Schweiz
BDP

BDP sagt Ja zum Zusammenschluss mit der CVP

BDP sagt Ja zum Zusammenschluss mit der CVP

14.11.2020, 12:0215.11.2020, 15:29
Mehr «Schweiz»
Martin Landolt, Praesident BDP Schweiz, Nationalrat Lorenz Hess und Generalsekretaerin Astrid Baertschi, von links, sprechen an der E-Delegiertenversammlung der BDP Schweiz am Samstag, 14. November 20 ...
Bild: keystone

Die BDP Schweiz will sich mit der CVP zur neuen Partei «Die Mitte» zusammenschliessen. Das haben ihre Delegierten am Samstag an einer dezentral durchgeführten Versammlung entschieden, bei lediglich einer Enthaltung, wie die BDP mitteilte.

Das Terrain für den Zusammenschluss war bei der BDP bereits geebnet. Denn schon im September hatten die Delegierten die Statuten mit Blick auf den Zusammenschluss angepasst. Und im Nationalrat politisieren die zurzeit drei BDP-Vertreter seit einem Jahr in der Mitte-Fraktion, zusammen mit der CVP und der EVP.

Bevor die neue Partei «Die Mitte» Tatsache wird, muss noch die CVP Schweiz zustimmen. Ihre Delegierten entscheiden am 28. November über den Zusammengang mit der BDP. Sage auch die CVP Ja, könne die fusionierte Partei am 1. Januar 2021 starten, schrieb die BDP.

«Ich bin persönlich extrem davon überzeugt, dass diese neue Marke zum richtigen Zeitpunkt kommt, die richtigen Antworten auf die Herausforderungen unseres Landes bereithalten wird und die politischen Kräfteverhältnisse nachhaltig verändern kann», liess sich BDP-Präsident und Nationalrat Martin Landolt (GL) zitieren.

Die BDP Schweiz wurde 2008 gegründet. Ihre Mitglieder wünschten sich für ihre Werte – Freiheit, Solidarität und Verantwortung – eine attraktive politische Heimat, die insbesondere der jüngeren Generation eine Zukunft biete, hiess es in der Mitteilung. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
Das Studium an der Uni Zürich ist geschafft – diese 9 Dinge werde ich nicht vermissen
Sechseinhalb Jahre bin ich an der Universität Zürich ein und aus gegangen. Jetzt ist alles vorbei, das Masterzeugnis da, der Uni-Abschluss amtlich. Vieles vom Studentenleben bleibt mir sehr positiv in Erinnerung. Die folgenden 9 Dinge aber definitiv nicht.

Tatsächlich, es ist geschafft. Mit 26 Jahren habe ich entschieden, auf zweitem Bildungsweg an der Universität Zürich ein Studium in Angriff zu nehmen. Sechseinhalb Jahre später habe ich meinen Master in Politikwissenschaften und Germanistik in der Tasche.

Zur Story