Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Facebook Messenger zeigt bald Werbung ++ R.I.P. Windows Phone



Die Digital-News im Überblick:

Facebook Messenger zeigt bald Werbung

WhatsApp- und Threema-User haben wohl bald noch einen Grund mehr, den Facebook Messenger links liegen zu lassen. Gemäss Medienberichten will Facebook auf der Startseite der Smartphone-App Werbeanzeigen einblenden.

Facebook habe mit regionalen Tests bereits einen Eindruck davon vermittelt, wie Anzeigen im Messenger ausssehen können, schreibt Spiegel Online. Jetzt werde das bislang auf Australien und Thailand beschränkte Experiment ausgeweitet.

Facebook spreche weiter von einer Beta-Phase, die nun aber global stattfinde. «Werbekunden könnten Facebooks Targeting-Tool nutzen, um genau die gewünschte Zielgruppe per Messenger zu erreichen, heisst es in einer Ankündigung des Unternehmens

Bild

screenshot: facebook

Spiegel Online prognostiziert, dass sich viele Facebook-Messenger-User über die Einblendungen ärgern werden:

«Auffallend ist: Die Werbung kann vergleichsweise viel Platz auf dem Display einnehmen. Im Fall des Beispiels aus dem Werbevideo ist die Anzeige so gross wie vier Chat-Vorschauen zusammen. Solche Anzeigen könnten – wenn Facebook sie zu oft zulässt – schnell als aufdringlich empfunden werden.»

Facebook Messenger zeigt Werbung: Was hältst du davon?

R.I.P. Windows Phone – Support offiziell eingestellt

Microsoft hat den Support für Windows Phone 8.1 am Dienstag offiziell eingestellt. Das sei das Ende einer Ära, schreibt The Verge und titelt: «Windows Phone stirbt heute». Betroffen sind Millionen Smartphones, die mit Microsoft-Software laufen. Laut Schätzungen ist auf 80 Prozent der Geräte entweder Windows Phone 7, Windows Phone 8 oder Windows Phone 8.1 installiert. Sie alle kämen nun nicht mehr in den Genuss von Updates. Nur 20 Prozent würden mit Windows 10 Mobile OS betrieben.

Auf dieser Webseite sind alle Microsoft-Produkte aufgelistet, für die 2017 der Support offiziell eingestellt wird.

Hinweis: Smartphones, die mit Windows 10 laufen, sind nicht betroffen.

(dsc, via The Verge)

Dank Schweizer Forschern: Drohnen aus dem Handgelenk steuern

Eine Faust ballen, oder die Hand nach links oder rechts schwenken könnte künftig reichen, um eine Drohne oder einen Roboter zu lenken. Möglich macht das ein Sensor aus sogenannten piezoresistiven Fasern, den Frank Clemens und sein Team von der Forschungsanstalt Empa entwickelt und mittels eines 3D-Druckverfahrens in ein Uhrenarmband integriert haben.

Hier geht's zur ausführlichen Meldung.

(dsc/sda)

Logitech übernimmt Astro Gaming

Der Hersteller von Computerzubehör Logitech will die amerikanische Firma Astro Gaming übernehmen und damit seine Marktposition vor allem bei Kopfhörern stärken. Das Umsatzwachstum soll als Folge der Transaktion im Jahr 2018 rund zwei Prozentpunkte höher liegen.

Der Zukauf von Astro Gaming wird laut einem Communiqué von Logitech von Dienstagnacht Anfang August vollzogen. Logitech zahlt für die Übernahme 85 Millionen Dollar in bar. Die Firma plane, mit Astro Gaming international zu expandieren.

Der Computerzubehör-Konzern Logitech hatte per Ende März des abgelaufenen Geschäftsjahrs einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Dollar verzeichnet und einen Gewinn von rund 192 Millionen Dollar erwirtschaftet.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Samurai Gra 12.07.2017 08:29
    Highlight Highlight Ich tue das ungern, Watson, aber es ist so...
    Reisserische Überschrift "R.I.P. Windows Phone – Support offiziell eingestellt", das suggeriert, dass Windows auch Windows Phone 10 fallen gelassen hätte was ihr aber nirgends schreibt. Schämt euch einem Windows-Phone-10-Besitzer in Panik versetzt zu haben!
    • @schurt3r 12.07.2017 08:40
      Highlight Highlight Ich entschuldige mich für den verursachten Schock!

      PS. Habe die Meldung ergänzt.
      Benutzer Bildabspielen
    • Samurai Gra 12.07.2017 09:58
      Highlight Highlight Merci für die Ergänzung :)
      Und bitte nicht so Niedergeschlagen laufen, das tut Weh :(
    • christian_denzler 12.07.2017 17:52
      Highlight Highlight Stand heute ist Windows auf Smartphones erledigt: http://desktop.12app.ch/articles/19738814

      Aber es gibt Hoffnung. Vielleicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • christian_denzler 12.07.2017 08:05
    Highlight Highlight Das erinnert mich:
    Play Icon


    Verrückt dieser Ballmer.
    • Triumvir 12.07.2017 08:37
      Highlight Highlight Ja, einer dieser riesigen Versager, die ein Millionensalär abgezockt haben, jedoch komplett auf ganzer Linie versagt haben. Solche kompletten Versager gibt's es leider zu Hauf in der Wirtschaft. Das gleiche wird mit der Autoindustrie passieren, wenn Tesla seine bezahlbaren Maschinen in grossen Stückzahlen verkaufen wird. Dann werden einige Hersteller, die den Elektrotrend verschlafen und immer noch am dreckigen Verbrenner-Motor festhalten, schnell weg vom Fenster sein...
    • Quacksalber 12.07.2017 08:55
      Highlight Highlight Steve Balmers Familie stammt im Fall aus Lausen, Baselland und ist Milliardär und kein Versager.
    • christian_denzler 12.07.2017 17:40
      Highlight Highlight Apple haben alle unterschätzt und tun es teilweise immer noch. Fairerweise muss man sagen, dass es Apple ohne Microsoft nicht mehr gäbe.

      Wer Trends und Technologieumschwünge verschläft, ist halt weg vom Fenster. Ausser Apple. Die kaufen sich einfach wieder zurück ins Game 😊
  • Don Huber 12.07.2017 07:50
    Highlight Highlight Würden nicht mehr von Updates profitieren ? Ich hatte ein Windows Phone 8.1. System war gut. Aber der App-Support und die Updates waren schon mies als es noch "unterstützt" wurde. Wenn man da von Unterstützung reden kann. Nee, bleibe nur noch bei Android und meinem Samsung A5 2017.

4 Infografiken zur SwissCovid-App, die die harte Realität zeigen

Eine aktuelle repräsentative Studie zeigt, dass die Schweizer Bevölkerung bei der Corona-Warn-App gespalten ist: Mehr als die Hälfte will sie nicht nutzen. Aus Unwissenheit, Angst – oder anderen Gründen?

Die Corona-Warn-App des Bundes ist seit dem 25. Juni offiziell verfügbar. Doch die Akzeptanz in der Schweizer Bevölkerung ist tief, wie eine repräsentative Befragung des Online-Vergleichsportals comparis.ch zeigt. Zwar hat die SwissCovid-App mittlerweile über eine Million aktive User. Doch eine Mehrheit der Smartphone-Besitzer will sie nicht installieren.

Digital-Experte Jean-Claude Frick schreibt:

«Das zeigt, dass sich viele Handynutzer nicht bewusst sind, wo die wirklichen Gefahren liegen», …

Artikel lesen
Link zum Artikel