Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Model Tamy Glauser anlaesslich der Nominationsversammlung zu den Nationalratswahlen der Gruene Kanton Zuerich am Dienstag, 21. Mai 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Tamy Glauser verbreitete auf Instagram die Falschinformation, Blut von Veganern könne Krebszellen töten. Bild: KEYSTONE

Tamy Glauser entschuldigt sich für Veganerblut-Satz

Veganerblut könne Krebs heilen, sagte das Model und Nationalratskandidatin am Donnerstag. Jetzt nimmt sie ihre Aussage zurück.



«Blut von Veganern kann Krebszellen töten», schrieb Tamy Glauser (34) unter anderem in einem Instagram-Kommentar. Die Aussage des Models und Grünen-Nationalratskandidatin sorgte für Empörung auf allen Seiten.

Nun hat sich Glauser in mehreren Tweets von ihren Statements distanziert: «Die Aussage, die ich im Rahmen einer Konversation auf Instagram in Umlauf brachte, dass eine vegane Ernährung Krebszellen töten könne, ist unwissenschaftlich, folglich falsch und ich distanziere mich davon.»

Wenn der Eindruck entstanden sei, dass «Krebskranke ihre Krankheit durch andere Ernährung verhindern» hätten können, tue ihr das sehr leid.

Zum Ende des Statements betont Glauser, es sei ihre Entscheidung , sich vegan zu ernähren. Aber, «dass der Verzicht auf tierische Produkte und insbesondere Fleisch besser für das Klima ist und die Umwelt schont, ist hingegen wissenschaftlich unbestritten.»

(kün)

6 Obst- und Gemüsefakten, mit denen du sogar Veganer beeindrucken kannst

Dominique Rinderknecht und Tamy Glauser gegen Gewalt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Geldtransporter bei Lausanne überfallen

