Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Manipulation»: Köppel schiesst wie AfD gegen Tagesschau – doch die hat längst gekontert

Roger Köppel wirft der deutschen Tagesschau vor, mit einer rot gefärbten Wetterkarte zu manipulieren. Damit nimmt er Vorwürfe aus AfD-Kreisen auf, die falsch sind – wie sich leicht nachprüfen liesse.

Mojan Salehipour / ch media



Bild

© Twitter/Keystone/Montage: mwa

Zurzeit rollt eine Hitzewelle über die Schweiz. Auch in Deutschland sorgt das Wetter für besonders heisse Tage. Hier wie dort erhitzt das Wetter auch die Gemüter, wie Diskussionen in den Sozialen Medien zeigen.

So setzte «Weltwoche»-Chefredakteur und SVP-Nationalrat Roger Köppel am Mittwoch einen Tweet ab – 13 Zeichen lang, dazu eine Bildmontage mit Wetterkarten der ARD-Tagesschau: «Manipulation.» «Fühlen Sie sich manipuliert?» steht schon auf der Bildmontage in grossen Buchstaben.

Die Grafik zeigt zwei Wetterkarten der «Tagesschau». Je eine von 2019 und 2009. Beide zeigen eine Deutschlandkarte. Die Temperatur-Prognosen fallen ähnlich aus. Auf der 2009-Karte liegen sie zwischen 27 und 36 Grad, auf der 2019-Karte zwischen 22 und 34 Grad. Der auffälligste Unterschied, auf den hingewiesen wird: Die Karte von 2019 ist dunkelrot unterlegt, während jene von 2009 eine klassisch topographische Karte ist und in Grüntönen daherkommt. Dadurch rücken die hohen Temperaturangaben in den Fokus und könnten durch das Tiefrot dramatisch wirken.

Köppel ist nicht der erste, der den Manipulationsvorwurf äussert und diese Bildmontage online teilt. AfD-Verbände taten dies bereits vor einigen Wochen auf Facebook.

Bild

© Facebook-Screenshot

Die AfD Landau schrieb: «Noch offensichtlicher wie es die öffentlich-rechtlichen Sender zur Zeit tun, kann man wohl nicht ins Horn der Grünen blasen! Die «neue» #Wetterkarte der #Tagesschau soll wohl dem Zuschauer «signalisieren», er würde am Folgetag verbrennen».

Nutzer hätten der Tagesschau daraufhin vorgeworfen eine «von Ideologie besetzte Wetterkarte» zu zeigen, welche die Auswirkungen des Klimawandels gezielt übertreiben würde und bewusst Temperaturen «dramatisiert», welche vor zehn Jahren noch normal gewesen wären.

Auch der Bildungsminister von Sachsen-Anhalt Marco Tullner (CDU) zeigte sich besorgt und teilte die Grafik mit dem Kommentar: «Warum wurden eigentlich die Wetterkarten von grün auf glutrot, bei selben Temperaturen, umgestellt? Das geistert ja gerade durch das Netz.»

So antwortet die Tagesschau

Ist die Kritik berechtigt? Werden Wetterkarten heute anders dargestellt als noch vor zehn Jahren? Die Tagesschau hat in einem Artikel zu den Vorwürfen Stellung genommen und in einem Fakten-Check über die unterschiedliche Darstellung aufgeklärt.

Es stellt sich heraus: Hier wurden Äpfel mit Birnen verglichen, respektive eine Temperatur- mit einer Wetterkarte. Die obere Karte zeigt eine Temperaturvorhersage. Durch die Einfärbungen könne man auch dort, wo keine Zahl steht, erahnen, wie hoch die Temperaturen etwa werden, heisst es in dem Artikel von Peter Gensing, Leiter des tagesschau.de-Onlineportals faktenfinder.

Dort erklärt er weiter, dass die Farbskala bei solchen Karten von Dunkelrot für heisse Temperaturen bis zu kaltem Blau reichen kann. Die untere Karte auf der Grafik zeige die Wetteraussichten der kommenden drei Tage, bei der nicht nur die Temperaturen, sondern auch Angaben der Bewölkung, Niederschlag oder Sonnenschein angezeigt würden.

Diese Angaben würden immer mit einer neutralen Karte unterlegt. Gensing weist in seinem Artikel mit diesem Video darauf hin, dass auch schon 2009 in der Wettervorhersage beide Karten verwendet wurden. Genauso wird auch heute in der Wettervorhersage neben der Temperaturkarte, die Wetterkarte angezeigt.

Greta Thunberg: Das furchtlose Mädchen von Davos

Wir testen vier Ventilatoren

Play Icon

Mehr zum Klimawandel

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

«CO2 ist gar nicht so schlimm»: 9 Mythen der Klimaskeptiker im Faktencheck

Link zum Artikel

Reisen wie Greta – die «Flugscham» greift in Schweden um sich

Link zum Artikel

Plötzlich holen die Trumps der Schweiz Mehrheiten – und das in der Klimapolitik

Link zum Artikel

Grünen-Chefin Rytz: «SVP und FDP handeln beim Klimaschutz billig und verantwortungslos» 

Link zum Artikel

Warum das Nein zur CO2-Flugticketabgabe ein fataler Fehler ist

Link zum Artikel

Nichts erreicht – die bittere Klima-Bilanz armer Staaten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

210
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
210Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Joe Frangelico 28.06.2019 13:02
    Highlight Highlight Roger Köppel.
    Das ist Dein Abgang.
  • Cui Bono 28.06.2019 12:49
    Highlight Highlight Hier ist der Beweis, dass die ARD-Tagesschau die Temperaturkarte eben doch neu rot bzw. dunkelrot einfärbt. Kann jeder selber überprüfen. Köppel hatte deshalb mit der Manipulation per Saldo schon recht. Der Fehler von Köppels geposteter Grafik war, dass zwei unterschiedliche Grafiken miteinander verglichen wurden - Wetterkarte und Temperaturkarte.
    http://uncut-news.ch/2019/06/27/der-beweis-wie-die-tagesschau-ihre-temperaturkarte-einfaerbt-vergleich-2007-zu-2019/
    • Alienus 28.06.2019 14:20
      Highlight Highlight Cui Bono

      Nun, zur Verbesserung der Darstellung bei der Gradation mit den Temperaturen musste der obere Skalarwert dunkler gefärbt werden.

      Denn im unteren Wert bleibt nur noch helle Farbe übrig. Und heller als hell geht’s nicht. Durch diese kräftige Färbung ist eine optisch bessere flächenhafte Anzeige der Grade möglich.

      Und noch ne Sache bei dieser Quelle. Diese Erleuchteten da können immer noch nicht zwischen Klima und Wetter unterscheiden. Aber auch nicht zwischen AfD-Leuten und Demokraten!

