Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
UNDATIERTES HANDOUT - Inhaberinnen und Inhabern einer Travel Cash Karte oder MasterCard Prepaid-Karte steht mit dem aktuellen Update der App My Card ein unkompliziertes Werkzeug zum individuellen Verwalten ihrer Zahlkarten zur Verfuegung. Weiterer Text ueber ots und www.presseportal.ch/de/nr/100059991. (PHOTOPRESS/obs/Swiss Bankers Prepaid Services AG)

Swiss Bankers lanciert den neuen Geldtransferservice «Send». Bild: PHOTOPRESS

Mit dieser App will Swiss Bankers den Durchmarsch von Revolut stoppen

Konkurrenz für Revolut: Der Schweizer Kartenherausgeber Swiss Bankers ermöglicht ab sofort Ausland-Überweisungen per «My Card»-App.



Die Anbieterin von Prepaid-Karten für Schweizer Banken, Swiss Bankers, lanciert eine Lösung für Direkt-Überweisungen ins Ausland. Der neue Service stehe ab sofort allen Karteninhabern in der bankeigenen App «My Card» zur Verfügung, teilte Swiss Bankers am Freitag mit.

Konsumenten könnten damit Geld in 18 Länder versenden, wobei im nächsten Jahr weitere Länder hinzukommen sollen. Die Devisen würden dann auf Bankkonten, digitalen Geldbörsen, Mastercard-Karten oder auch an Cash-Pick-up-Stellen ausbezahlt. Bevor Kunden Geld versenden, können sie den aktuellen Wechselkurs und die Gebühren in der App einsehen. Bisher konnten Karteninhaber bereits Geld innerhalb der Schweiz an eine andere Swiss Bankers-Karte senden.

Mit dem Peer-to-Peer-Geldversendeangebot steht Swiss Bankers in Konkurrenz zu anderen Dienstleistern wie Revolut oder Twint. Mit letzterem sind allerdings noch keine Auslandüberweisungen möglich.

Die Swiss Bankers Prepaid Services AG ist ein Dienstleister der Schweizer Banken. Das Unternehmen vertreibt Prepaid-Karten und Reisezahlungsmittel. Zu den Aktionären gehören der Verband Schweizerischer Kantonalbanken, Credit Suisse, Entris Banking, Raiffeisen und die Postfinance. (oli/sda/awp)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Think Twice 14.12.2019 18:53
    Highlight Highlight Da wird nicht versucht Revolut zu konkurrenzieren. Ich glaube eher dass dies der erste Schweizer Finanzanbieter ist, der sich nicht hinter Twint verschanzt, um die ausländische Konkurrenz zu „verscheuchen“.
  • ursus3000 13.12.2019 18:32
    Highlight Highlight Bin ich altmodisch wenn ich das nicht brauche ?
  • wolge 13.12.2019 16:41
    Highlight Highlight Sowas von Sinnlos. Hätten dich besser mit Twint zusammen getan und das Ganze dort integriert
  • Papierli-Tschingg 13.12.2019 15:48
    Highlight Highlight Als TranferWise Kunde kann ich da nur müde lächeln... Das Fehlen der wichtigsten Features wie faire Gebühren und Interbank Kurse werden mich und garantiert auch keinen anderen Kunden von TW oder Revolut zu SwissBankers locken.
  • The_Doctor 13.12.2019 13:44
    Highlight Highlight Swiss Bankers hat ein Feature mehr, wow. Aber der Gap zu Revolut ist immer noch gross:
    - mehrere Währungskonten
    - Interbankenkurs
    - keine Grundgebühr (Basis)
    - keine bis tiefe Gebühren bei Bargeldabhebungen
    - mehrere digitale Karten für unterschiedliche Einsatzzwecke
    - umfangreichere Card Control (wobei das Geoblocking von Swiss Bankers sehr nice ist)
    - überlegener Ausgabeassistent
    - EU IBAN (noch --> Brexit)
    - günstiger und schneller das Konto laden
    - viel tiefere Mindestladegebühr usw.
    Ich nutze im Alltag nur noch Revolut. Funktioniert überall (ausser als Kreditkarte für Twint hinterlegen).
    • The_Doctor 13.12.2019 17:32
      Highlight Highlight Einen wichtigen Punkt kann man noch ergänzen: Revolut ist der einzige Anbieter für die Schweiz, der die nach wie vor sehr verbreitete Maestro-Karte für Mobile Payment (Apple und Google Pay) anbietet. Das muss man sich mal vorstellen. Für so eine im Jahr 2019 eigentlich selbstverständliche Funktion, muss man zwingend zu einem ausländischen Anbieter. Byebye Swiss Banking.
  • suchwow 13.12.2019 13:04
    Highlight Highlight Geld senden ist ja schön und gut, aber das reicht nicht. Ich glaube kaum, dass eine CH-Firma zur ernsthaften Konkurrenz von Revolut wird, der CH-Markt ist sich hohe Margen nunmal gewöhnt.
  • Eldroid 13.12.2019 12:48
    Highlight Highlight Ach, da kann ich als Revolut Benutzer nur müde lächeln.

    Revolut bietet viel mehr:

    -Push bei Transaktionen
    -Karten in Echtzeit sperren und entsperren. Steuern, was mit einer Karte gemacht werden darf: Online bezahlen, Kontaktlos, Geldabheben.
    -Geld mit Interbanken-Wechselkurs wechseln
    -Virtuelle Kreditkarten (Auf Wunsch für jede Zahlung eine neue Nummer)

  • ingmarbergman 13.12.2019 12:39
    Highlight Highlight Und noch ein produkt das schiffbruch erleiden wird... 🤷‍♂️
  • dergraf 13.12.2019 12:05
    Highlight Highlight Der Artikel gibt nicht direkt wieder, was Revolut wirklich ist - und sich auch nach dem neusten Versuch der CH-Banken wohltuend von diesen unterscheidet.
    Bei Revolut besteht die Möglichkeit, verschiedene Währungen zu führen. Oder alles bei einer Währung zu belassen und erst beim Zahlvorgang die entsprechende Währung zum Interbank-Wechselkurs zu nutzen.
    Als Revolut-Nutzer fallen keine versteckten Kosten an, wie das bei den CH-Banken mit überhöhten Wechselkursen passiert. Ausserdem sind keine Gebühren fällig, wenn Geld ab Revolut auf ein Konto getätigt werden.
    Ich nutze Revolut seit längerem ...
    • SindaJapan 13.12.2019 13:53
      Highlight Highlight Wohne zur Zeit für 6 Monate im Ausland und habe schon 300.- an (versteckten) Gebühren vermeiden können dank Revolut. Und dazu ist erst noch mit Apple Pay kombinierbar.
    • ursus3000 13.12.2019 18:36
      Highlight Highlight "Ausserdem sind keine Gebühren fällig, wenn Geld ab Revolut auf ein Konto getätigt werden" was soll das heissen ? Ich habe auch keine Gebühren wenn ich das nicht mache.
  • Neruda 13.12.2019 11:35
    Highlight Highlight Das wichtigste Detail, wenn sie wirklich Revolut konkurrenzieren wollen, wird im Artikel nicht genannt. Welchen Welchselkurs haben nehmen sie? Die gleich schlechten wie alle Banken oder der viel konsumentenfreundlichere Interbankenkurs wie Revolut?
  • p4trick 13.12.2019 11:27
    Highlight Highlight "Bevor Kunden Geld versenden, können sie den aktuellen Wechselkurs und die Gebühren"
    Beim Wort Gebühren habe ich aufgehört zu lesen. Revolut kennt keine Gebühren!
    Und die Travelcash hat Gebühren von CHF1 pro Transaktion und 1% beim aufladen. nein danke

Läuft bei Tesla: Börsenwert stellt GM und Ford zusammen in den Schatten

Tesla ist an der Börse erstmals mehr wert als die beiden grössten US-Autobauer General Motors GM und Ford zusammen. Die Aktien des Elektroauto-Pioniers aus Kalifornien stieg am Mittwoch um knapp fünf Prozent und markierte ein Rekordhoch.

Damit erreichte der Konzern eine Marktkapitalisierung von rund 89 Milliarden Dollar. Das sind zwei Milliarden mehr als GM und Ford zusammen, die auf einen Börsenwert von 50 Milliarden beziehungsweise 37 Milliarden Dollar kommen. Beim Absatz liegt Tesla …

Artikel lesen
Link zum Artikel