International
Grossbritannien

Schiff liegt quer im Hafen von Edinburgh – 25 Verletzte

Schiff liegt quer im Hafen von Edinburgh – 25 Verletzte

22.03.2023, 14:5422.08.2023, 14:30
Mehr «International»
Emergency services work at Imperial Dock, where a ship has become dislodged from its holding and is partially toppled over, in Leith, Edinburgh, Scotland, Wednesday March 22, 2023. (Andrew Milligan/PA ...
Die Unfallstelle am Hafen von Edinburgh.Bild: keystone

Ein fataler Zwischenfall am Imperial Dock in Edinburgh hat den Einsatz von Rettungskräften nötig gemacht. 25 Personen wurden verletzt, als ein Forschungsschiff auf dem Trockendeck abkippte.

Der 3000-Tonnen-Koloss «RV Petrel» steht nun in einem 45-Grad-Winkel im Hafen. Um 8.30 Uhr Ortszeit sind mehrere Ambulanzen zum Unfallort aufgebrochen. Die lokale Notaufnahme ist überfüllt, wie die BBC schreibt.

Die Polizei hat die Bevölkerung aufgerufen, das Gebiet um den Hafen zu meiden, um den Rettungskräften den Zugang zu ermöglichen. Auch die Küstenwache ist im Einsatz, zudem die Feuerwehr.

Die Betreiberfirma des Docks wollte keine Stellung nehmen. Das 76-Meter-Schiff gehört zum Nachlass des 2018 verstorbenen Microsoft-Mitgründers Paul Allen. Es wurde aber seit dem Corona-Ausbruch nicht mehr benutzt. Zuvor war es vor allem für Tiefsee-Suchaktionen genutzt worden. (aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Macron, der Fuchs? Linke und rechte Opposition zerfleischen sich in Frankreich selbst
Im Eiltempo muss Frankreichs Opposition sich für die von Präsident Macron angesetzte Parlamentswahl formieren. Links und rechts gibt es chaotische Szenen und ein Gezerre um Posten. Dass Macrons Kalkül belohnt wird, wird durch die Querelen wahrscheinlicher.

Mit seinem mächtigen Präsidenten und der Pariser Zentralregierung vermittelt Frankreich zumeist ein Bild politischer Stabilität. Seit Präsident Emmanuel Macron aber als Reaktion auf die Niederlage seiner liberalen Kräfte bei der Europawahl und den haushohen Sieg der Rechtsnationalen überraschend Neuwahlen angesetzt hat, greift ein Gerangel um Bündnisse, Posten und Wahlkreise in Frankreichs Politik um sich. Parteigrössen werden abserviert und es kommt zu chaotischen Szenen. Was ist in dem Nachbarland los?

Zur Story