blutmühle"?

    Zur Kriegsbegeisterung: Die war sehr real und einer von vielen Gründen für die erfolgreiche Massenmobilisierung. Europa hatte ja auch zum ersten Mal sowas wie 30 Jahre Frieden, da kam gerade den Jungen ein "Abenteuer" grad recht. Kaum nachvollziehbar, aber leider die bittere Realität.
  • Kookaburra 22.02.2016 21:16
    Highlight Highlight Die Spanische Grippe hat doppelt so viele getötet, wie der Krieg. Sehr zynisch vom Sensemann...

    Wer den Unsinn des Krieges nie vergessen möchte, dem empfehle ich:

    Paths of Glory (Kubrick)

    P.S. Liebes Watson, ein Hinweis am Rande.
    Viele von uns mögen Flugis sehr und der Luftrkieg ist weniger deprimierend. Technischer Fortschritt und Helden. Da sehe ich grosses Potential. (Flugi-Quiz, Roter Baron, Göring... und der Luftkrieg wurde genau vor hundert Jahren heiss, ich hoffe ihr deckt das ab ;)
    Play Icon
    • mortiferus 22.02.2016 22:08
      Highlight Highlight Eines meiner Lieblingsbücher (viele kenne ich nicht) "In Stahlgewittern" von Ernst Jünger. Er war dort, hat getötet und wurde mehr als einmal verwundet. Ein nüchterner Bericht von der Front aus damaliger Sicht eines freiwilligen Infanterist, Offizier und Stosstruppführer. Real, brutal und grässlich. Das Buch ist ambivalent und hat Jünger wahrscheinlich vor dem KZ in der Nazizeit bewahrt. Es wird geschrieben, dass Göbbels ihn ins KZ schicken wollte wegen des Romans "Auf den Marmorklippen". Hitler soll das verhindert haben, weil er Jünger bewunderte.
    • Daniel Huber 22.02.2016 22:32
      Highlight Highlight «Paths of Glory» ist weniger bekannt als «Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb», scheint mir, aber er geht vielleicht noch mehr unter die Haut. So viel ich weiss, war er in Frankreich lange verboten.
      Ob wir den Beginn des Luftkriegs abdecken werden, kann ich noch nicht sagen. Vielleicht Kollege Dahm, der versteht viel von der Materie ;)
    • Kookaburra 22.02.2016 22:43
      Highlight Highlight Es muss nicht sein. Ich selbst kenne die Materie gut :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Thanatos 22.02.2016 20:28
    Highlight Highlight Ich war selber schon eine Woche in dieser Region und habe mich auch sehr damit befasst. Am meisten hat mich Douaumont beeindruckt. So viele Kreuze auf und dann noch dieses unheimliche Gebäude. Diese Stimmung kann man fast nicht beschreiben. Man muss es selber erlebt haben. Und dann noch diese tausende Hügel, die einfach nicht in die Landschaft passen und alles so surreal erscheinen lassen. Kann ich jedem und jeder nur empfehlen, der sich ein wenig mit der Menschheit und deren Abgründe auseinander setzen will.
    Jedoch gibt es auch wunderschöne Soldatenfriedhöfe, was zwar sehr makaber klingt,
    • Thanatos 22.02.2016 20:53
      Highlight Highlight aber diese Ruhe und die schöne Landschaft haben etwas magisches. Vielleicht bin ich auch nur ein wenig komisch haha. Die amerikanischen sind sehr gepflegt, was dem ganzen jedoch auch das gewisse etwas raubt.
      Wie dem auch sei, es war eine sehr interessante aber auch nachdenkliche und traurige Woche.
    • Thanatos 22.02.2016 20:58
      Highlight Highlight Irgendwie verstehe ich es nicht ganz, wie man bei diesem Thema so viele Blitze verteilen kann. Wenn sich doch bitte jemand melden würde.
      Danke.


      Irgendwie ist Watson nicht mehr so ganz das, was es am Anfang war :/.
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 22.02.2016 21:17
      Highlight Highlight wegen 2 blitzen ist watson nicht mehr das was es einmal war?
    Weitere Antworten anzeigen
  • christianlaurin 22.02.2016 20:14
    Highlight Highlight Danke Watson... Absolut DANKE... Menschheit ist nicht zu retten. Ihr seit die einzigen die über es schreiben.

    Menschen können nur lernen wenn sie Erinnern. Leider seid ihr die einzigen.
    • Menel 23.02.2016 07:48
      Highlight Highlight Nein, Menschen können nur lernen, wenn sie verstehen. Man wiederholt Fehler nur, wenn man etwas nicht begriffen hat.
  • pamayer 22.02.2016 19:36
    Highlight Highlight Was wottsch da no säge...
    einfach unvorstellbares grauen ausgetragen auf den rücken der einfachen soldaten, von denen kaum je einer irgendeinen vorteil aus diesem krieg ziehen konnte.
    Ich morde
    Du mordest
    Sie mordet
    Er mordet
    Wir morden
    Ihr mordet ja auch
    Sie morden bis sie auch ermordet worden sind...
  • glüngi 22.02.2016 19:29
    Highlight Highlight Krieg ist die blosse Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.
    – Carl von Clausewitz

  • Mnemonic 22.02.2016 18:49
    Highlight Highlight Es ist herzerreissend wieviele Kids (egal ob Franzosen oder Deutsche) bei dieser Schlacht von alten Männern, buchstäblich um ihr Leben beschissen wurden...
    • koks 22.02.2016 20:35
      Highlight Highlight kids? also du meinst junge männer?
      noch heute haben wir dasselbe system: zwang zum militärdienst für junge männer.
    • Mnemonic 22.02.2016 20:46
      Highlight Highlight Ich bin 49. Ich darf junge Männer von 17 bis 20 als "Kids" bezeichnen...
    • koks 22.02.2016 20:54
      Highlight Highlight die dienstpflicht gilt nicht nur bis 20, sondern weit darüber hinaus.

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Es ist wieder so weit! Am Wochenende steigen die «Bösen» in die Zwilchhosen und ermitteln am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) im Sägemehl von Zug ihren König. Damit auch du deinen Spass daran hast, erklären wir dir, wie das Ganze abläuft und funktioniert.

Schwingen ist in der Schweiz längst keine Randsportart mehr, sondern wird immer beliebter. Zu Tausenden pilgern die Fans Jahr für Jahr an die regionalen und kantonalen Schwingfeste oder auf den Brünig, die Schwägalp, den Stoos oder zum Schwarzsee an die Bergfeste.

So richtig im Rampenlicht steht der Schwingsport aber dennoch nur alle drei Jahre – wenn das Eidgenössische ansteht und der Schwingerkönig gekrönt wird. Längst ist das ESAF ausverkauft. Neun Stunden pro Tag überträgt das SRF am …

Artikel lesen
Link zum Artikel