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

In der Schweiz leben eine halbe Million Millionäre

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

91
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
91Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 25.05.2019 20:27
    Highlight Highlight So, das Skandälchen ist raus und durch. Wenn nicht weitere Fehltritte erfolgen kann man das jetzt abhacken. Man muss das nicht weiter bewirtschaften.
    • Citation Needed 25.05.2019 23:56
      Highlight Highlight abhaken. Ich sehe immer abgetrennte Gliedmassen, wenn jemand von abhacken schreibt :-/
  • joenu.m 25.05.2019 19:10
    Highlight Highlight Also ich kann niemanden verstehen, der wegen einer Person eine Partei als unwählbar deklariert. Finde ich eine völlig übertriebene Reaktion. Eine Partei sollte man wählen wenn sie die eigene Meinung am besten vertritt. Gibt es dann noch eine Person auf der Liste, die einem nicht passt, kann man die auch durchstreichen. Ich kann die Plattform Smartvote empfehlen, um Personen und Listen zu finden, welche die eigene Meinung widerspiegeln.
  • Citation Needed 25.05.2019 17:44
    Highlight Highlight Jetzt warte ich mal auf die ersten Debatten und will sehen, ob TG ausser unbedarften Instagram-Knallern auch sonst was zu sagen hat. Dass sie ex-Model und B-Promi ist, ist mir eigtl. egal; bei mir regt sich da nicht gross der Sozialneid oder Voreingenommenheit.
    Wissenschaftlich hat sie bisher nicht brilliert und kommunikatorisch fehlt eindeutig die Raffinesse. Wenn die GP sie wirklich nur wegen bekannt, LGBT und Influencerbonus aufstellte, dann ist das übel und kontraproduktiv. Wenn sie aber wirklich was drauf hat, i'd Hose steigt und sich gut metzget, dann messe ich sie daran.
    • FrancoL 25.05.2019 19:09
      Highlight Highlight Ich würde es besser finden das die Glauser zuerst einmal sich etwas profiliert und dann in die Politik einsteigt, man sollte nicht erst als NRin sich darstellen lernen.
    • Lichtblau550 25.05.2019 19:29
      Highlight Highlight @CN: Tatsächlich ist mir in Bezug auf TG auch zuerst das Wort „unbedarft“ eingefallen. Zudem kann ich der fehlenden Raffinesse zustimmen. Schade. Hätte mich über eine clevere Que(e)r-Einsteigerin gefreut. Und der Modeljob ist ja kein Hinderungsgrund.
    • Citation Needed 26.05.2019 00:01
      Highlight Highlight PS: nach Uelis Englischdebakel (der hatte ja nun wirklich Zeit, seinen öffentlichen Auftritt etwas zu üben und hätte schlau genug sein müssen, Dolmetscher zu verwenden) überrascht mich gar nichts mehr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • FrancoL 25.05.2019 17:15
    Highlight Highlight Ich finde Frau Glauser gehört, mit ihrem spärlichen Wissen nicht in die Politik. Doch das spärliche Wissen ist ja kein Hindernis, sonst müssten noch etliche Politiker von den Listen streichen lassen.
  • Daniel Kunz 25.05.2019 17:02
    Highlight Highlight Beinahe lustig, die ganze Empörung hier. Tatsache ist wohl, dass unser aller Blut, unsere Abwehrkräfte Krebszellen im Körper ständig bekämpfen, töten - ob vegane Ernährung oder nicht. Auch Hinweise, dass gewisse Lebensmittel präventive Wirkung haben können, gibt es zu Hauf. (Der tägliche Apfel zb... oder ähnliches..). Der Umkehrschluss - wenn Krebs, dann falsche Ernährung, ist wohl nicht haltbar. Aber ja, die Dame hat sich unglücklich ausgedrückt und auf dünnes Glatteis begeben...
  • Pafeld 25.05.2019 16:55
    Highlight Highlight Sorry Tamy, hast es verkackt. Ich habe mich die letzten vier Jahre so oft über die SP und ihre Haltung zur STAF, BGE etc aufgeregt, dass ich mich eigentlich was neuem zuwenden wollte. Aber du und andere Mitglieder beweisen diese Tage gerade sehr eindrucksvoll, dass Ihr genauso wissenschaftsfeindlich und abgehoben seid wie die SVP beim Klimawandel, wenn es gegen eure ideologischen Überzeugungen von beispielsweise Tierschutz oder Gesundheit geht. Von daher: Danke für eure Ehrlichkeit.
  • Thomas Oetjen 25.05.2019 16:52
    Highlight Highlight Die schlechte Nachricht ist, je gesünder der Stoffwechsel, desto schneller wächst der Krebs, wenn er mal da ist.
  • demian 25.05.2019 16:49
    Highlight Highlight Eigwntlich wollte ich die Grünen wählen. Aber mit solchen Kandidaten kann ich die so Ernst nehmen wie die SVP mit Köppel und Konsorten. Schade. Sehr Schade.
    • Astrogator 25.05.2019 17:07
      Highlight Highlight Du kannst sie problemlos von der Liste streichen und trotzdem grün wählen.
    • FrancoL 25.05.2019 17:07
      Highlight Highlight Etwas sehr eng diese Sicht, in jeder Partei hat es Ausreisser und darum wählt man dann keine? Man muss sie ja nicht persönlich wählen.
    • Barracuda 25.05.2019 18:29
      Highlight Highlight Es gibt ja genug Gründe Grün zu wählen, warum soll man das wegen einer Kandidatin in einem Kanton nicht tun? 🙄 Glauser ist nicht "Die Grünen". Ausserdem hätten die Grünen in diesem Jahr Promi-Unterstützung gar nicht nötig, die Themen sprechen ja auch so für Grün bei diesen Wahlen. Es ist wichtig, dass sich die Grünen nicht zu sicher fühlen und nicht übers Ziel hinausschiessen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 25.05.2019 16:44
    Highlight Highlight Wenn ich mir vorstelle, sie würde im Nationalrat sitzen und sich nicht genau informieren und dann falsch abstimmen, da nutzt eine Entschuldigung auch nichts.

    Sie wäre sicher nicht die Einzige. Das passiert in Bern leider häufig, nur entschuldigt sich da keiner.

    Für mich unwählbar, trotz Entschuldigung, wie auch manche bisherige Nationalräte.
  • Pümpernüssler 25.05.2019 16:21
    Highlight Highlight Das sagt doch schon alles, was man über Frau Glauser wissen muss. Danke dafür Tamy 👍
  • LouisvanGaal 25.05.2019 16:15
    Highlight Highlight Wahrlich ein vielversprechender Start in eine Politkarriere, wenn man sich schon vor der Wahl oder gar dem Wahlkampft für Äusserungen entschuldigen muss.
  • P. Zwackelmann 25.05.2019 16:05
    Highlight Highlight Vorallem irritiert mich laut ihrem Insta Account das sie zum rauchen steht und auch offen dafür Werbung macht. Das ganze schneidet sich irgendwie zu ihrer Aussage mit dem Krebs. 🤗
  • elco 25.05.2019 15:17
    Highlight Highlight Allmählich wird es eine veritable Schlammschlacht. Was heisst allmählich. Soooo schlimm war die Aussage ja nun auch wieder nicht
  • aber sicher 25.05.2019 15:16
    Highlight Highlight Zum Glück hat ihr jetzt jemand beim Formulieren des Statements geholfen. Klingt ganz nach einer Fachperson. Die Grünen müssten ihr ein Medientraining spendieren.
  • Mutbürgerin 25.05.2019 14:58
    Highlight Highlight Zu doof, jetzt muss ich meine Veganbluttherapie abbrechen.
  • Zugriff 25.05.2019 14:51
    Highlight Highlight Wie bezeichnet man eigentlich Cervelat-Promis, wenn sie vegan leben?
  • Bio Zitronensaft 25.05.2019 14:46
    Highlight Highlight Ein Blick auf ihr Instaprofil hätte der Grünen Partei gezeigt: Diese Frau ist so grün wie die Farbe gelb!
    • Garp 25.05.2019 18:34
      Highlight Highlight Grün setzt sich aus gelb und blau zum zusammen, also ein bitzeli kann sie vielleicht dazu beitragen. 😁
  • JamSam 25.05.2019 14:43
    Highlight Highlight Schade, ich mag die Grünen einigen Punkten, mit so einer Kandidatin sind sie für mich jedoch unwählbar.
    • AlteSchachtel 25.05.2019 14:57
      Highlight Highlight Panaschieren.....?
    • RichPurnell 25.05.2019 15:42
      Highlight Highlight @AlteSchachtel: Glauser hat sich nicht selbst auf die Liste geschrieben... die Partei hat sie ausgewählt um sie zu repräsentieren.
    • Baruch de Spinoza 25.05.2019 15:49
      Highlight Highlight Generell halte ich persönlich nicht viel davon, eine Liste unverändert einzuwerfen. So eine Liste ist immer auch eine Möglichkeit für Nichtparteimitglieder, Parteipolitik zu betreiben.

      (Die „perfekte Liste“ gibt es theoretisch nur im Absolutismus :) )
    Weitere Antworten anzeigen
  • Citation Needed 25.05.2019 14:38
    Highlight Highlight Das Kommunikationstraining ‚people‘ ist nicht dasselbe wie ‚politics‘, man hätte da vor Bekanntgabe der Nominierung evt. nachschulen sollen.
  • Cédric Wermutstropfen 25.05.2019 14:34
    Highlight Highlight „...ist unwissenschaftlich, folglich falsch und ich distanziere mich davon.“

