DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Frau zündet sich in Lutry VD wegen drohendem Wohnungsverkauf an

02.09.2021, 17:46
Ein Polizeifahrzeug der Kapo Waadt (Archivbild).
Ein Polizeifahrzeug der Kapo Waadt (Archivbild).
Bild: KEYSTONE

Eine Frau hat sich am Donnerstag in ihrer Wohnung in Lutry im Kanton Waadt angezündet. Die 56-jährige Französin, deren Wohnung hätte zwangsverkauft werden sollen, verstarb vor Ort.

Wie die Kantonspolizei Waadt mitteilte, besuchten drei Mitarbeitende des Betreibungsamtes in Begleitung von zwei Beamten der Polizei Lavaux die entsprechende Wohnung. Vor Ort trafen sie die Insassin der Wohnung, die zwangsverkauft werden sollte. Die Frau begab sich nach einer Weile ins Badezimmer und zündete sich an.

Die Beamten und eine 65-jährige Schweizerin, die am Tatort anwesend war, seien der Frau zu Hilfe geeilt, teilte die Polizei weiter mit. Die Frau, die sich angezündet hatte, sei jedoch vor Ort ihren schweren Verletzungen erlegen.

Die andere Frau, die sich in der Wohnung befand, ein Polizist und ein Mitarbeiter des Betreibungsamtes wurden beim Versuch, dem Opfer zu helfen, verletzt. Sie wurden zur Behandlung ins Universitätsspital Chuv in Lausanne gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände des Vorfalls zu klären. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.