DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die neue Webseite ich-tanke-strom.ch zeigt in Echtzeit, welche Ladestationen besetzt bzw. verfügbar sind.
Die neue Webseite ich-tanke-strom.ch zeigt in Echtzeit, welche Ladestationen besetzt bzw. verfügbar sind.screenshot: map.geo.admin

Hast du ein Elektroauto? Dann wirst du diese Webseite lieben

22.03.2021, 12:0122.03.2021, 14:02

Die öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in der Schweiz wird stetig ausgebaut. Die Webseite www.ich-tanke-strom.ch zeigt neu in Echtzeit die Verfügbarkeit der öffentlichen Ladestationen an, wie das Bundesamt für Energie (BFE) am Montag mitteilte. Man sieht also für jede E-Tankstelle, welche Ladestationen aktuell verfügbar oder besetzt sind.

Die Webseite zeigt, welche Steckdosen an einer Ladestationen gerade besetzt bzw. verfügbar sind.
Die Webseite zeigt, welche Steckdosen an einer Ladestationen gerade besetzt bzw. verfügbar sind.screenshot: map.geo.admin

Auf Basis dieser Echtzeitdaten erhebt das BFE neu auch regelmässig Kennzahlen zur öffentlichen Ladeinfrastruktur. Erfasst werden die Anzahl Ladestationen, Standorte, Stecker sowie die aufsummierte maximale Ladeleistung sowohl in der ganzen Schweiz als auch in den einzelnen Kantonen.

Die wichtigsten Kennzahlen stehen als Datenvisualisierung unter www.ich-tanke-strom.ch/kennzahlen bereit, die vor allem für mobile Endgeräte optimiert ist.

Die Daten zu den Kennzahlen der Ladeinfrastrukturentwicklung für Elektroautos stehen für vielseitige Verwendungen auf dem Portal opendata.swiss bereit. Sie dürfen als Open Data frei verwendet werden, sofern die Quelle angegeben wird.

Aufgebaut wurde die Dateninfrastruktur vom BFE und Anbietenden von Ladestationen. Bisher übermitteln 20 Anbietende ihre Daten an die Plattform.

(oli/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hyundai präsentiert das vielleicht spannendste E-Auto 2021

1 / 16
Hyundai präsentiert das vielleicht spannendste E-Auto 2021
quelle: hyundai
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Es wird mir schlecht» – Toggi und Baroni im Polestar-Testdrive

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DerHans
22.03.2021 12:45registriert Februar 2016
Da gibt es bessere Karten und App‘s, welche auch deutlich mehr Ladestationen und Informationen anzeigen. Aber für ein „IT-Projekt“ vom Bund ganz akzeptabel.😉
6518
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tomtschi
22.03.2021 12:20registriert März 2019
Das kann https://lemnet.org/de/map/ aber besser. Dort stehen auch gleich noch die Preise und welche Abo's akzeptiert werden. Es hat Bilder der Etanke, und man kann den Link der Koordinaten ans Navi schicken.
387
Melden
Zum Kommentar
19
SVP-Nationalrat Lukas Reimann bricht im Ratssaal zusammen – mit Ambulanz abtransportiert

Schreckmoment im Parlament: SVP-Nationalrat Lukas Reimann ist am Donnerstagmorgen im Nationalratssaal zusammengebrochen. Wie «20 Minuten» berichtet, wurde der St. Galler in einem Rollstuhl aus dem Bundeshaus gebracht und in einer Ambulanz betreut. Er war dabei bei Bewusstsein.

Zur Story