DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Fabienne Humm (Zweite v. l.) braucht für ihren Hattrick nur 274 Sekunden.
Fabienne Humm (Zweite v. l.) braucht für ihren Hattrick nur 274 Sekunden.Bild: KEYSTONE

«Hummbelievable»: Fabienne Humm erzielt den schnellsten Hattrick der Frauen-WM-Geschichte – so fix waren die schnellsten Männer

Drei Tore in fünf Minuten: Fabienne Humm sichert sich mit diesem Kunststück beim 10:1-Sieg gegen Ecuador einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Doch es geht noch schneller, wie ein Blick in eben diese zeigt.
13.06.2015, 11:2713.06.2015, 13:41

Die Schweizer Stürmerin Fabienne Humm hat beim 10:1-Kantersieg für einen historischen Moment gesorgt. Die Zürcherin, die für die angeschlagene Lara Dickenmann spielt, erzielt zwischen der 47. und 52. Minute in exakt 274 Sekunden die Tore zum 3:0, 4:0 und 5:0.

>>> Hier gibt's alle Tore des Schweizer Kantersiegs zu sehen

Damit realisiert sie den schnellsten Hattrick in der Geschichte der Frauen-WM. Den bisherigen Bestwert hielt die Japanerin Mio Otani, die an der WM 2003 für ihre drei Tore acht Minuten benötigt hatte.

«Ich habe es nach dem Spiel erfahren. Es kam mir gar nicht vor wie fünf Minuten.»
Fabienne Humm über ihren Hattrick-Rekord.
No Components found for watson.rectangle.

Und hier die drei Tore zum Geniessen ...

Animiertes GIFGIF abspielen
Humms erster Streich.gif: srf
Animiertes GIFGIF abspielen
Humms zweiter Streich.gif: srf
Animiertes GIFGIF abspielen
Und Humms dritter Streich.gif:srf

274 Sekunden für drei Tore sind beeindruckend, doch es geht noch schneller. Der schnellste je erzielte Hattrick geht auf das Konto von Magnus Arvidsson. Er erzielte im November 1995 mit dem damaligen schwedischen Zweitligisten IFK Hässleholm drei Tore in nur gerade 89 Sekunden.

Der schnellste Hattrick aller Zeiten

Weitere Hattrick-Rekorde

Der Australier Archie Thompson erzielt am 7. Dezember 2012 beim 9:0-Sieg an der Ostasienmeisterschaft gegen Guam den schnellsten lupenreinen Länderspiel-Hattrick der Geschichte. Gemäss FIFA erhöht er in der 59., 63. und 65. Minute von 4:0 auf 7:0. Der australische Verband nennt als Zeitpunkt der Tore allerdings die 58., 61. und 67. Minute. Aber wir wissen ja: Die FIFA hat immer recht.

Hattrick-Definitionen
* Unter einem Hattrick versteht man im deutschen Sprachgebrauch drei in Folge erzielte Treffer, ohne dass zwischen dem ersten und dem dritten Tor ein anderer Spieler ein Tor schiesst.

* Ein lupenreiner Hattrick liegt vor, wenn diese drei Tore in der gleichen Halbzeit
erzielt worden sind.

* Im englischen Sprachgebrauch werden bereits drei Tore in einer Partie als Hattrick gewertet, egal ob ein anderer Spieler dazwischen getroffen hat.

Der schnellste Super-League-Hattrick (seit 2003/04) gelingt Servettes Mohamed Kader beim 4:1-Sieg gegen YB am 31. August 2003 innert sechs Minuten. 

Mohamed Kader trifft gegen YB.
Mohamed Kader trifft gegen YB.Bild: KEYSTONE

Seit Einführung der Bundesliga hat es 98 Hattricks gegeben. Den letzten skorte Mils Petersen am 31. Januar 2015 für den SC Freiburg beim 4:1 gegen Eintracht Frankfurt.

Der schnellste Hattrick der 1. Bundesliga geht auf das Konto von Michael Tönnies vom MSV Duisburg. Am 27. August 1991 erzielte er beim 6:2-Sieg gegen den Karlsruher SC die Tore vom 1:0 zum 3:0 innert fünf Minuten. Im KSC-Tor stand damals ein gewisser Oliver Kahn. 

Der schnellste Hattrick der Premier League fiel erst kürzlich. Am 16. Mai 2015 traf Sadio Mané vom FC Southampton im Spiel gegen Aston Villa dreimal innert 176 Sekunden, in der 13., 14. und 16. Minute. 

Den schnellsten Hattrick in der Primera División erzielte weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi. Es war David Villa. In der Saison 2005/06 traf er gegen Athletic Bilbao in der 82., 84. und 87. Minute. Mit seinen vier Minuten war er drei Minuten schneller als Ronaldo bei seinem besten Versuch beim 9:1 gegen Granada 2015.

In der Serie A erzielte – na, wer denn sonst – Marco van Basten den schnellsten Hattrick. Für seine drei Tore vom 0:1 zum 3:1 gegen Atalanta Bergamo brauchte der Holländer im Dienste der AC Milan in der Saison 1991/92 sechs Minuten. 

Alle lupenreinen WM-Hattricks

1 / 11
Alle lupenreinen WM-Hattricks
quelle: getty images europe / stu forster
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Artur Jorge feiert einzigen Sieg als Nati-Trainer – es ist der Anfang vom schnellen Ende
24. April 1996: In der Schweiz herrscht kollektives Aufatmen. Nach dem 1:1 gegen Luxemburg und dem 0:1 gegen Österreich gewinnt die Schweiz zum ersten Mal unter dem neuen Nati-Trainer Artur Jorge. Doch es sollte das einzige Erfolgserlebnis für den unbeliebten Portugiesen bleiben.

Artur Jorges Nati-Debüt geht gründlich in die Hose. Nach dem blamablen 1:1 in Luxemburg titelt die grösste Schweizer Boulevard-Zeitung: «Senhor Jorge, so wird unsere Nati morsch!» Auch das zweite Testspiel unter dem Portugiesen geht in die Hose. Nach dem nicht weniger blamablen 0:1 in Österreich muss am 24. April 1996 im dritten Test vor der EM 1996 unbedingt ein Sieg her.

Zur Story