      Diese Quelle ist ne Brackwasser-Quelle. Unsauber, trüb und giftig. Also Vorsicht.
    • Cui Bono 28.06.2019 15:04
      Highlight Highlight @ Alienus
      Unsinn. Leider hast Du das Ganze nicht verstanden. Noch etwas anderes:
      Ich wollte mir selbst ein Bild machen, und habe einige Wettervorhersagen der ARD-Tagesschau auf Youtube jeweils im Sommer ab 2010 bis heute angeschaut. Ich stellte folgendes fest:
      Das Rot der Wetterkarte der ARD-Tagesschau wurde in den letzten Jahren laufend dunkler und ist heute bei extremem tiefrot, d.h. dunkelrot - bei der gleichen Temperatur!! Was für ein Zufall. Darüber muss man nicht diskutieren, es sind wie das andere einfach Facts, die man überprüfen kann wenn man will.
    • AdiB 28.06.2019 15:17
      Highlight Highlight Und jetzt? Wäre es weniger heiss wenn die wetterkarte anders wäre. Mir u d ich glaube den meisten menschen hier ist es diese woche sowas von egal welche farbe die wetterkarte hat. Es ist verdammt nochmal heiss und dies bildet sich keiner ein oder wurde manipuliert um sich das einzubilden, sondern es ist einfach heiss. Es wäre auch heiss wenn die karze türkis wäre, es würde sich draussen nicht ändern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blaubar 28.06.2019 12:23
    Highlight Highlight Also ganz aus der Luft gegriffen ist es nicht... Es ist heiss, ja. Das bezweifelt glaub ich niemand, oder. Auch die Klimaerwärmung bezweifelt niemand. Deshalb muss sich auch niemand aufregen. Die CO2-Frage ist eine andere, über die wir gerne diskutieren sollten. Im Mittelalter hat man bei ungewohnten Vorkommnissen Hexen verbrannt. Religiöse Opfer zur Besänftigung der Gestirne ziehen sich durch die Geschichte wie ein roter (😂) Faden.
  • dave_Schweiz 28.06.2019 12:21
    Highlight Highlight Ja da hat der Köppel natürlich schon recht, mit dem Manipulationsvorwurf. Aber angefangen hat die SVP damit. Und zwar mit ihrem Maskottchen 'Zottel'. Der Ziegenbock war weiss, womit die SVP ganz klar auf die kurz bevorstehende Eiszeit verweisen wollte. Oder so... Gell Roger ;)
    • dave_Schweiz 28.06.2019 13:21
      Highlight Highlight Für jene, die nicht sicher sind... Ja, mein Beitrag war ironisch gemeint.... ;)
  • PC Principal 28.06.2019 11:40
    Highlight Highlight Also es stellt sich heraus, dass auch schon 2009 Karten mit roter Färbung verwendet wurden. Das heisst Köppel verbreitet Fake News. Gibt es wenigstens eine Entschuldigung?
  • John H. 28.06.2019 11:39
    Highlight Highlight Für's Protokoll: Die beiden Karten aus der Wettervorhersage vom 20. August 2009.
    Benutzer Bild
    • Cubbie 28.06.2019 16:34
      Highlight Highlight Da du anscheinend den Link zur besagten Sendung vom 18.08.2009 nicht gefunden hast, ein Screenshot speziell für dein Protokoll:
      Benutzer Bild
    • John H. 28.06.2019 20:20
      Highlight Highlight danke! es ist heiss.
  • Magnum 28.06.2019 11:30
    Highlight Highlight Diese Montage mit den Wetterkarten und dem Manipulationsvorwurf "geistert nicht gerade durchs Netz", wie CDU-Bildungsminister Tullner meint. Sie wird innerhalb einer weit rechtsaussen zu verortenden Filterblase fleissig geteilt und weiterverbreitet.

    Wer so was unkritisch verbreitet, verrät einiges darüber, wo genau im Netz er sich herum treibt. Beim Notitblockmann kommt noch Abonnenten-Bewirtschaftung unter verschwörungsaffinen Deutschen als Motiv hinzu. Komisch nur, dass Köppel noch nie an einer Klimademo gesichtet wurde, um den Geist der Revolution in sich aufzusagen. Sehr komisch.
    • John H. 28.06.2019 14:46
      Highlight Highlight :-( die Kommentarfunktion nimmt nur ein Foto? Dann versuche ich es noch mit dem zweiten.
      Benutzer Bild
  • Digichr 28.06.2019 11:17
    Highlight Highlight Das traurige ist, dass 178 090 Zürcher ihn gewählt habe. Geleistet hat er in Bern aber gar nichts.
    • Hans Jürg 28.06.2019 13:52
      Highlight Highlight Allerdings hat er sich doch viel geleistet, vor allem Fehlleistungen.
  • Avenarius 28.06.2019 10:36
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • miarkei 28.06.2019 10:18
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass die Afd- und Köppel-Fanatiker blind ihren Führern folgen und die Antwort der Tagesschau keine Beachtung schenken werden.
  • runthehuber 28.06.2019 10:04
    Highlight Highlight Mein Tipp an Köppel: nur zu dem einen Senf dazugeben, von dem er wirklich was versteht - Und dann ist ab sofort so was von Ruhe im Karton....
  • Hans Jürg 28.06.2019 10:00
    Highlight Highlight Lieber Herr Köppel. Ich finde das toll, was sie machen. Machen Sie bitte unbedingt weiter so. Oder noch besser, machen Sie noch viel mehr in dieser Art und legen Sie noch einen Zacken zu.
    Halten Sie durch, den Sie sind unser wertvollster Mitstreiter im Projekt "Abschaffung der SVP".
    Herzlichen Dank dafür.
  • Michii001 28.06.2019 09:43
    Highlight Highlight Die SVP mit Ihren Hardlinern ist einfach nur noch peinlich. Bekam vor einigen Tagen das svp Extrablatt per Post. Schrecklich was die alles von sich geben. Vorallem geht es wieder mal, um die böse Zuwanderung.
  • Garp 28.06.2019 08:45
    Highlight Highlight Genau diese zwei Karten, stellte ein Watson User in die Kommentarspalte, mit der gleichen Frage. Ob der User wohl Köppel ist 😁 .
  • Heinzbond 28.06.2019 08:32
    Highlight Highlight Niemand hat gesagt das Populisten a) eine wetterkarte lesen können müssen und b) an allem ist die masslose Zuwanderung schuld.
    So jemanden die Zukunft des Landes in die Hand geben?
  • sherpa 28.06.2019 08:18
    Highlight Highlight dass Küppel längst ein Fan der AfD ist, ist hinlänglich bekannt bekannt aber eben, er lernt es wohl nie
  • Grossmaul 28.06.2019 06:15
    Highlight Highlight Ich erinnere mich an die Artikel von Köppel im Magazin. Man hatte einen guten Eindruck. Er war noch jung. Dann kam der Artikel über Blocher. Hat ein bisschen irritiert, aber ist ja auch mutig, so ein Lobgesang über Blocher im Magazin, dachte man.

