Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wird Apple TV Plus ein «Netflix-Killer»? Was wir zu den neuen Apple-Diensten wissen ...

Hier erfährst du alle bekannten Fakten – und was wir noch nicht wissen.



Der iPhone-Hersteller hat eine Keynote ganz ohne neue Hardware abgehalten. Das passt zur zukünftigen strategischen Ausrichtung angesichts zurückgehender iPhone-Verkäufe: Der US-Konzern will die Kunden vermehrt mit kostenpflichtigen Zusatzdiensten, sogenannten Services, «melken».

In der Bildstrecke zeigen wir alle Neuerungen, allen voran den Streamingdienst, der Netflix und Co. herausfordern soll. Anschliessend geht es um die noch offenen Fragen ...

Was wir wissen

Was wir nicht wissen

Der Techblog 9to5Mac hat alle offenen Fragen und fehlenden Angaben zu den neuen Apple-Diensten aufgelistet:

Apple TV Plus (Streaming)

Neue Apple-TV-App und «Channels»

Apple Arcade (Spiele-Abo)

Apple News Plus (Magazine)

(dsc)

Diese bekannten Filme und Serien gehören neu Disney

Samsungs Falt-Smartphone Galaxy Fold kostet 2000 Franken

Play Icon

Analysen zu Apple und dem iPhone

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Apple ist zu gierig geworden – und erhält die Quittung

Link zum Artikel

Apple hats mit den neuen iPhones verkackt? Ein Drama in sechs Akten

Link zum Artikel

Vergiss die neuen iPhones! Zumindest vorerst 😉

Link zum Artikel

10 Punkte zum iPhone X, die Fans und Hater kennen sollten

Link zum Artikel

Alle kopieren Apple – oder doch umgekehrt? Hier sind die harten Fakten

Link zum Artikel

Fast alle kopieren Apple – und zwar so, dass es weh tut 🙈

Link zum Artikel

Apple muss bluten. Und zwar richtig!

Link zum Artikel

Darum muss Apple für eine starke Verschlüsselung kämpfen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 26.03.2019 18:48
    Highlight Highlight Haha, wie viele Menschen verwenden Apple auf der Welt? Wird wahrscheinlich wieder ein gutes Geschäft, aber sicher kein Killer.
  • CaptainGetsYou 26.03.2019 09:46
    Highlight Highlight Wieso schreiben alle, dass es ein "Netflix-Killer" wird?
    Beides wird exklusive Inhalte bieten und koexistieren... Jeder kann selber entscheiden wo er wann was zahlt.
  • My Senf 26.03.2019 08:49
    Highlight Highlight Hm

    Ich beginne zu glauben, der grösste Killer ist die Apple-Kreditkarte 💳 ohne „Roaming“ 😀 Gebühren

    Tschüss Revolut, Tschüss Swisscard und Cornercard.
    • Yakari 26.03.2019 09:48
      Highlight Highlight Wird wohl aber erst in Jahren in der Schweiz verfügbar sein.
    • dokugamer 26.03.2019 09:53
      Highlight Highlight Sehe ich au so ;)
    • Imfall 26.03.2019 10:56
      Highlight Highlight tschüss privatsphäre 😉


    Weitere Antworten anzeigen
  • c-bra 26.03.2019 08:06
    Highlight Highlight Das erste Bild in der Bildstrecke sieht aber nun wirklich aus wie in einer modernen Freikirche.

    Pater Tim Apple vor dem Himmel mit dem Kreuz (Plus)

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel