DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz an der Medienkonferenz vom 14. November, an der er den Lockdown für knapp drei Wochen verkündete.
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz an der Medienkonferenz vom 14. November, an der er den Lockdown für knapp drei Wochen verkündete. Bild: keystone

Nicht nur Lockdown – Österreich will auch Corona-Massentests durchführen

15.11.2020, 18:03

Österreichs Regierung will Corona-Massentests zumindest bei Teilen der Bevölkerung durchführen. Das kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntag in einem Interview des Senders ORF an. Vorbild sei die Slowakei, die an zwei Wochenenden einen Grossteil ihrer 5,5 Millionen Einwohnern getestet und Zehntausende Corona-Infizierte in Quarantäne geschickt hatte.

«Das ist ein absolutes Erfolgsbeispiel und wir haben uns entschieden, hier in Österreich einen ähnlichen Schritt zu machen.»
Bundeskanzler Kurz

Über die genauen Pläne wolle die Regierung im Lauf der Woche informieren.

«Wir werden einerseits diese Massentests in gewissen Gruppen, zum Beispiel bei Lehrerinnen und Lehrern, aber auch bei anderen Gruppen nutzen, um mit dem 7. (Dezember) möglichst sicher wieder aufsperren zu können», sagte Kurz. Am 6. Dezember endet nach jetziger Planung der rund dreiwöchige Lockdown mit Ausgangsregeln sowie Schliessung von Handel und Schulen, den die Regierung am Samstag verkündet hatte.

«Zum zweiten sind wir in Vorbereitung, dieses Instrument auch vor Weihnachten nochmal zu nutzen», sagte Kurz. Schnelltests seien mittlerweile in millionenfacher Stückzahl am Markt verfügbar. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So kam das Coronavirus in die Schweiz – eine Chronologie

1 / 59
Das Coronavirus in der Schweiz – eine Chronologie
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So fährt man im Skigebiet Titlis-Engelberg trotz Corona Ski

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

85 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Mopinio
15.11.2020 15:04registriert September 2020
Tests waren in Asien einer der Hauptgründe für weniger Tote als bei uns im Westen.
Nur: Nach den Tests wurden die positiv Getesteten in einigen Ländern umgehend unter Hausarrest oder in Sonderunterkünfte gesteckt. Nach zwei Wochen "Einzelhaft" und negativem Test durfte man wieder raus.
Man stelle sich das hier vor, wo schon eine Pflicht zur schmerzlosen Maske als Freiheitsberaubung gesehen wird. Schliesslich besteht man auf sein Recht, eine tödliche Krankheit verbreiten zu dürfen.
166132
Melden
Zum Kommentar
avatar
Fairness
15.11.2020 14:16registriert Dezember 2018
Wegen zu vielen Ignoranten funktioniert unser Weg leider nicht. Für die Wirtschaft wäre drei Wochen harter Shutdown sicher im Endeffekt besser bzw. kostengünstiger, wenn anschliessend die aktuellen, minimen Einschränkungen beibehalten würden und nicht wieder alles Erreichte blödsinnig wie im Sommer/Herbstanfang verspielt wird.
179152
Melden
Zum Kommentar
avatar
Shaun
15.11.2020 18:46registriert Februar 2019
Auch bei uns in der Schweiz wäre es wünschenswert!
Da kann man zumindest grösstenteils die Streu vom Weizen trennen! Die Dunkelziffer ist einfach zu gross!
4325
Melden
Zum Kommentar
85
Ab Juni (vorerst) keine Maskenpflicht mehr in Österreich

In Österreich wird die Maskenpflicht zur Eindämmung der Corona-Pandemie während der Sommermonate weitgehend aufgehoben. Derzeit müssen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten noch FFP2-Masken getragen werden.

Zur Story