    Was ist bloss mit Köppel passiert?
  • Denverclan 28.06.2019 04:44
    Highlight Highlight Etwa 40% der wählenden Schweizer kennen Köppel und 100% aller Schweizer kennen Trump.....etwa 0% US Amerikaner kennen Köppel! Die Rolle die er spielt, mehr ist es nicht, wird langsam langweilig! Die Hetzerei nervt und befriedigt eine Minderheit auf die man wohl nicht Stolz sein kann. Irgendwie würde man gerne über die Motivation mehr erfahren, wieso macht er das.....dito Glarner! Kann man am Ende seines Lebens darauf Stolz sein? Oder kann es eher die hilfsbereite Pflegerin im Spital oder der Pfleger im Alters- und Pflegeheim....?
  • Papa Swappa 28.06.2019 01:05
    Highlight Highlight Nahezu alle, die mal ein freundschaftliches oder zumindest kollegiales Verhältnis zu Köppel hatten, haben sich von im abgewendet - er kam emotional nie über die Entwicklungsstufe "vorlauter, neunmalkluger, provozierender Teenager" hinaus, aber gepaart mit Fanatismus wurde es vollends unerträglich.
    Das fehlende persönliche Umfeld macht sich immer stärker bemerkbar, nur noch Kopfnicker und falsche Freunde lassen in zusehends den Boden verlieren.
    Das in Blocher nur als "Agent Provocateur" benutzt wird er bald erfahren, dann heisst es "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen"
  • Cityslicker 27.06.2019 22:41
    Highlight Highlight Er muss es wissen - mit Manipulation kennt er sich aus.
  • Hausmeister krause 27.06.2019 21:42
    Highlight Highlight Viele erklärungen aber bis jetzt noch kein einziges bild der roten Temparaturkarte von 2009 aufgetaucht?
    • misohelveticos 28.06.2019 10:53
      Highlight Highlight @Hausmeister Krause, die ARD bietet im Netz die Tagesschau vor 20 Jahren an, also noch 10 Jahr vor 2009. z.B. vom 27.05.1999
      https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-557705.html
      incl. Wetterbericht - tatsächlich, die Temperaturkarte war nicht tiefrot, wie es sich für e. links-grünversifften Sender gehört, sondern eher bräunlich. Klar, dass dies der AfD u. Hrn. Köppel besser gefiele. Wollen die statt roter, bräunliche Temperaturkarten müssen Sie was gegen den Klimawandel tun - mit 19-24 Grad C, war Ende Juni 99 eher kühl. Also Freunde d. braunen Temperaturkarte, Greta sucht Mitstreiter.
    • BossAC 28.06.2019 10:59
      Highlight Highlight Man muss die Erklärung auch verstehen und nicht nur lesen, dann ergibt es auch ohne Bild Sinn. Aber hab dir mal eine Tagesschau von Juni 2009 verlinkt. Ab 15:00 siehst du im Südosten der Karte den Effekt. Mit ein bisschen Zeit würde man sicherlich auch ein rotes Deutschland finden... https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video508534.html
    • AdiB 28.06.2019 15:24
      Highlight Highlight Und wenn die karte nicht rot wöre, wäre die hitze erträglicher oder es wäre kühler? Ich verstehe nicht was eine andere karte an der hitze ändern würde?
  • leykon 27.06.2019 21:23
    Highlight Highlight Just made my day Herr Köpfristutz isch das heiss hüt 🤪🤪🤪
  • Til 27.06.2019 20:23
    Highlight Highlight Ja ich fühle mich manipuliert. Und zwar von AfD/Köppel.
  • Darkside 27.06.2019 20:18
    Highlight Highlight Nur noch peinlich der Köppel. Er ist doch eigentlich ein intelligenter Mann (im Gegensatz zu Trump). Was soll das also?
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 28.06.2019 04:06
      Highlight Highlight Köppel ist vielleicht gebildet. Aber nicht intelligent.
    • leykon 28.06.2019 06:12
      Highlight Highlight So wie es einen Unterschied zwischen Klima und Wetter gibt, so auch bei Bildung und Intelligenz....
    • Hans Jürg 28.06.2019 13:56
      Highlight Highlight Ja Köppel ist in der Tat sehr gebildet. Aber eben auch extrem eingebildet.
  • Thomas Melone (1) 27.06.2019 20:07
    Highlight Highlight Währendessen die ganze Schweiz wegen den Tropennächten nachts nicht schlafen kann, bringt Greta dem armen Roger Köppel um den Schlaf.
    • nilson80 28.06.2019 06:41
      Highlight Highlight Das bringt mich auf eine Geschäftsidee. Ein Klimaaktivistinnenkalender. Möchte nicht wissen in wie vielen SVP Spinden der zu finden sein wird.
  • Barracuda 27.06.2019 19:49
    Highlight Highlight Verdammt, da hat es (SVP)Sünneli auf der Karte. Propaganda! Und ist jetzt das ein Grünen-grün oder ein SVP-grün? Verzwickte Sache 🙄
  • Zahlenheini 27.06.2019 19:47
    Highlight Highlight Klimaleugnern wie Köppel bekommt die Hitze nicht so gut. Cool down, take it easy.
  • infomann 27.06.2019 19:17
    Highlight Highlight Wer kann so einen Nationalrat noch ernst nehmen?
    • klugundweise 27.06.2019 19:43
      Highlight Highlight Gefährlich wird es erst, wenn wir ihn nicht ernst nehmen!
    • Barracuda 27.06.2019 19:44
      Highlight Highlight Wenn man genug naiv ist...
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 20:12
      Highlight Highlight Als Politiker kann man Köppel nicht ernst nehmen. Wie sollte man auch, wenn er permanent fehlt.
      Hingegen sollte man ihn als Manipulator und Herausgeber einer Zeitschrift die streng auf der Linie der SVP ist, ernst nehmen. Und sei es nur, um seine Lügen und Desinformation aufzudecken.
  • D(r)ummer 27.06.2019 19:09
    Highlight Highlight Gemäss Köppel verbrennen wir im Sommer und sind im Winter unter Wasser.

    Ich hoffe, er beschäftigt sich im Parlament auch mit den Tatsachen, egal wie farbig die Grafik/Statistik ist.
    • ninolino 27.06.2019 22:19
      Highlight Highlight Tut er nachweislich nicht, er ist ja fast nie da...
  • nick11 27.06.2019 18:57
    Highlight Highlight Wer die Klimaerwärmung nur als aktuelle Lokale Wärme definiert ist eh komplett falsch. Es ghet um das Weltklima im globalen Durchschnitt. Es könnte genausogut hier schneien, dies hat keine Aussage über die Klimaerwärmung. Von daher verstehe ich eh nicht, was damit eine rote Wetterkarte zu tun hat...
    • ninolino 27.06.2019 22:21
      Highlight Highlight Ich kanns zwar überhaupt nicht nachvollziehen, aber scheinbar (aktuell 11 Blitzer) muss das wirklich schwer zu verstehen sein...
    • E7#9 28.06.2019 00:27
      Highlight Highlight Stimmt natürlich, allerdings stimmt es auch bezüglich vieler Kommentare, die Köppel auffordern aus dem Fenster zu schauen um den Klimawandel wahrzunehmen.
    • ands 28.06.2019 00:49
      Highlight Highlight Exteme Wetterereignisse häufen sich durch den Klimawandel. Diese Temperaturen sind ein extremes Wetterereignis.
  • Rainbow Pony 27.06.2019 18:47
    Highlight Highlight Zugegeben: auch wenn von zwei unterschiedlichen Karten die Rede ist, so sieht die Eine schon dramatischer aus als die Andere. Aber dennoch: nun sind für unsere Freunde von rechts schon Wetterprognosen ideologisch geprägt.
  • Grave 27.06.2019 18:43
    Highlight Highlight Ohje...

    Wichtigere frage: kennt jemand ein super tomaten-mozarella rezept ?
    • honesty_is_the_key 27.06.2019 19:00
      Highlight Highlight Ja, und zwar mit einer super leckeren Espresso Balsamico Sauce:
      - starkes Espresso machen
      - mit etwas Zucker und Balsamico Essig (Verhältniss Espresso / Essig ca. 1 zu 3) während ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen bis die Flüssigkeit reduziert ist
      - abkühlen lassen und dann etwas Olivenöl und Pfeffer beimischen

      Ansonsten klassisch - Tomaten, Mozarella und Basilikum.
    • PVJ 27.06.2019 19:05
      Highlight Highlight Endlich eine vernünftige Frage. Hier mein Favorit, en Guete!

      https://houseandhome.com/recipe/marinated-buffalo-mozzarella-tomato-salad-recipe/
    • Barracuda 27.06.2019 19:45
      Highlight Highlight Kommunist. Tomaten sind auch rot! Zufall? 😄
    Weitere Antworten anzeigen
  • strieler 27.06.2019 18:41
    Highlight Highlight Git en schöne Dialäktusdruck für soöppis - wie die alt Fasnacht! (und das tragische kommt diesmal als Klanmerbemerkung. Ist der Herr nicht Medienschaffender?)
  • Don Alejandro 27.06.2019 18:28
    Highlight Highlight Also wenn bei der Weltwoche auch so schlampig recherchiert wird, dann entgeht mir als Nichtabonnent nichts Wichtiges flöten🙈
  • Fisherman 27.06.2019 18:23
    Highlight Highlight Wieder ein typischer Köppel Fake News Fall.
    Dieser Typ ist einfach unglaublich.
  • Rim 27.06.2019 18:20
    Highlight Highlight Köppel, unser aller Topjourni ;-) findet einfach, dass dieser rote Teufel besser mit einem grünen Blatt abgedeckt werden sollte. Er hat das Extra so erfunden. Es ist deshalb natürlich ärgerlich, dass das Rote ganz ohne Teufelsfratze "abgebildet" wurde. Auch Für Deppen leicht erkenntlich.
  • swisskiss 27.06.2019 18:18
    Highlight Highlight Die Tagesschau hat reagiert und der AfD und Herrn Köppel versprochen, dass die zukünftig zu erwartenden Temperaturen über 40 Grad in klassischem Dunkelbraun dargestellt werden.
    • Sebastian Ancalimon Finrod 28.06.2019 17:03
      Highlight Highlight Haha so guet :)
  • Sarkasmusdetektor 27.06.2019 18:17
    Highlight Highlight Der Manipulator schreit Manipulation.
    • klugundweise 27.06.2019 19:44
      Highlight Highlight Bingo!
    • Firefly 27.06.2019 20:00
      Highlight Highlight Genau und der Fake schreit Fake-News
  • TJ Müller 27.06.2019 18:07
    Highlight Highlight BTW, Köppel tourt ja für seine Ständeratskandidatur durch alle Zürcher Gemeinden, perfekte Gelegenheit ihm vor versammelten Fans zu fragen, warum er so offensichtliche Fakes verbreitet. Oder allgemein zu seiner Verschwörungstheorie vom linken Klimawandel.
  • Rön73 27.06.2019 18:04
    Highlight Highlight Schon in unserem alten Schulatlas waren Temperaturkarten von rot bis blau gefärbt. 1985, Herr Göppel
  • Raphael Stein 27.06.2019 18:02
    Highlight Highlight Voll peinlich dieser Klöppel.
  • wasps 27.06.2019 17:55
    Highlight Highlight Es ist heiss. Verdammt heiss. Das kann mir auch ein Köppel nicht ausreden!
  • Kak Attack 27.06.2019 17:54
    Highlight Highlight step 1: shitstorm auslösen
    step 2: fehler eingestehen, aber....
    step 3a: von den Weggefährten kritisiert werden für Shitstorm
    step3b: von Weggefährten für das aufrichtige Eingestehen des Fehlers gelobt werden
    step 4: Inhaltlich hat der Shitstormauslöser schon recht, aber man darf ja heute nicht mehr sagen was man denkt und muss darum auch mal über die Grenzen gehen.

    Ihr denkt ja nicht wirklich, dass das die Herren Glarner, Köppel und co nicht auch wissen und immer und immer wieder anwenden?
    Bei AceAge-Müller, beim Poeten aus Rothrist oder bei den Zigeunerfreunden der JSVP mag es anders sein
  • Alienus 27.06.2019 17:54
    Highlight Highlight Der Köppel kann doch nichts dafür, weil „Köppel“ auf „koppen“ zurückgeht.

    "Koppen" meint ursprünglich und ursächlich „ Unverdautes aus dem Magen aufstossen“. Dadurch entstehen „rülpsende Begleittöne“, die den Vorgang Jedermann und Jederfrau sowie Jedermedien kundtun.

    Schaut man sich das Lebenswerk des besagten Herrn an, da bleibt die Frage offen: ist nicht dieser Namen das teuflisch passende Omen?
    • ninolino 27.06.2019 22:27
      Highlight Highlight You made my day!
  • Kupetzky 27.06.2019 17:49
    Highlight Highlight Der tatsächliche Beweggrund, welcher Herr Köppel zu diesem Tweet veranlasste liegt viel tiefer. Quasi tiefenpsychologisch tief. Hier treffen nämlich zwei grundlegend verschiedene Weltanschauungen aufeinander. Die sich gar nicht anders als bekriegen können. Auf der einen Seite die TAGESschau - auf der anderen die WeltWOCHE.
  • banks 27.06.2019 17:48
    Highlight Highlight Ja, ich fühle mich manipuliert, wenn der Chefredaktor einer Zeitschrift das einfache Instrument des Faktenchecks nicht beherrscht.
  • AdiB 27.06.2019 17:44
    Highlight Highlight Meine fresse. Was wollen köppel und afd eihendlich sagen, das öffendlich rechtlichen das klima bestimmen. Wenn die karte grün wäre, wäre es nicht so heiss oder was?
    Ich brauche keine wetterkarte um zu spüren wie heiss es ist, daher ist die darstellung piip egal.
  • geissenpetrov 27.06.2019 17:40
    Highlight Highlight Okay, sie habens verstanden und gleich korrigiert. So besser, Herr Köppel?
    Benutzer Bild
    • Hierundjetzt 27.06.2019 21:53
      Highlight Highlight Dresden wird schon wieder bombardiert? 🤭😬
  • Juliet Bravo 27.06.2019 17:39
    Highlight Highlight Ihm gehts echt nur noch um Propaganda. Armer Kerl!
  • ChiliForever 27.06.2019 17:37
    Highlight Highlight Die Chem-Trails.... das liegt an den Chem-Trails!

    Bei Köppel und einem Teil der AfD-Wähler wirken sie schon: Allgemeines Nachlassen der Hirnfähigkeiten....
    • Juliet Bravo 27.06.2019 20:16
      Highlight Highlight Hier noch der obligate Beweis für die Chemtrails. Bild aus dem Cockpit😉
      Benutzer Bild
  • ujay 27.06.2019 17:35
    Highlight Highlight Ach Roschee, so dumm wie du denkst, sind die Menschen nicht. Eher fällt auf, dass neben solch Kackscheiss, der Köppelsche Leistungsausweis im Nationalrat gegen Null tendiert.
  • Midnight 27.06.2019 17:28
    Highlight Highlight Die Rechtspopulisten manipulieren die Bevölkerung, indem sie den Öffentlich-Rechtlichen Manipulation vorwerfen. Das angeblich manipulierte Material manipulieren sie gleich selbst.

    Wenn man die Manipulation vor lauter Manipulation nicht mehr sieht!
  • Lowend 27.06.2019 17:26
    Highlight Highlight So lange die Medien jeden idiotischen Furz der SVP als «Breaking News» per Handymitteilung verstärken, wird uns die SVP und ihre professionell geführte «Abteilung für geistige Diarrhö» weiter mit stinkend brauner Gülle vollspritzen.
  • Thinkdeeper 27.06.2019 17:21
    Highlight Highlight Ed ist leider nicht verboten Dumm zu sein.
    • Kupetzky 27.06.2019 17:52
      Highlight Highlight Aber traurig ist schon, dass ein blitzgescheiter, bestens ausgebildeter und belesener Mensch dumm ist; oder wurde.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 18:36
      Highlight Highlight Nur gewisse Menschen missbrauchen das Recht auf Dummheit ziemlich stark.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 20:08
      Highlight Highlight @Kupetzki
      Auch wenn mein anderer Beitrag hier einfach nur purer Zynismus ist, so betrauere ich es auch, das intelligente Menschen sich lieber in ideologischen idiotien flüchten, anstatt auf Fakten zu setzen.
      Möglicherweise ist Köppel auch einfach nur ein eiskalt berechnender Opportunist, der mit solchen Aktionen die wenig gebildeten und frustrierten Menschen abholen möchte.
      Das erste wäre wirklich traurig und bemitleidenswert.
      Das zweite hingegen widerlich und verachtenswert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mikey51 27.06.2019 17:20
    Highlight Highlight Vielleicht hat Herr Köppel die Temperaturkarte mit den neuen Bezeichnungen von Esswaren verwechselt und wollte eigentlich über die herziehen, weil sie von Nestle sind.
    Benutzer Bild
  • Wander Kern 27.06.2019 17:19
    Highlight Highlight Ich wusste es, die Rote Gefahr lauert überall!
    • Wander Kern 27.06.2019 17:54
      Highlight Highlight Das Wetter ist sowieso ein zutiefst kommunistisches System. Jeder bekommt das gleiche, unabhängig von Leistung oder Unternehmergeist. Ein eigentlicher Skandal!!! #niewiederWetter #neinzurGleichwetterei
  • make_love_not_war 27.06.2019 17:17
    Highlight Highlight es sind eben schon die gleichen sendungen und medien, die auch massenvernichtungswaffen im irak vermutet haben.. von daher....
    alles fake, faketagi, fakeblick, fakeköppel, fakenews..
    fake the world würde Tupac sagen..
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 18:31
      Highlight Highlight Blödsinn.
      Die Massenvernichtungswaffen wurden von gewissen dubiosen Gestalten im amerikanischen Geheimdienst erfunden.
      Die Medien haben lediglich darüber berichtet.
    • Hierundjetzt 27.06.2019 20:18
      Highlight Highlight und wer hat herausgefunden, dass es eben *nicht* Massenvernichtungswaffen waren?

      Auswahl:
      A) Dein Youtube Kanal
      B) diese pösen Massenmedien

      Wähle weise
  • Nuscheltier 27.06.2019 17:17
    Highlight Highlight Ich kann den Begriff "Fakten-Check" langsam nicht mehr hören
    Weitere Antworten anzeigen
  • TingelTangel 27.06.2019 17:16
    Highlight Highlight Ich weiss ja nicht was der Fühlt, aber ich weiss was ich fühle - es ist Verdammt schnell Heiss geworden. Und das Spürt man Gut wenn man seit über 20 Jahren draussen Arbeitet. Dieser Köppel hat nichts in der Politik Verloren.
  • Therealmonti 27.06.2019 17:16
    Highlight Highlight Die Zürcher Wähler haben es in der Hand, dem Weltwoche-Chefredaktor an der Urne einen Denkzettel zu verpassen.
    • Trump's verschwiegener Sohn 27.06.2019 18:17
      Highlight Highlight Und was wird Köppel dann darauf antworten? Ev. dasselbe wie damals, als man ihn auf die stark eingebrochenen Verkaufszahlen der Weltwoche angesprochen hatte: "Ich nehme das mit einer gewissen Skepsis zur Kenntnis"
    • the Wanderer 27.06.2019 20:00
      Highlight Highlight ....sozusagen eine Abkühlung zu verpassen.... wie einem Eishockey-Spieler, den man zum Abkühlen auf die Strafbank schickt...
  • RETO1 27.06.2019 17:15
    Highlight Highlight Die Bildmontage ist schon lange im WWW, aber jetzt wo Köppel es retweetet, macht man daraus eine Story - etwas durchsichtig
    • Hierundjetzt 27.06.2019 17:24
      Highlight Highlight Köppel ist Nationalrat der grössten Schweizer Partei.

      Nicht ein KV Angestellter aus Sachsen
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 17:24
      Highlight Highlight Wenn Köppel wieder mal etwas vollkommen dummes als Wahrheit verkaufen will, muss er sich nicht über die Reaktionen wundern.
      Aber für ihn ist es, wie jedes mal, ein persönlicher Angriff. Und trotz allem merkt er nicht, dass er sich nir noch lächerlich macht.
    • purpletrain 27.06.2019 17:26
      Highlight Highlight Ist ja nicht so das watson das schon vor Wochen thematisiert hätte😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 27.06.2019 17:13
    Highlight Highlight Köppel verbreitet wiedermal dumme VT.

    Recherche scheint keine Stärke von ihm zu sein. Was macht der gleich nochmals beruflich?
    • meglo 27.06.2019 17:24
      Highlight Highlight Lügen !
    • ingmarbergman 27.06.2019 17:35
      Highlight Highlight Arbeitslos, glaube ich. An der Uni haben sie ihn rausgeschmissen. Was nicht weiter erstaunlich ist, wenn man solches liest.
    • Trump's verschwiegener Sohn 27.06.2019 18:26
      Highlight Highlight Genau genommen ist er Lobbyist. Nichts anderes. In den USA würde er für die Koch-Brüder und/oder die NRA republikanische Politiker beeinflussen. Wenn er fotogener wäre, könnte er mit Sean Hannity bei Fox-News konkurrieren. Die Frau und die Kinder von Roger Köppel haben einen hohen Lebensstandard, weil Roger Köppel kein Gewissen hat und bereit ist über Leichen zu gehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Y. Pony 27.06.2019 17:11
    Highlight Highlight Ich finde es wichtig, dass, wenn ein Nationalrat wichtige Fragen aufwirft, sachlich darauf eingegangen wird.

    Wenn aber ein Troll seine Natur auslebt, sollten auch Zeitungen tun, was Kommentarschreiber tun sollten: NICHT FÜTTERN!
    • Kupetzky 27.06.2019 17:56
      Highlight Highlight Also ich find - ins Lächerliche ziehen - doch ziemlich in Ordnung. Und lustig! Wer lachen kann wo er weinen müsste ist ein glücklicher Mensch.
  • RescueHammer 27.06.2019 17:10
    Highlight Highlight Ein klassischer Fall von Verköppellung...
  • Sapere Aude 27.06.2019 17:09
    Highlight Highlight Nicht der oder die Erste aus der Reihen der SVP, die auf so eine billige Art und Weise versucht, andere hinters Licht zu führen. Die SVP spricht neuerdings von Vernunft statt Ideologie. Wann lässt sie den Worten endlich Taten folgen? Statt mit falschen Zahlen zu hantieren, Ressentiments gegen Links - Grün zu schüren und von Swiss Oil Geld zu kassieren?

    https://hwtch.wordpress.com/2019/06/10/grossraetliches-bildungsdefizit/
  • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 17:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Randalf 27.06.2019 17:08
    Highlight Highlight
    In das Horn der Grünen blasen🤣🤣🤣

    Ich bestelle das Bild...😎
    • Jamaisgamay 27.06.2019 17:11
      Highlight Highlight ...da werd' ich grad biz rot :-)
  • swisskiss 27.06.2019 17:07
    Highlight Highlight Danke Herr Köppel. Mit Ihrer geistigen Annäherung an den durchschnittlichen SVP Politiker der Marke Hess, Glarner Wobmann, fällt es immer leichter, Ihre Kandidatur für den Ständerat als Realsatire zu betrachten.

    Oder wollen Sie damit nur den Beweis antreten, dass die Klimahysterie wirklich existiert? Moll, schon ein ganz schöner Ansatz. Aber ich bin sicher, dass Ihnen noch viel bessere Beispiele einfallen. Als Teilzeitbeschäftigter mit hohen Absenzzeiten, sollte es doch nicht an der Zeit fehlen, noch andere Eier auszubrüten. Viel Erfolg!
  • Think Twice 27.06.2019 17:06
    Highlight Highlight Herr Köppel retweeted AfD Fake-News. Wie entlarvend. Nicht die Politik und die nicht die News welche das Schweizer Volk will... ;-)
  • Lowend 27.06.2019 17:06
    Highlight Highlight Viel «Sünnele» macht anfangs rot und später braun.

    Dass hat nichts mit der bei der SVP so verhassten Wissenschaft zu tun, sondern ist Allgemeinwissen und sollte Herrn Köppel genau so klar sein, wie es für den normalen Beobachter der rechten Szene klar ist, dass es sich hier wieder mal um einen Versuch handelt, Empörung zu erzeugen, um in den Medien prominent in Erscheinung zu treten.

    Politisch kommt ja von den «Sünnelis» eh nichts, worüber es sich zu berichten lohnte.
  • landre 27.06.2019 17:04
    Highlight Highlight Nationalrat Köppel hat anscheinend vergessen dass 2003 nur schon in der Schweiz ca. 1000 Mitmenschen der Hitze wegen das Leben verloren haben.
    Durch Menschenverachtung geprägte beauftragte Politiker sind ziemlich sicher das schlimmste was Politik zu bieten hat.
  • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 27.06.2019 17:00
    Highlight Highlight Hoffentlich wird dieser fakenewsverbreitender, rechtsnationaler Hetzer abgewählt. Und Glarner kann er gleich mitnehmen.
  • MarGo 27.06.2019 16:56
    Highlight Highlight dä Roger isch eifach ä chli schnell überforderet... aber wenn mer sis Läbe lang nu Bildi agluäget het anstatt sganze Buäch släse, isch da hald dSchlussfolgerig...
    gäbed em doch e "Findet-Walter-Bildli", denn isch er wenigstens bis im Herbst ruhig und beschäftigt... ;)
    • Burdleferin 27.06.2019 17:24
      Highlight Highlight Eigentlich einer witziger Kommentar. Aber warum Dialekt?
  • don duende 27.06.2019 16:53
    Highlight Highlight you failingfailyouköppel!
  • bcZcity 27.06.2019 16:52
    Highlight Highlight Quizmaster Demokratis:

    "Sagt mir spontan zwei Worte mit 7 Buchstaben welche sich auf Dinge beziehen die "nicht ganz dicht" sein können und mit dem Buchstaben K beginnen sowie dem Buchstaben L aufhören"

    .....ehm.....KUPPEL....und.....ach ja....KÖPPEL?!

    "Richtig!"



  • JaneSodaBorderless 27.06.2019 16:52
    Highlight Highlight Die grössten Manipulierer werfen anderen Manipulation vor.
    Putzen Sie Ihren Spiegel, Herr Köppel. Und schauen Sie gut rein.
    • Midnight 27.06.2019 17:36
      Highlight Highlight Das erinnert mich doch glatt an den hier: In den Spiegel schauen, SVP style!

      Play Icon
  • Blizzard_Sloth 27.06.2019 16:51
    Highlight Highlight Als ob Köppel sich dessen nicht bewusst wäre. Der Manipulationsvorwurf geistert ja auch nicht erst seit gestern rum. R.K. ist sich einfach bewusst dass ihm seine Jünger sowieso jeden Mist aus der Hand fressen und weiterverbreiten und nutzt diese Tatsache mutwillig aus.
  • Joe Smith 27.06.2019 16:51
    Highlight Highlight Von Köppel und der AfD erwarte ich ja nichts anderes. Aber dass ein Bildungsminister (!) reflexartig darauf anspringt und die Behauptung ungeprüft weiterverbreitet, gibt mir echt zu denken.
  • westwing 27.06.2019 16:50
    Highlight Highlight Fake News von Herrn Köppel, bin jetzt nicht übermässig überrascht...
  • Alteresel 27.06.2019 16:46
    Highlight Highlight Köppel ist nicht wie AfD, er ist AfD!!
  • farbarch1 27.06.2019 16:46
    Highlight Highlight Es erstaunt mich, dass diese bekannte und von unserem erziehungssystem auf höchster Stufe ausgebildete Person Namens Köppel, solch dummen Meldungen verbereitet. Und das auch noch in ihrer Funktion als Zeitungsverleger und Nationalrat. Haben wir in der Schweiz nichts besseres verdient?
    • bärn 27.06.2019 17:06
      Highlight Highlight einfach nicht mehr wählen im herbst ihr zürcher!!!
  • Cubbie 27.06.2019 16:45
    Highlight Highlight Ach Herr Köppel.....so lange studiert und dann nicht fähig in der ARD Mediathek die besagte Tagesschau zu finden...nein aber auch.

    Hier speziell für sie:
    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts14142.html

    Wer zum Wetter scrollt findet auch im Jahr 2009 die böse rote Wettervorhersage.

    Und was lernen wir daraus? Roger Köppel manipuliert seine Wähler und bei einigen wird es auf diese Art auch wieder funktionieren (Blase).
  • Flunkie 27.06.2019 16:45
    Highlight Highlight Herr Köppel sieht halt überall gleich rot...
  • TanookiStormtrooper 27.06.2019 16:44
    Highlight Highlight Köppel wanzt sich eben wie die AfD an die rechten Verschwörungstheoretiker ran. Er muss den braunen Acker bewirtschaften, für Vernünftige ist er ja sowieso unwählbar. Die nehmen solchen Bullshit auf und verbreiten ihn auf Facebook, was auch die einzige Nachrichtenquelle solcher Menschen ist. Ganz klar kalkuliert und wenn er es in ein paar Tagen kommentarlos löscht, während richtige Medien eine Richtigstellung veröffentlichen würden, interessiert es eh niemanden mehr.
  • Walter Sahli 27.06.2019 16:44
    Highlight Highlight Köppel wird immer mehr zu einer tragischen Figur.
    • Astrogator 27.06.2019 16:54
      Highlight Highlight Ein typischer Opprtunist der dachte er könnte auf der Erfolgswelle gratis mitreisen. Nur dumm, dass er eingestiegen ist nachdem die Partei der Verlierer ihren Zenit überschritten hat. Jetzt ist er nicht das Gesicht des Erfolgs sondern des Niedergangs.
    • TanookiStormtrooper 27.06.2019 17:13
      Highlight Highlight Die tragische Figur ist er ja schon seit er für den Chrigel eine wöchentliche (Partei-) Zeitung macht, spätestens aber seit er seiner Partei beigetreten ist. Die Frage ist wie tragisch es noch werden kann.
    • Unsportlicher 27.06.2019 17:22
      Highlight Highlight Was heisst hier wird. Er war es schon längst.
  • FrancoL 27.06.2019 16:44
    Highlight Highlight Die Hitze scheint doch nicht so eine blaue Farbe zu haben, Köppel scheint wirklich darunter zu leiden. Zumindest ist dies meinerseits ein höflicher Versuch Köppel nicht gerade als Dummkopf hinzustellen.
  • Schneefrau 27.06.2019 16:43
    Highlight Highlight Ich fühle mich manipuliert wenn ich die Weltwoche lese.
    Weshalb ich das seit 2009 nicht mehr tue.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 27.06.2019 17:28
      Highlight Highlight @Yuki-onna
      Das wirklich tragische am Werdegang der Weltwoche ist, dass sie mal ein Satiremagazin mit bissigem Humor war. Das war jedoch bevor sie verköppelt wurde.
  • Horobar 27.06.2019 16:43
    Highlight Highlight Das Tragische ist ja, dass Herr Köppel als Pressemann mit ziemlicher Sicherheit weiss, dass es 2 Karten gibt. Hier Polemik gegen den Klimawandel auf Kosten der öffentlich-rechtlichen zu machen, ist unterste Schublade.
    Einmal Nachsitzen Herr Köppel
  • Garp 27.06.2019 16:42
    Highlight Highlight Ich hatte erst auch das Gefühl einer seltsamen Hitzekarte, weil die Skala im Bild nicht dabei war. Und es auch andere Karten mit andern Skalen gibt, wo dunkelrot 40 Grad und mehr ist. Ein User hier hat mich dann aufgeklärt.

    Wetterkarten also immer mit Skalen einblenden.
  • Linus Luchs 27.06.2019 16:42
    Highlight Highlight Herr Köppel, gibt es in Ihrer Nähe einen Balkon? Setzen Sie sich bitte jetzt gleich in die Sonne, nehmen Sie einen Spiegel mit und schauen Sie sich nach einer Stunde ins Gesicht. Ui! Exakt das Rot von der Wetterkarte.
    • klugundweise 27.06.2019 19:40
      Highlight Highlight Und hinter den Ohren grün!
  • Katzenseekatze 27.06.2019 16:41
    Highlight Highlight Mr. Köppel sieht hinter Vielem ein persönlicher Angriff. Lasst ihn reden - er weiss es nicht besser...
    • gupa 27.06.2019 16:50
      Highlight Highlight Ich denke das Schlimme ist eben gerade dass er es wohl besser wüsste...
    • Denk Mal 27.06.2019 17:18
      Highlight Highlight Er weiss es nicht besser? Da bestünde noch Hoffnung durch Bildung....... Er KANN es nicht besser, leider.
    • meglo 27.06.2019 17:24
      Highlight Highlight Das stimmt so nicht. Er weiss es besser. Er lügt ganz bewusst, was ich eigentlich noch schlimmer finde. Ich hoffe, er bekommt im Herbst die Quittung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • hiob 27.06.2019 16:40
    Highlight Highlight die grössten angstmacher haben angst vor einer angstmacherei, die gar keine ist. herrlich.
  • Muggestutz 27.06.2019 16:40
    Highlight Highlight Eiskalt erwischt! Also blau... dunkelblau
  • giandalf the grey 27.06.2019 16:40
    Highlight Highlight Ohhh Roschee, warum fahrsch du Porsche?
    Warum glaubsch du nöd eifach de Wüsseschaaaft?

    Chum Köppel... Hör auf mit em Jammere, Schuld sind sowieso immer die andere... Lass lah bambele!

    #Müslüm4BR
  • karl_e 27.06.2019 16:39
    Highlight Highlight Wenn Herr R. Köppel nicht einmal den Unterschied zwischen einer Temperatur- und einer normale Wetterkarte erkennen kann, so ist der Aermste "intellektuell herausgefordert". Er sollte folglich schweigen, wenn es um Wetter und Klima geht, denn damit ist er eindeutig überfordert.
  • Clife 27.06.2019 16:37
    Highlight Highlight Also da ziehen ganz klar rote Wolken über Deutschland her. Entweder das oder eine Unmenge an roten Kakerlaken fliegt durch ganz Europa hindurch. /Ironie
  • DerRaucher 27.06.2019 16:37
    Highlight Highlight Oh man das Bild hab ich vor 3 Wochen oder so gesehen. Mir war sofort klar das es sich bei 2009 um die Temperaturen und bei 2019 um dir allgemeine Wetterkarte handelt. Jetzt springt Köppel nach x Wochen auch nich auf den Zug auf. Kann man diesen Leuten nicht einfach das Internet wegnehmen? Ich schätze selbst Köppel nicht so dumm ein das er den Unterschied der Karten nicht sofort bemerkte, es aber aus Propaganda trotzdem teilte.
  • Zaungast 27.06.2019 16:37
    Highlight Highlight Köppel und der AfD hats wohl ein paar Hirnzellen verbrannt...
    • the Wanderer 27.06.2019 20:32
      Highlight Highlight ....kein Wunder bei der Hitze...wobei sowohl bei der AfD wie auch bei RK hat schon vor der Hitze irgendwas nicht mehr gestimmt...
  • Tooto 27.06.2019 16:36
    Highlight Highlight Phu, da haben sie ihre Wähler wieder gut manipuliert.
  • ArcticFox 27.06.2019 16:36
    Highlight Highlight Roger Köbbels, die Fakenewsschleuder, Bannon der Schweiz. Dem sollte man eigentlich seine Matura aberkennen, steht diese doch für eine breite humanistische Bildung. Bei Köppel merkt man davon nicht mehr viel.
  • neutrino 27.06.2019 16:34
    Highlight Highlight Bin jetzt kein Köppel-Fan, aber früher gab es so glutrote Karten wirklich nicht, bzw. kamen nicht so prominent in den Medien.
    • Muggestutz 27.06.2019 16:44
      Highlight Highlight Wenn es ums Rekorde knacken geht, werden auch neue Farbtöne erreicht ;-)
      Aber stimmt schon, eine Skala ist immer relativ zu beurteilen. Da gibt es viel Spielraum zum "designen".
    • You will not be able to use your remote control. 27.06.2019 16:49
      Highlight Highlight Du hast den Artikel nicht gelesen, das verlinkte Viedo (00:15:03) nicht geschaut und glaubst dem Köppel, obwohl du angibst kein Fan von ihm zu sein?
    • nimmersatt 27.06.2019 16:49
      Highlight Highlight 🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mova 27.06.2019 16:32
    Highlight Highlight Denken, danach sprechen, tweeten.
  • Le_Urmel 27.06.2019 16:32
    Highlight Highlight Ach mein Gott der Roger jetzt kümmert er sich auch um die Dütschen, die werden dankbar sein, sowie die AfD, di auch ohne die finanzielle Unterstützung aus der Schweiz nicht auskommt.

    Wann marschiert denn die weltbeste Armee in den grossen Kanton ein, um für Ordnung zu sorgen?
  • Chrigi-B 27.06.2019 16:29
    Highlight Highlight Kachelmann hatte vor kurzem einen sehr interessanten Twitteranfall über die Klimawandelpanik der staatlichen Sender und deren Meteorologen....
    • ArcticFox 27.06.2019 17:01
      Highlight Highlight Kachelmann tanzt halt auch gerne aus der Reihe und spielt den Gegenpol oder Provokateur. Köpppel eigentlich ziemlich ähnlich, mit dem Unterschied sein Studium nicht abgeschlossen zu haben und trotzdem mehr zu können als Köppel.
  • MacB 27.06.2019 16:29
    Highlight Highlight Hinter allem lauert die Verschwörung...etwas zuviel Sonne erwischt, Herr Köppel resp. liebe AfD-Freunde?
    • Aladdin 27.06.2019 16:56
      Highlight Highlight @MacB: „liebe AfD-Freunde?“?????
      Was sind Sie denn für einer?
    • Alteresel 27.06.2019 18:17
      Highlight Highlight AfD-Prinzip: Zuerst viel Lärm, dann eventuell denken, dann aussitzen. Aber, und das ist ein Problem, die Presse springt sofort auf den Lärm auf. Und Herr K. Ist AfD bzw. SVP und Presse - und das ergäbe dann die Fakenews, die sein Vorbild Trump immer so beschwört.
    • MacB 27.06.2019 22:25
      Highlight Highlight @Aladdin...ein AfD Bewunderer, sieht man doch ;)
    Weitere Antworten anzeigen

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Die umstrittene deutsche AfD-Politikerin lebt mit ihrer Partnerin in der Zentralschweiz – und hofft, dass es nicht wie in Biel endet.

Plötzlich schlug ihr in der Schweiz Feindseligkeit entgegen. Weil Alice Weidel, die Politikerin der Alternative für Deutschland (AfD), angeblich nicht in eine links geprägte Stadt wie Biel passe.

Weil Alice Weidel, die im Deutschen Bundestag sitzt, Sätze von sich gibt wie: «Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern.» Gleichzeitig knüpfte sie aber in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel