DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Corona laufen Kinofilme jetzt als Stream – auch in der Schweiz

20.03.2020, 13:3620.03.2020, 14:46

Die Corona-Pandemie hat auch die Filmindustrie in eine tiefe Krise gestürzt. In vielen Ländern sind die Kinos für Wochen geschlossen, doch selbst davor haben die Leute die Säle gemieden. Alleine in China, dem zweitwichtigsten Kinomarkt der Welt, sind rund 70'000 Kinosäle zu.

Grosse Hollywood-Studios wie Disney, Warner Bros. oder Universal reagierten darauf, indem sie die Kinostarts für die nächsten Wochen strichen. So hat Universal «James Bond 25», der eigentlich Anfang April starten sollte, um sieben Monate verschoben und «Fast & Furious 9» sogar um ein ganzes Jahr. Aber auch Disney hat mit «Black Widow», «New Mutants» und «Mulan» teure Kinoblockbuster auf Eis gelegt.

«Mulan»-Fans müssen sich gedulden: Disney hat den Film auf unbestimmte Zeit verschoben.
«Mulan»-Fans müssen sich gedulden: Disney hat den Film auf unbestimmte Zeit verschoben.bild: disney

Studios fangen an, aktuelle Kinofilme online anzubieten

Nun wagen immer mehr Produktionstudios einen Schritt, zu dem sie Netflix nicht hatte bewegen können: Aktuelle Kinofilme werden online als Video-on-Demand veröffentlicht. In den USA hat Universal angekündigt, die Filme «Der Unsichtbare», «The Hunt» und «Emma» auf diversen Online-Streamingdiensten als VoD anzubieten. Die Preise für die Filme betragen dabei knapp 20 Dollar für 48 Stunden Ausleihdauer.

Auch in der Schweiz finden erste Kinofilme ihren Weg auf die Onlineplattformen. Wie Sky Show Schweiz am Freitag bekannt gab, wird ab dem 27. März der Film «Bloodshot» online verfügbar sein. Der Action-Film mit Vin Diesel war erst am 5. März in den Schweizer Kinos angelaufen. Wie viel der Film im Verleih kosten wird, hat Sky noch nicht kommuniziert.

Kam bei den Kritikern gar nicht gut an: «Bloodshot».
Kam bei den Kritikern gar nicht gut an: «Bloodshot».Bild: Columbia pictures

Erstmals ein Kinofilm als Online-Premiere

Am 23. April wird in der Schweiz dann sowas wie Kinogeschichte geschrieben: Erstmals wird ein Film, der für die Kinoauswertung produziert wurde, online Premiere feiern. Beim Titel handelt es sich um den Animationsfilm «Trolls – World Tour», die Fortsetzung des Films «Trolls» von 2016. Der Film wird ebenfalls als VoD auf Sky Show starten, selbst wenn die Kinos am 23. April wieder offen sein sollten.

Der erste Teil, «Trolls», hat 2016 <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.boxofficemojo.com/release/rl3967256065/">knapp 350 Millionen</a> eingespielt.
Der erste Teil, «Trolls», hat 2016 knapp 350 Millionen eingespielt.Bild: Universal

Nebst dieser Massnahme machen auch immer mehr Studios ihre kürzlich gelaufenen Kinofilme schneller online verfügbar. So bietet Disney die Fortsetzung «Frozen 2» ab sofort auf diversen Kanälen online zur Miete an. Auf YouTube gibt's den Film beispielsweise schon ab 7.50 Franken. Laut Disney hätte der Film ursprünglich erst in drei Monaten als VoD verfügbar sein sollen.

Auch andere Filme, die gerade noch im Kino waren, wie «Birds of Prey», «The Gentlemen» und «Just Mercy» sollen zumindest in den USA in den nächsten Tagen online erscheinen. Es ist durchaus möglich, dass diese Filme auch zeitnah in der Schweiz als VoD veröffentlicht werden.

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Filme werden dieses Jahr 20 Jahre alt!

1 / 18
Diese Filme werden dieses Jahr 20 Jahre alt!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir sagen DANKE!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pümpernüssler
20.03.2020 15:43registriert Juli 2018
20 Dollar 🤣 Teurer als ein Kinoticket. Wird sicher ein Renner. Arr
8012
Melden
Zum Kommentar
avatar
hemster (eidg. dipl. Rechtschreibfehler)
20.03.2020 14:59registriert Januar 2016
spannende entwicklung, evtl. zwingt corona die filmindustrie sich endlich weiterzuentwickeln und die veralteten vermarktungsketten zu überdenken. wäre ja schon längst überfällig.

PS: "Kam bei den Kritikern gar nicht gut an: «Bloodshot»" kann ich mir bei einem solch hochkarätigen schauspieler gar nicht vorstellen /ironie off
385
Melden
Zum Kommentar
avatar
El Cattivo
20.03.2020 14:55registriert März 2020
Auch unabhängige Schweizer Verleiher bringen ihre Kinofilme jetzt ins Streaming. «Mare» von Andrea Staka und «About Endlessness» von Roy Andersson kann man auf cinefile.ch streamen und damit die Schweizer Verleih- und Kinobranche unterstützen. Einzelne Kinos wie das Riffraff oder Houdini in Zürich haben auch schon eigenen Streamingseiten gestartet, um in der Krise trotzdem noch Filme zeigen zu können.
302
Melden
Zum Kommentar
14
Jared Leto macht auf Sekten-Guru – für 6000 Dollar kriegst du eine Audienz
Als Sänger der Band Thirty Seconds To Mars wurde Jared Leto zum Popstar. Mit hunderten Fans verbrachte er ein Wochenende auf einer Privatinsel. Die Bilder erinnern an eine Sekte.

Eine grosse Gruppe von Leuten – mehrheitlich Frauen –, ganz in Weiss gekleidet, voran ein Mann, der stark an ein Bildnis von Jesus erinnert; weisse Robe, lange braune Haare.

Zur Story