Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Gruene Katharina Prelicz-Huber freut sich ueber das Zwischenresultat der Eidgenoessischen Nationalrats- und Staenderatswahlen, aufgenommen am Sonntag, 20. Oktober 2019 in Zuerich.(KEYSTONE/Ennio Leanza)

Die neu gewählten Nationalrätinnen der Grünen freuen sich in Zürich. Bild: KEYSTONE

Liveticker

Die Endresultate sind da: Grüne und Grünliberale legen massiv zu ++ SVP grosse Verliererin

200 Sitze im Nationalrat, 46 Sitze im Ständerat: Heute wählt die Schweiz ein neues Parlament. Die aktuellen Entwicklungen, Resultate und Informationen hier im Liveticker.



Was bisher passiert ist:

Die Übersicht nach allen ausgezählten Kantonen:

NR-Sitze Final

Bild: watson

Ticker: 20191020 Parlamentswahlen

Der heutige Fahrplan:

12.00 Uhr: Spätestens jetzt sind in allen Kantonen die Urnen geschlossen. Das grosse Auszählen geht los.
12.30 Uhr: Erste definitive Resultate aus den Kantonen (Liste siehe am Ende des Artikels)
15.00/15.30 Uhr: Erste Hochrechnung aus den grossen Kantonen Bern und Zürich
16.00 Uhr: Erste nationale Hochrechnung zu den Wahlanteilen
18.00 Uhr: Erste nationale Hochrechnung zu der Sitzverteilung
Kurz nach 18 Uhr: Elefantenrunde mit den Parteipräsidenten
20 Uhr: Dritte nationale Hochrechnung
Rund 23 Uhr: Letzte definitive Resultate aus den Kantonen

Dann werden die Schlussresultate voraussichtlich in deinem Kanton publiziert:

Aargau: 15:30 Uhr
Appenzell-Ausserrhoden: 13.30 Uhr
Appenzell-Innerrhoden: 14 Uhr
Basel-Land: 15 Uhr
Basel-Stadt: 19 Uhr
Bern: 23 Uhr
Fribourg: 19 Uhr
Genf: 17 Uhr
Glarus: 14 Uhr
Graubünden: 16 Uhr
Jura: 18 Uhr
Luzern: 19 Uhr
Neuenburg: 20 Uhr
Nidwalden: 13.30 Uhr
Obwalden: 13.45 Uhr
Schaffhausen: 17 Uhr
Schwyz: 17.30 Uhr
Solothurn: 17 Uhr
St. Gallen: 17 Uhr
Tessin: 18:15 Uhr
Thurgau: 17.30 Uhr
Uri: 14 Uhr
Waadt: 23.45 Uhr
Wallis: 23 Uhr
Zug: 16.30 Uhr
Zürich: 21 Uhr

Die aktuelle Sitzverteilung im Parlament

Nationalrat:
SVP 64
SP 42
FDP 33
CVP 28
GPS 11
glp 8
BDP 7
EVP 2
Lega 2
MCG 1
PdA 1
parteilos 1

Ständerat:
CVP 13
FDP 13
SP 12
SVP 5
GPS 1
BDP 1
parteilos 1

Kanada vs. Schweiz: Wer hat die nervigste Polit-Werbung?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

402
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
402Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Delfina 21.10.2019 07:56
    Highlight Highlight Grüne haben nun gleich viele Sitze, wie die FDP😊 Wenn man bedenkt, dass Grünliberale und SP oft gleicher Meinung sind, dürfte die grüne Welle nun deutlich spürbar werden💪😊 und die SVP MUSS jetzt hoffentlich einen Bundesratsitz abgeben🙏
    • Henri Lapin 21.10.2019 10:41
      Highlight Highlight Der zweite FDP-Sitz ist eher gefährdet.
    • Cédric Wermutstropfen 21.10.2019 12:22
      Highlight Highlight Die SVP ist diejenige Partei, die am meisten Anrecht auf einen zweiten Sitz hat. Wie man da darauf kommt, dass gerade sie einen davon abgeben müsse, ist mir wirklich ein Rätsel.
  • Cédric Wermutstropfen 21.10.2019 06:33
    Highlight Highlight Mal schauen, was die Grünen uns zuerst verordnen wollen: Globuli oder freie Energie von der Keshe-Foundation. Mit diesem Esoterikverein kann ich überhaupt nichts anfangen.
    • jimknopf 21.10.2019 10:14
      Highlight Highlight Na? Deprimierender Sonntag gehabt? :-)
    • Cédric Wermutstropfen 21.10.2019 10:53
      Highlight Highlight @Jimknopf: Nein, es ist kein Weltuntergang. Die politischen Auswirkungen der neuen Konstellation gegenüber derjenigen der letzten Periode dürften gering bleiben. Hauptsache ist aber, dass die Wahlen demokratisch korrekt abgelaufen sind.
    • jimknopf 21.10.2019 11:47
      Highlight Highlight Da hast du recht! Und deine Sünneli-Partei bleibt ja die stärkste Kraft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerewigeSchweizer 21.10.2019 01:10
    Highlight Highlight BINGO !
    Meine Wahlprognose hat sich zu 100% erfüllt !!!
    (@ Binnennomade, der mich ein Laferi genannt hatte)

    FDP, CVP und SVP haben zusammen 106 Sitze,
    d.h. die Mehrheit, DIE MACHT, im Parlament.
    Zwar knapp, aber schon mal die Begriffe "Fraktionsdisziplin" und "Fraktionszwang" gehört?

    Es hat sich also machtmässig genau NICHTS VERÄNDERT, egal ob die SP mitzaubern mag oder nicht; das tut sie, hat aber nichts zu melden. Dafür halt Jöblis und so, und v.A. kein Oppositionsstress; ... wäre ja noch ...

    Ansonsten
    "linksrutsch"
    "historischer Wahlsieg"
    "SVP grosse Verliererin"
    ... moll ...






    • ich ich ich 21.10.2019 05:04
      Highlight Highlight die cvp zur fraktion der svp und fdp zu zählen ist aber auch gar opportunistisch 😂
    • ChillDaHood 21.10.2019 10:07
      Highlight Highlight Hihihi, da werden sie noch auf die Welt kommen - die CVP (und insbesondere ihre jetzt gewählten Exponenten) sind gtünrt, als sie denken. Vergessen wir nicht, welche Bundesrätin die Energiewende aufgegleist hat.

      Und auch bei der Abschottung und dem Neoliberalismus tickt orange viel sozialliberaler.

      On verra...
  • Guardragon!? Tsuchinoko? 21.10.2019 00:18
    Highlight Highlight Die SVP wurde erfolgreich aus Basel ausgeschafft <3
    • Henri Lapin 21.10.2019 10:43
      Highlight Highlight 👍
  • SörgeliVomChristophNörgeli 20.10.2019 23:51
    Highlight Highlight Schade um Heinz Brand. Ich hätte lieber gesehen, wenn der Blocher-Trampel abgewählt worden wäre.
  • Hansueli_4 20.10.2019 23:23
    Highlight Highlight Wer geht: Cassis oder Keller-Sutter?
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 22:41
    Highlight Highlight Ich habs wider besseren Wissens getan und hab auf 20min in die Kommentare geschaut.
    Dieses Blatt ist endgültig zu einem Kommunikationskanal für rechtsextreme geworden.
    Was da über Bürgerkriege, Rassenkriege und den Untergang der weissen Rasse sinniert wird geht auf keine Kuhhaut.
    • lilie 21.10.2019 12:34
      Highlight Highlight @Planet Bambusbjörn (ich gratuliere zum neuen Nick! 🤗): Jetzt mal ohne Witz, sind rassistische Äusserungen in der Schweiz nicht strafbar? Ich weiss nicht, wie leicht es ist, Personen hinter Nicks zu finden. Aber 20min könnte man dafür belangen, dass sie nichts dagegen tun.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 21.10.2019 13:45
      Highlight Highlight @die liebe Lilie
      Es wurden da schon Kommentare aufgeschaltet in denen der Holocaust verherrlicht wurde, glasklar zu Gewalt gegen Ausländer, Tiere oder Homosexuelle aufgerufen oder diese verherrlicht.
      Mehrfach gemeldet und nicht geschah. Erst als ich der Redaktion offen mit Anzeigen wegen Verbreitung von Gewaltverherrlichenden Texten drohte, ging es plötzlich ganz schnell.
      Die Redaktion dort weiß es ganz genau und duldet solche Widerlichkeiten.

      @Swisskiss
      Aufforderungen Muslime zu jagen und töten haben nichts mehr mit Migrationskritik zu tun.
      Verherrlichung der NSDAP auch nicht.
    • lilie 21.10.2019 14:02
      Highlight Highlight @Bambusbjörn: Echt bedenklich, was da passiert. Finde es toll, dass du so beherzt eingeschritten bist! Aber das kann ja auch nicht die Lösung sein, dass du dort quasi Polizist spielen musst (ausser natürlich, du möchtest das).

      Da lob ich mir watson. Da wird echt geschaut. Das schätze ich schon. 👍
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luchs 20.10.2019 22:15
    Highlight Highlight Oh nein bitte nicht.
    Jetzt muss der Otto Normalverbraucher auf alle Fossile Energieträger noch mehr Steuer Zahlen.
    Der Borkenkäffer wird ein neues Waldsterben herbeiführen.
    Es werden mit der EU beitrieverhandlungen geführt.
    Die KESB wird in jeder Stube stehen wo ein Kind bläärt.
    Fliegen wird teuer.
    Das alles wird Arbeitsplätze kosten.
    Eine Abwanderung im der SVP wird stattfinden.
    Die Immobilien verlieren massiv an Wert.
    Wir sind verloren.!!!
    • Fritz N 21.10.2019 13:31
      Highlight Highlight LOL
      Trolling much?
    • lilie 21.10.2019 18:44
      Highlight Highlight @Luchs: Verdammt, wenn ich gewusst hätte, dass die Borkenkäfer das Wahlergebnis ausnutzen, hätte ich natürlich anders gestimmt. 🤔😩
  • Räuber Ratte 20.10.2019 22:13
    Highlight Highlight Spätestens seit heute Abend ist es offensichtlich, dass die (bisherige) Zauberformel keine Legitimation mehr hat. Daher kann nun über die Verteilung der 7 BR Sitze vorzüglich debattiert werden.
    Eine Lösung des Problems könnte nun ein Tabubruch sein, indem der BR nicht (mehr) strikt nach Parteizugehörigkeit gewählt wird, sondern nach Fähigkeit der Kandidaten...
    • Töfflifahrer 21.10.2019 07:29
      Highlight Highlight Nach Fähigkeit 🤣🤣🤣🤣🤣 der ist wirklich gut.
    • El Vals del Obrero 21.10.2019 07:54
      Highlight Highlight Nur müssten sich dafür alle über die Fähigkeiten oder zumindest über objektive Kriterien dafür einig sein :)
  • dirtyharry 20.10.2019 22:09
    Highlight Highlight Bigler abgewählt, so gut.
  • Miikee 20.10.2019 21:29
    Highlight Highlight Neiin. Was sind das für Menschen die einem Erich Hess eine Stimme geben🤦🏽‍♂️
    • Shabaqa 20.10.2019 23:07
      Highlight Highlight Wahrscheinlich Verwandte von ihm.
    • Guardragon!? Tsuchinoko? 21.10.2019 00:17
      Highlight Highlight Die ganz Schlimmen..
    • quallbum 21.10.2019 01:15
      Highlight Highlight Menschen die gerne lachen
    Weitere Antworten anzeigen
  • So en Ueli 20.10.2019 21:18
    Highlight Highlight Die Grünen scheinen die Gewinner dieser Wahl zu sein. Gut, dann schauen wir in vier Jahren, was die so erreicht haben. Wenn die auch nur heisse Luft produzieren, wird es denen ähnlich gehen, wie den etablierten Parteien bei der aktuellen Wahl.
    • NotWhatYouExpect 20.10.2019 22:06
      Highlight Highlight Ah dann hast du also lieber die alten Parteien von denen du genau weisst, dass Sie heisse Luft produzieren?
    • Thomas G. 20.10.2019 22:19
      Highlight Highlight Meine Befürchtung ist dass sie viele Verbote produzieren werden, die viel kosten und nichts bringen.
    • So en Ueli 20.10.2019 23:55
      Highlight Highlight Mein Kommentar ist Resultat einer nüchterner, Beobachtung und ist nicht wertend zu betrachten.
      BTW @NotWhatYouExpect: Bis anhin hat die Schweiz super funktioniert. Das Alte ist aus meiner Sicht dem Neuen immer vorzuziehen. Denn das Neue kann nicht garantieren, dass es so gut läuft wie das Alte. Das Alte hingegen, hat sich als gut erwiesen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 20.10.2019 20:57
    Highlight Highlight Was mich wirklich extrem freut, ist die Tatsache, dass die SVP in Basel-Stadt ihren einzigen Sitz verliert 💪👍Basel tickt halt anders 😎💪👍
    • Shabaqa 20.10.2019 23:06
      Highlight Highlight Diese Komikertruppe war jetzt auch lange genug auf Tournee. Party hard!
  • The Emperor 20.10.2019 20:56
    Highlight Highlight Es ist tragisch, dass der Leistungsausweis eines Corrado Pardini weniger wert ist als BH's zu verbrennen.
  • sunshineZH 20.10.2019 20:51
    Highlight Highlight Tamara Funiciello im Nationalrat, sagt doch alles über diese Wahlen 😂
    • FrancoL 20.10.2019 21:54
      Highlight Highlight Nein eher über Deine Denke.
    • sunshineZH 20.10.2019 22:35
      Highlight Highlight Ich kann denken was ich will.
    • Juliet Bravo 20.10.2019 23:35
      Highlight Highlight Ja, es sagt einiges, da stimme ich dir absolut bei. Es sagt aber mE, dass starke Frauen gegen ältere Herren heute besser dastehen als jemals zuvor in unserem Land.
    Weitere Antworten anzeigen
  • PlayaGua 20.10.2019 20:43
    Highlight Highlight Eigentlich müsste man jetzt das unsägliche Jagdgesetz rückgängig machfn, dass die damalige Mehrheit noch durchgepeitscht hatte.
    • sunshineZH 20.10.2019 22:43
      Highlight Highlight Und in 4 Jahren dann die zusätzlichen Sitze der Grünen, danke.
    • Triumvir 21.10.2019 13:10
      Highlight Highlight @sunshineZH: du meinst wohl eher, die - nach wie vor - viel zu vielen Sitze der Sunneli - aka - Bolcherpartei.
  • Gwdion 20.10.2019 20:38
    Highlight Highlight Auf den ersten Blick etwas ernüchtert, macht sich bei mir im Hinblick aufs restliche Europa ein Gefühl der Erleichterung breit - immerhin der Schweiz bleibt ein weiterer Rechtsrutsch erspart. Auch die ersten Fundamente für einen grünen Bundesrat oder eine grüne Bundesrätin eines Tages sind gelegt. Diese süssen Früchte haben wir unter anderem der Saat der Klimaproteste und des Frauenstreiks zu verdanken. Vielen Dank dafür!
    • lilie 20.10.2019 20:55
      Highlight Highlight @Gwdion: Entschuldige den Blitz, das sollte ein Herzchen gewesen sein! ❤