    😅 Diese Logik macht keinen Sinn. Es war zwar durchaus unwissenschaftlich, aber die direkte Folge dessen ist nicht, dass die Aussage falsch ist. Auf jeden Fall meinen Dank an die Grünen, ein wahrhaftiges Husarenstück ist ihnen da gelungen mit dieser Nominierung.
    • huck 25.05.2019 17:47
      Highlight Highlight Ach du meine Güte, jetzt muss ich selbst dem Cédric ein Herzchen geben (und dabei blitz ich ihn sonst immer), so einen Riesenbock haben die Grünen da geschossen, wie kann man nur?
      Wieso? Weshalb? Warum?
      (Ich fass es nicht, echt nicht.)
  • AlteSchachtel 25.05.2019 14:24
    Highlight Highlight Nun ist aber die Geschichte einer ehemaligen Soziologiestudentin, eines Juristischen Sekretärs und einer Kunststudentin, die besser wissen, was Pferde brauchen, als die erfahrenen, vorbildlichen Pferdehalter des Zirkus Knie und die Tierschützer, noch nicht vom Tisch....

    der sektierisch vegane Touch liegt immer noch in der Luft.

    • Phrosch 25.05.2019 14:49
      Highlight Highlight Der sektiererische Touch könnte jedoch unter Umständen mit veganer Ernährung (oder vielmehr der ihr zugrunde liegenden Ideologie) zu tun haben 🤔
    • Frausowieso 25.05.2019 14:56
      Highlight Highlight Vorbildliche Pferdehaltung des Zirkus Knie? Naja diese Aussage finde ich krass übertrieben. Es sollte jedem klar sein, dass das Zirkusleben sowohl Mensch und Tier einiges abverlangt. Der Zirkus Knie hält seine Pferde vielleicht für Zirkusverhältnisse gut, aber für die Tiere ist es trotzdem nicht artgerecht. Ich habe mal eine Stute vom Knie übernommen, als sie in Rente ging. Sie hatte einen massiven Senkrücken und war körperlich gezeichnet. Das ist definitiv kein Traumleben für ein Tier
    • AlteSchachtel 25.05.2019 14:58
      Highlight Highlight B12-Mangel?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 25.05.2019 14:22
    Highlight Highlight Wenn die Frau Glauser jetzt bürgerlicherseits aufgestellt worden wäre - je nu! Man könnte ein wenig ironisch die Augenbrauen hochziehen und zur Tagesordnung übergehen. Aber so ... ich bin gerade echt hässig auf die Grünen. 😬😤
    • inmi 25.05.2019 14:29
      Highlight Highlight Bei den Grünen sind viele so esoterisch. Sie setzen sich zum Beispiel dafür ein, dass die magischen Zauberkügelchen - genannt Hömoöpathie - von der Krankenkasse bezahlt werden.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 25.05.2019 15:27
      Highlight Highlight Ich weiss. Und die ImpfskeptikerINNEN sitzen gleich daneben. Mit ganz doll Augenzusammenkneifen, konnte man sich aber auf die ökologisch-biologisch bewanderte Fraktion konzentrieren. Aber die anderen werden halt immer lauter und darüber ärgere ich mich gerade.
    • Frausowieso 25.05.2019 16:38
      Highlight Highlight Die Spinner erhalten leider viel mehr mediale Aufmerksamkeit. Ich bin auch grün und weder Impfgegnerin, noch für Zuckerkügelchen oder ein Autofeind.
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 25.05.2019 14:09
    Highlight Highlight Toll, Frau Glauser, schön für Sie. Man kann sich endlos mit Fragen wie "Sind in meinem Essen, meinen Klamotten, meinen Geräten etc. Tiere drin?" beschäftigen. Aber dann können einige nicht mehr damit aufhören, weil sich das Optimum einfach nicht erreichen lässt. Dieser obsessive Fokus auf Gesundheit & Ernährung, verbunden mit ständiger Empörung, widert mich an - das erinnert an Anorexie. Eine Revolution, die dermassen sauer nach Moralin und so bitter nach Psychiatrie schmeckt, kann nicht funktionieren und ich werde den Teufel tun, da mitzulaufen.
    • Citation Needed 25.05.2019 14:34
      Highlight Highlight Ich erlebe sie jetzt nicht als sonderlich lustfeindlich, zwanghaft oder sonstwie notorisch vegan... gehört sie wirklich zu den ganz anstrengenden und angestrengten Vegans oder gehören die bei Dir einfach alle in denselben Topf?
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 25.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Ich werde misstrauisch, wenn Leute ihr Essverhalten öffentlich inszenieren und sich am Essverhalten anderer Leute abarbeiten müssen - immer mit dem Hinweis, wie GESUND! sie sich ernähren. Das ist so egozentrisch, erbärmlich wie mitleiderregend. Ich kenne das Verhalten von Magersüchtigen, die sich permanent mit Nahrungsmitteln beschäftigen müssen, derweil an einem Selleriestängelchen nuckeln und sich dafür so hart feiern, als wäre die Welt morgen zu Ende. Derweil gibt es die Ko-Abhängigen, die diese Askese bewundern und befeuern. Die Beziehung Instagram-Veganer und Follower scheint mir ähnlich.
    • Citation Needed 27.05.2019 09:57
      Highlight Highlight Meine Antwort von vor bald zwei Tagen kommt scheinbar nicht mehr. Wie auch immer. Es scheint mir, Du reihst TG aufgrund dessen, dass sie ihr Veganerin-Sein thematisiert, automatisch bei den Sektiererischen ein. Möchte nur festhalten, dass mir extreme Foodies schon auch auf den Keks gehen, dass es aber auch Leute gibt, die Vegan sind, es erwähnen, aber keinen Zirkus draus machen. Ob TG zu den angestrengt-anstrengenden gehört oder zu den relaxten weiss ich schlicht nicht. Vielleicht les ich einfach zu wenig People-Magazine!
      :-/
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinz Schmid 25.05.2019 14:08
    Highlight Highlight Liebe Grüne Partei der Schweiz,
    Ihr bekommt gerade die beste Wahlunterstützung durch eine jugendliche Klimaschutzdiskussion, die Ihr euch nur wünschen könnt. Mit diesem Momentum, könntet Ihr konkrete Projekte auf die Beine stellen um diese Probleme anzugehen und euch für den Wahlkampf zu positionieren. Die Frage ob etwas gemacht werden sollte ist durch, stattdessen müssen Vorschläge her (Auswahl: Biokraftstoff 2/3. Gen., Solar fuel, Methanol Synthetisierung, H2 Ökonomie). Zeit für viele Manhattenprojekte; macht mal was!
    Stattdessen macht Ihr euch mit Promisternchen alle Glaubwürdigkeit kaputt.
    • dododo 25.05.2019 15:08
      Highlight Highlight ich würd mir vor allem als ambitioniertes grünen-mitglied verarscht vorkommen, wenn es jemand wie diese dame ohne je einen flyer verteilt, einige 100 unterschriften gesammelt oder die partei sonstwie mit arbeit mitgestaltet zu haben es direkt und gratis auf einen listenplatz schafft.
      wenn sie dann noch besonders mit intellektuellen ergüssen auffällt erstrecht...
    • Heinz Schmid 25.05.2019 15:37
      Highlight Highlight Nur damit kein falscher Eindruck entsteht: Die Kommentarlänge ist begrenzt, die Möglichkeiten nicht: Carbon Capture and Storage (CCS, insbesondere BECCS), airborne wind energy (insesondere crosswind kite power), Thermolysis (insbesondere mit concentrated solar power). Falls euch der technologische und ökonmische Überblick fehlt, schreibt den kompetenten und weltweit führenden Mitarbeiter
    • Heinz Schmid 25.05.2019 15:43
      Highlight Highlight ... der ETH, EPFL und schweizerischen Hochschulen. Die sind bestimmt bereit Ihr theoretisches Wissen und die zusammengetragenen, praktischen Erkenntnisse anzuwenden und einen Strategieplan zu erstellen.
      Ich schlage vor die vielversprechendsten 3 Technologien mit der nötigen Dringlichkeit anzugehen und dann weiterzusehen. Ich denke internationale Allierte für eine Zusammenarbeit dürften sich auch finden lassen, wenn man sie denn sucht. Los!
      Dies ist nicht übertrieben und damit stehe ich nicht allein, sondern dass ist die Forderung der Wissenschaftler.
    Weitere Antworten anzeigen
  • specialized 25.05.2019 14:07
    Highlight Highlight Zieht sie ihre Kandidatur gleich ebenso zurück?
  • Livia Peperoncini 25.05.2019 14:06
    Highlight Highlight Der Post über Odolf Ogi ist im nachhinein ja feinste Realsatire... Soziologie Studenten/innen sind scheinbar nicht die Hellsten.. wie auch andere Beispiele beweisen.

    https://www.nau.ch/news/schweiz/tamy-glauser-belachelt-alt-bundesrat-adolf-ogi-65528621

    Demnächst im "Grünen" Fanshop...
    Benutzer Bild
  • Baron von Eberstein 25.05.2019 14:00
    Highlight Highlight Ein eher bürgerlich gesinnter Kollege von mir so:
    "Da wirkt die JUSO Tamara ja gleich sympathisch im Vergleich"
  • Peter R. 25.05.2019 13:48
    Highlight Highlight Wenn sich diese Dame schon auf der politischen Bühne bewegen will, sollte sie sich zuerst überlegen, was sie zum Besten gibt, bevor sie Unsinn verbreitet.
    Ich sage es noch einmal, diese Auftritte haben nichts mit politischem Engagement zu tun, das sind blosse Selbstdarstellungen - die Wähler sollten sich genau überlegen, ob sie dieser Kandidatin die Stimme geben sollten.
    • FrancoL 25.05.2019 17:14
      Highlight Highlight Da stimme ich bei, aber hat nicht ein Teil der Politiker, gleich welcher Farbe die Komponente der Selbstdarstellung? Verzapfen nicht etliche gestandene Politiker nicht auch ähnlich Bocksmist wie die Glauser?
  • Judge Dredd 25.05.2019 13:43
    Highlight Highlight Genau mein Humor! Anfang Jahr in der Schweizer Illustrierten:

    Tammyniques gönnen sich spontan Liebesferien auf Bali...

    Jetzt so auf Twitter:

    ... «dass der Verzicht auf tierische Produkte und insbesondere Fleisch besser für das Klima ist und die Umwelt schont, ist hingegen wissenschaftlich unbestritten.»

    double standards at its best
    • Baron von Eberstein 25.05.2019 14:30
      Highlight Highlight eh dasch ni ds gliche. Das ist wie wenn mein Schwager Patienten rät mit dem Rauchen aufzuhören und am Abend mit mir bei Tabakwaren und Scotch US Sport konsumiert🤷‍♂️
    • nickname* 25.05.2019 14:52
      Highlight Highlight das ist whataboutism at its best!!! nur weil sie fliegt wertet das ihre anderen bemühungen die umwelt zu schonen gleich ab? also anders ausgedrückt: wenn sie etwas „schlechtes“ macht, darf man sie angreifen dür alles was sie „gutes“ tut?
    • hakuna matata aka Closchli 25.05.2019 15:50
      Highlight Highlight Judge Dredd

      das ist jetzt aber fies. Die Reise nach Bali wurde mit/durch der Teilnahme an Myclimate abgegolten. (muss ich jetzt Ironie on/off schreiben?) Wie heisst es so schön, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Karl33 25.05.2019 13:40
    Highlight Highlight Also konkret: Grüne Politberater haben ihr gesagt, dass es besser ist für ihre Wahlchancen, wenn sie sagt, dass sie sich von der Veganer-Plut-Propaganda distanziert.

    Glaubt jemand im Ernst, dass Glauser über Nacht ihre Überzeugung geändert hat?
  • Joe Frangelico 25.05.2019 13:33
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Therealmonti 25.05.2019 13:32
    Highlight Highlight Tami nomal! Die Grünen haben sich da ein schönes Ei gelegt.
    • Gummibär 25.05.2019 17:38
      Highlight Highlight Gibt es schon Tofu-Eier ?
  • poga 25.05.2019 13:27
    Highlight Highlight Unwissenschaftlich bedeutet folglich falsch? Bitte schickt die Dame nochmals studieren.....
  • Loeffel 25.05.2019 13:12
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • pontian 25.05.2019 13:06
    Highlight Highlight Wir werden im Herbst sehen, ob sich die Grünen ZH mit der Nomination von Tamy Glauser nicht selbst ein Ei gelegt haben.
    • huck 25.05.2019 14:22
      Highlight Highlight Ich hoffe doch sehr, dass "meine" Grünen abgestraft werden. So mir nichts dir nichts lasse ich mir meine Partei nicht kaputt machen. Und dann noch diese Gewerkschafterin auf dem ersten Listenplatz, wie das wohl kommt? Spielt da am Ende Geld eine Rolle.
      Und was und wen soll ich jetzt wählen?
    • hakuna matata aka Closchli 25.05.2019 14:47
      Highlight Highlight Eier, die tierische Produkte sind, sind für Veganer tabu. Die Grünen werden doch nicht Tamy dazu zwingen gegen ihre Überzeugungen handeln zu müssen.

      Ach ja, die ewige Frage: was war zuerst da.....

      btw. ich glaube auch nicht dass Tierschutz ein Privileg von Veganern ist.
      Benutzer Bildabspielen
    • Passierschein A38 25.05.2019 15:01
      Highlight Highlight Aber ein veganes Ei! (Gibt's übrigens neuerdings bei Wagamama in England...)
    Weitere Antworten anzeigen
  • tolgito 25.05.2019 13:06
    Highlight Highlight Genau gut für das Klima und daher jettet Sie als Cervelat Promi Influncerin nur noch durch die Welt und verbreitet non-sense über Insta
    • Citation Needed 25.05.2019 14:30
      Highlight Highlight Immerhin kommt zum Rumjetten nicht auch noch der Fleischkonsum dazu. Every little helps..
  • Andy D. 25.05.2019 13:06
    Highlight Highlight Von mir aus hätte sie sich dafür nicht mal entschuldigen müssen. Hat ja niemandem geschadet außer ihr selbst.

    Sie hätte sich besser selbst auf die Schippe genommen...
  • sunshineZH 25.05.2019 13:02
    Highlight Highlight Zu spät würde ich sagen, der Zug für sie ist schon abgefahren 😉
    • äti 25.05.2019 13:38
      Highlight Highlight Topfavoritin. Muss ihren Text nicht in Herrliberg abholen. 👌
    • Abu Nid As Saasi 25.05.2019 14:13
      Highlight Highlight Nein, der Flug ist weg vom Gate
    • Abu Nid As Saasi 25.05.2019 14:14
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Gruyère ebensowenig. Und Emmentaler auch nicht. Und Manchego. Und und und.

«Ich bin Vegetarier, ich nehme also die Tomatenspaghetti mit Parmesan», ...

... blöd nur, dass Parmesan nicht vegetarisch ist.

Was? Nicht gewusst?

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie wenig unter Vegetariern bekannt ist, dass etliche Käsesorten alles andere als vegetarisch sind.

Kälberlab ist hier das Stichwort.

«Lab (auch Kälberlab, Käsemagen) ist ein Gemisch aus den Enzymen Chymosin und Pepsin, welches aus dem Labmagen junger Wiederkäuer im milchtrinkenden Alter gewonnen und zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel