DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Junglenker drückt bei gemietetem BMW zu fest aufs Gas – 80'000 Franken Schaden

Ein 22-jähriger Autolenker hat in Würenlingen AG in der Nacht auf Sonntag bei einem Selbstunfall einen Sachschaden von 80'000 Franken verursacht. Der Schweizer blieb unverletzt. Er musste seinen Führerausweis auf Probe abgeben.

Ein 22-jähriger Autolenker hat in Würenlingen AG in der Nacht auf Sonntag bei einem Selbstunfall einen Sachschaden von 80'000 Franken verursacht. Der Schweizer blieb unverletzt. Er musste seinen Führerausweis auf Probe abgeben.

Bild: Kantonspolizei Aargau

Zum Unfall mit dem gemieteten PS-starken Auto kam es um 01.00 Uhr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der Lenker habe wohl massiv beschleunigt und eingangs Industriestrasse die Herrschaft über das Fahrzeug verloren.

Ein 22-jähriger Autolenker hat in Würenlingen AG in der Nacht auf Sonntag bei einem Selbstunfall einen Sachschaden von 80'000 Franken verursacht. Der Schweizer blieb unverletzt. Er musste seinen Führerausweis auf Probe abgeben.

Bild: Kantonspolizei Aargau

Das Auto donnerte in eine gefüllte Kiesmulde, schleuderte danach quer über die Fahrbahn und prallte am linken Strassenrand in zwei parkierte Fahrzeuge. Danach überschlug sich der Wagen mehrfach und kam auf der rechten Seite liegend zum Stillstand.

Der Fahrer und seine beiden Mitfahrer konnten das Wrack selbständig und unverletzt verlassen. Die Polizei geht aufgrund der starken Deformierung des Unfallfahrzeugs von massiv überhöhter Geschwindigkeit aus. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete ein Strafverfahren. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: