DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dumm gelaufen

27 frustrierende Handy- und Computer-Probleme, die uns seit gefühlt 20 Jahren nerven

12.02.2015, 15:52

1. Wenn iTunes schon wieder mit einem Update nervt

Und uns gleich noch zusätzliche Programme unterjubeln will. Dieses Fenster haben wohl alle schon 1000 Mal weggeklickt. 
Und uns gleich noch zusätzliche Programme unterjubeln will. Dieses Fenster haben wohl alle schon 1000 Mal weggeklickt. 

2. Wenn der Handy-Akku leer ist: Du hättest noch eine Sekunde gebraucht, um die SMS fertig zuschreiben 

3. Wenn das neue Smartphone-Display beim ersten Bodenkontakt zerbricht

4. Wenn das WiFi-Passwort viel zu kompliziert ist

5. Wenn du 13'015 ungelesene E-Mails hast

6. Wenn du das Update auf iOS 8 nicht installieren kannst, weil du auf dem iPhone zu wenig freien Speicher hast

Das Update ist 1,1 GB gross, für die Installation braucht man aber 5,8 GB freien Speicher.
Das Update ist 1,1 GB gross, für die Installation braucht man aber 5,8 GB freien Speicher.

7. Wenn sich der PC aufhängt und automatisch neu startet

8. Wenn du für jedes Gerät ein anderes Ladekabel brauchst

bild: watson.ch

9. Wenn du mal wieder keinen Empfang hast

10. Wenn du kein WLAN hast

grafik: deutsch-heute

11. Wenn du das neue Mac/Windows-Update gemacht hast und plötzlich alles an einem anderen Ort ist

Animiertes GIFGIF abspielen

12. Wenn du kein Backup machen kannst, da die iCloud voll ist

13. Wenn dein PC JETZT neustarten muss

System benötigt einen Neustart.
System benötigt einen Neustart.

14. Wenn du wieder ein Java-Update installieren musst (obwohl du nie verstanden hast, was Java ist)

15. Wenn es hinter dem TV-Gerät so aussieht

bild: via gamesradar

16. Wenn sich deine Ohrhörer verwickeln

bild: via doghousediaries

17. Wenn wieder irgend ein Blödmann das WiFi-Passwort geändert hat

18. Wenn du ständig Meldungen wie «Dein Dorf wurde überfallen» oder «Du kannst nun den Weizen ernten» auf dein Handy erhältst, weil deine Kinder Spiele wie «Clash of Clans» spielen

19. Wenn der Akku im Notebook fast leer ist und weit und breit keine Steckdose zu finden ist

20. Wenn du das neue Game spielen willst und die Playstation zuerst ein System-Update herunterlädt

21. Wenn du zum gefühlt tausendsten Mal den Flash Player updaten musst

22. Wenn dein Nachbar gratis dein WLAN benutzt

23. Wenn der Akku im Handy auf 1 Prozent fällt

video: youtube/onielanubis

24. Wenn dein Handy 9 Prozent Akku anzeigt und sich trotzdem ausschaltet

25. Wenn der Internet Explorer abstürzt

26. Wenn du Windows herunterfahren willst und die Kiste meldet, dass noch irgend ein Programm offen ist oder nicht reagiert

27. Und natürlich, wenn du dein Passwort vergessen hast

Hier kannst du allen Artikeln aus der Rubrik Digital und Games folgen

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren

Bilder, die lügen: Manipulierte Fotos

1 / 52
Ein Bild lügt mehr als 1000 Worte: Was dir diese Fotos nicht zeigen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Talfahrt geht weiter – Bitcoin fällt erstmals seit fünf Monaten unter 30'000 Dollar

Der Bitcoin ist am Dienstag erstmals seit Januar 2021 wieder unter die Marke von 30'000 Dollar gefallen. Belastet wird die Stimmung vor allem vom verschärften Kurs der chinesischen Behörden gegen Kryptowährungen. Damit hat der Bitcoin die gesamten Gewinne des laufenden Jahres wieder abgegeben.

Am Dienstagnachmittag notiert der Kurs auf der Plattform Bitstamp bei rund 29'700 US-Dollar und damit rund 7,5 Prozent unter dem Vortagesniveau. Die Marktkapitalisierung ist innerhalb der letzten 24 Stunden …

Artikel lesen
Link zum Artikel