      #wurschtfinger 🙈
    • Gwdion 20.10.2019 21:44
      Highlight Highlight @lilie
      Kein Ding, danke, das passiert mir auch hin und wieder - meine Finger sind zwar eher schlank, dafür ist ihnen manchmal wurscht, was ich eigentlich anzutippen gedachte ;-)
      Aber wir unterscheiden uns noch immer sehr von solchen, die "auf der Maus ausrutschen", und das ist die Hauptsache.
    • lilie 21.10.2019 09:34
      Highlight Highlight @Gwidion: Danke für Verständnis! 🤗😘

      Und du hast recht. Wir unterscheiden uns übrigens auch von denen, die "auf der Tastatur ausrutschen" (das ist vermutlich das Äquivalent zu früher, als dem Mami ab und zu "die Hand ausgerutscht" ist 🙄😅).
  • Nelson Muntz 20.10.2019 20:31
    Highlight Highlight Die Wahlbeteiligung ist einfach bedenklich... Was für Gründe gibts fürs Nichtwählen, ausser Faulheit und Desinteresse?
    • joevanbeeck 20.10.2019 21:47
      Highlight Highlight Vielleicht Desillusionierung.
    • Ferd Blu 20.10.2019 22:04
      Highlight Highlight Wenn man keine Partei gut findet und denkt das die grössten davon nur Hysterie anzubieten haben, die anderen tun dies mit Ausländer, wieder andere mit Klimahysterie, und der Rest bietet auch wenig.
    • Stamix 20.10.2019 22:21
      Highlight Highlight fred. toll wäre auch, wenn Du personen wählen würdest und nicht bloss eine partei. ich teile insofern die ansicht, dass es wichtiger ist über die sachfragen abzustimmen, als personen zu wählen, die man vielleicht nur vom plakat oder netten small talk kennt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 20.10.2019 20:19
    Highlight Highlight Ist doch schön wenn ein blindes Huhn auch mal ein Korn findet 😃
    • ninolino 20.10.2019 21:55
      Highlight Highlight Ach Sünneli, geh doch auf 20min heulen...
    • sunshineZH 20.10.2019 22:36
      Highlight Highlight Warum heulen?
    • Juliet Bravo 20.10.2019 23:35
      Highlight Highlight Auch am Wunden lecken, gell?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luzi Fair 20.10.2019 20:15
    Highlight Highlight gemäss den letzten Hochrechnungen ist die neue Zauberformel eigentlich ganz einfach:
    ein SP Sitz muss für einen Grünen Bundesrat freigemacht werden und ein FDP Bundesrat muss einem der GLP weichen
    • Juliet Bravo 20.10.2019 23:37
      Highlight Highlight Die glp ist mit 7.6% sicher nicht im Bundesrat.
    • Barracuda 21.10.2019 00:46
      Highlight Highlight Quatsch: +1 GP / - 1 FDP
  • El Vals del Obrero 20.10.2019 20:01
    Highlight Highlight 40 % der Basel-Städtischen Nationalräte sind somit Secondos mit türkischen Wurzeln. So what, aber für manche wäre das wohl ein Weltuntergang :)
    • Ferd Blu 20.10.2019 20:25
      Highlight Highlight Ist aber ein massives Problem da diese lieber Politik machen für Türken statt für alle.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 20:31
      Highlight Highlight Laut den Blitzen schon. 😂
    • Shabaqa 20.10.2019 20:42
      Highlight Highlight @Ferd Blu. Nein, machen sie nicht. Ich fühle mich von Sibel Arslan hervorragend vertreten und habe sie deshalb auch wieder gewählt, und zwar doppelt.
      PS: Ich habe weder türkische noch kurdische Wurzeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hustler 20.10.2019 19:56
    Highlight Highlight Wenn ihr mich fragt: Ein Top Parlament.
    • joevanbeeck 20.10.2019 21:50
      Highlight Highlight Das muss dieses Top Parlament erst noch beweisen.
  • kaderschaufel 20.10.2019 19:41
    Highlight Highlight Diese Wahlen sind nicht nur ein Grünrutsch, sondern vor allem auch ein Linksrutsch - 12 Sitze mehr für SP/Grüne. Was erfreulich ist für das Klima, ist vielleicht weniger erfreulich für die liberale schweizer Wirtschaft, nicht einmal die Angleichung des Rentenalters (65 für alle) kommt für die in Frage.
    • FrancoL 20.10.2019 20:34
      Highlight Highlight Sonst noch eine Falschaussage auf Lager.
      Man muss unterscheiden wie das Rentenalter 65 zustande kommen soll und was da noch mit gefordert wird um über Rentenalter zu sprechen.
      Ja für eine NEO-libarale Schweiz sieht es etwas schlechter aus für eine liberalere Schweiz mit Solidarität sieht es aber besser aus.
    • Hey001 20.10.2019 21:46
      Highlight Highlight Nach mir hat SP Sitze verlore und nicht gewonnen.
    • sunshineZH 20.10.2019 22:45
      Highlight Highlight Wir werden es sehr schnell merken, wie gross der Fehler dieser Wahl war 👍
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 20.10.2019 19:41
    Highlight Highlight Habe ich seit den letzten vier jahren weniger fürs benzin bezahlt? Nein. Habe ich weniger steuern bezahlt? Krankenkassenprämien? Oder irgendwas, das das Portemonnaie des gewöhnlichen bürgers entlastet? Nein.
    Danke, SVP und FDP. Was ihr gemscht habt, ist geld umverteilt. Und zwar von unten nach oben.
    Und ihr behauptet, dass die linken dem bürger das geld aus der tasche zieht. Und die leute glauben es noch...
    Es wird zeit, dass die linken das geld von oben nach unten verteilen.
    • The Returner 21.10.2019 01:03
      Highlight Highlight Und du glaubst, dass der Benzinpreis JETZT sinkt?!🧐🤔
      Dass du nun weniger Krankenkassen-Prämie bezahlst?
      So lange unsere Pharmaindustrie Milliarden umsetzt wird sich weder mit Links noch mit Rechts etwas ändern. So lange alternative Medizin nicht gefördert und gefordert wird, sowie Ärzte, Psychologen, usw. weiterhin mitverdienen, so lange ändert sich gar nichts. Wenn Versicherungen Teams einsetzen müssen, um „Zweitverrechnungen“, usw. von Spitälern aufzudecken, wird deine Prämie nicht sinken....
      Jedoch gut, dass es jetzt andere versuchen. Wer weiss.....
  • BeWu 20.10.2019 19:25
    Highlight Highlight Positiv an der Wahl ist, dass der NR endlich wieder gezwungen ist, Kompromisse einzugehen. Das Blockdenken für 4 Jahre mehr oder weniger verschwinden wird (Mitte sei Dank) und wir endlich wieder auf einer hoffentlich progresiven Welle reiten werden .

    Das es radikale Änderungen geben wird, ist kaum zu erwarten, denn die "Klima-Allianz" ist auf Stimmen der CVP/FDP angewiesen da keine Mehrheit im NR und im SR sowieso nicht.

    Zusammengefasst:
    SVP so schlecht wie seit 1999 nicht mehr. SP historischer Tiefpunkt. Grüne historischer Höhepunkt und mit der GLP haben wir eine interessante Mittepartei.
  • DerewigeSchweizer 20.10.2019 19:22
    Highlight Highlight «Anspruch auf Bundesratssitz» HA, HA, HA, HA ...

    Von welchem Land reden die?
    In der Schweizer Verfassung steht nirgends was von "Anspruch auf Bundesratssitz".

    In der Schweiz, wie in allen Demokratien,
    designiert die PARLAMENTSMEHRHEIT die Regierung,
    d.h. die Bundesräte. Aus der Zauber.

    Und sowieso: Wollen die Grünen Teil der Regierung sein? Weil dann ist man mit dabei, mitverantwortlich. Waffenlieferungen, kein Klimaschutz, Steuergeschenke, etc. Fertig grün ...
  • Dominik I. 20.10.2019 19:05
    Highlight Highlight Eine Neuverteilung der BR-Sitze sollte nun wirklich diskutiert werden... FDP und SP sollten je einen der GLP und GPS abgeben (wäre gemäss meinem Excel das Fairste).

    Was auch auffällt: Die SP hat sehr viel Glück bei den Sitzen wenn man mit der FDP vergleicht (sind ja sehr nah beieinander)
    Benutzer Bild
    • Juliet Bravo 20.10.2019 19:30
      Highlight Highlight Wieso die glp?
    • Glenn Quagmire 20.10.2019 19:30
      Highlight Highlight Jupp, gute Idee, FDP für Grüne opfern wiederspiegelt die links-rechts Situation zu sehr mit linksdrall. Trotzdem sollte der 2. FDP Sitz inn Frage gestellt werden.
    • Dominik I. 20.10.2019 19:39
      Highlight Highlight @Juliet: Wer sonst deiner Meinung nach? Die GLP ist näher an einem BR als die SP/FDP an 2.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 20.10.2019 18:58
    Highlight Highlight Endlich mal eine Wahl in meinem Sinne - jetzt braucht es einen grünen Bundesrat - Cassis könnte jetzt eigentlich bald seine Koffer packen...
    • The Emperor 20.10.2019 21:08
      Highlight Highlight Dann brennt das Tessin.
  • Vorname Name 20.10.2019 18:55
    Highlight Highlight Levrat lehnt sich aber weit aus dem Fenster.
    Er befürwortet einen grünen Bundesrat, anstelle des zweiten FDP‘s sitzes.
    SP hat genau 1% Vorsprung auf die FDP, falls an den nächsten Wahlen die FDP die SP überholen sollte, dann muss die SP aber auch seinen zweiten Sitz Diskussionslos abgeben.
    • Triumvir 20.10.2019 19:59
      Highlight Highlight Nein sicher nicht, wenn schon, dann muss die klimaleugnerpartei SVP ihren unverdienten 2. Sitz subito abgeben, denn sie wird künftig noch mehr Wähler verlieren!
    • FrancoL 20.10.2019 20:40
      Highlight Highlight Immer interessant dass man schon von den nächsten Wahlen spricht, um sich zu rechtfertigen.
    • Stamix 20.10.2019 21:40
      Highlight Highlight fair
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toni.Stark 20.10.2019 18:40
    Highlight Highlight Nach der Wahl ist vor der Wahl. Es gibt keine Sieger od. Verlierer, denn es gibt nur eine Schweiz. Wir dürfen zusammen dieses wunderbare Land gestalten.
    • Juliet Bravo 20.10.2019 19:31
      Highlight Highlight Schön gesagt, danke! Ich bin grad am Wunden lecken.
    • feuseltier 20.10.2019 19:35
      Highlight Highlight Schöne Worte & wahr. .
  • Tepesch 20.10.2019 18:39
    Highlight Highlight Die FDP und SP müssten nun einen Bundesratssitz zu Gunsten der Grünen und GLP abgeben.
    • Juliet Bravo 20.10.2019 19:32
      Highlight Highlight Wieso glp?
    • Tepesch 20.10.2019 20:28
      Highlight Highlight @Bravo
      Weil diese der FDP am nächsten sind. Und die FDP alleine nicht genug Wähleranteile für 2 BRs hat. Gleiches bei SP und den Grünen.
    • FrancoL 20.10.2019 20:41
      Highlight Highlight Mit welcher Begründung genau? Einfach mal so um nicht eine FDP zu strafen oder was?
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Vals del Obrero 20.10.2019 18:39
    Highlight Highlight Glarus finde ich schon toll. Man meint immer, das sei einfach so ein "verstockter" Ost-CH-Landkanton. Dabei sind die oftmals progressiver als manche Städte (Gemeindefusionen, Stimmrecht für 16-jährige etc.).

    Wahrscheinlich aufgrund der Kombination von relativ industrieller "urbaner" Vergangenheit und Landsgemeinde.
  • Namenloses Elend 20.10.2019 18:37
    Highlight Highlight Dass die Grünen zulegen war wohl mehr als klar. Klimawandel und die FFF Demos waren und sind ein riesen Booster für die Grünen. Da täglich irgendwo in den Medien darüber berichtet wurde, ist der Effekt noch grösser als bei Fukushima.

    Ich sehe es aber eher so, dass dann in vier Jahren wieder die Bürgerlichen gewinnen werden. Es ist doch immer ein hin und her.

    Naja, die SVP hat zurecht Sitze verloren, das ewige Ausländer Bashing zieht langsam nicht mehr. 👍
    • egemek 20.10.2019 20:57
      Highlight Highlight Naja, der Fukushima-Effekt war 4 Jahre später verpufft. Wäre schön, wenn sich auch der Klimawandel in Luft auflöst bis dann, habe aber so meine Zweifel... 😕
    • Fiesekatzekratzetatze 20.10.2019 23:49
      Highlight Highlight @egemek du sagst es, der Klimawandel darf sich gerne in Luft auflösen, im Gegensatz zur Klimabewegung. Die hält hoffentlich noch lange an.
  • Dada80 20.10.2019 18:36
    Highlight Highlight Ein Grund mehr den nächsten Flieger in die Ferien zuschnappen und abzuschalten - ein Wahlsieg der Ökofundis... jetzt heisst die Problemlösung alles mögliche: Steuern und Abgaben - ausser für alle, die ohnehin nichts machen, diese Klientel profitiert mal wieder
    • Juliet Bravo 20.10.2019 19:37
      Highlight Highlight Sind ja eben keine Fundis - auch die glp gewinnt und verdoppelt beinahe ihre Sitze im NR.
    • FrancoL 20.10.2019 20:45
      Highlight Highlight Na Juliet, ich würde mal die Beweggründe eine GLP oder die Grünen zu wählen nicht gleich setzen. Die GLP hat das hellgrüne Gewissen der FDP übernommen und wohl auch einige SVPler und man muss sich schon im klaren sein, dass dies für das Grün der GLP eine Belastungsprobe darstellt, weil damit die wirtschaftliche Linie der GLP gestärkt wird und das Grün verblassen wird.
      Insofern bin ich mir nicht so sicher wie GRüN die Welle wirklich ist.
    • Juliet Bravo 21.10.2019 00:23
      Highlight Highlight lieber FrancoL, siehs positiv: wenn einige FDPler glp wählen, so ist der grünen Sache auch etwas gedient. Auch wenn ich mirs anders gewünscht hätte.
  • Randy Orton 20.10.2019 18:24
    Highlight Highlight Mit diesem Resultat muss der Bundesrat neu zusammengesetzt werden. Eine bürgerliche Mehrheit im Bundesrat ist nicht erklärbar mit der nun bürgerlichen Minderheit in National-/Ständerat. Die Grünen müssten einen Bundesrat auf Kosten der FDP erhalten.
    • FrancoL 20.10.2019 20:46
      Highlight Highlight Die Beste Lösung wäre auf 9 aufzustocken und neu zu verteilen.
    • Juliet Bravo 21.10.2019 00:27
      Highlight Highlight Und dann eine Art Regierungschef, FrancoL?
  • Spargel 20.10.2019 18:06
    Highlight Highlight Svp stärkste Partei!
    • Shabaqa 20.10.2019 19:33
      Highlight Highlight Damit hat absolut niemand gerechnet!
    • Ebony 20.10.2019 20:40
      Highlight Highlight SVP =grösste Verlierer
      . Das zeigt der Trend zu genüge an. Die werden in Zukunft noch mehr Sessel räumen. Los, blitzt schon 😂
    • FrancoL 20.10.2019 20:46
      Highlight Highlight Und doch steht sie immer abseits.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ingmarbergman 20.10.2019 18:05
    Highlight Highlight Bundesrat:
    SVP: 2
    SP: 2
    FDP: 1
    GP: 1
    CVP: 1
    • FrancoL 20.10.2019 20:47
      Highlight Highlight 9 Bundesräte für die Aufgaben der Zukunft:
      SVP 2
      SP 2
      FDP 2
      GLP 1
      Güte 1
      CVP 1
    • Gipfeligeist 20.10.2019 21:17
      Highlight Highlight @FrancoL
      Dann müssen Sie mir aber erklären, bei welchen Themen die Öl-Lobby-SVP eine zukunftsorientierte Politik bietet.
      Bei der EU können sie nur blocken. Bei Migration können sie nur abschotten. Bei Bauern können sie nur subventionieren. Wo sehen Sie diese Partei als kompetent?
    • So en Ueli 20.10.2019 21:19
      Highlight Highlight Es braucht nicht noch mehr BRs 7 reichen aus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The_real_Zippy 20.10.2019 18:03
    Highlight Highlight Klima bewegt 😊👍🏻🌳🌲
  • Ferd Blu 20.10.2019 17:57
    Highlight Highlight Wenn man den Stand jetzt anschaut, und das sage ich als nicht Grüner, muss ein Grüner in den Bundesrat zulasten der CVP. Je 2 SVP, SP, FDP und 1 Grüne/r sollte zwingend die Sitzverteilung des Bundesrates sein, denn es vertritt die 4 stärksten Parteien.
    • Triumvir 21.10.2019 08:41
      Highlight Highlight Nein, sicher nicht. Denn die Mitteparteien haben Anspruch auf einen Bundesratssitz, zumal auch die GLP zugelegt hat und CVP im Ständerat immer noch viele Sitze hat. Jetzt müssen die im Bundesrat übervertretenen Rechtsbürgerlichen dran glauben. Ergo soll die FDP einen Sitz abgeben.
  • Ass 20.10.2019 17:44
    Highlight Highlight Die SVP Millionarios werden nicht freude haben...
    • joevanbeeck 20.10.2019 21:27
      Highlight Highlight Die haben bestimmt mehr Freude als Pardini und Martin Naef.
  • Ferd Blu 20.10.2019 17:42
    Highlight Highlight Die BDP ist absolut überflüssig seit Jahren. Sie entstand nur aufgrund der Wahl Widmer Schlumpfs in den Bundesrat auf Kosten des Mannes vom herrlichen Berg, eigentlich eine SVP Abspaltung. Eine wirklich entbehrliche Partei.
  • EnnoConda 20.10.2019 17:37
    Highlight Highlight Was klar ist: Der Klimawandel ist ein super Wahlvehikel und die GPS/GLP haben gekonnt davon profitiert. Im realen Leben ist der Klimawandel absolut irrelevant und insbesondere in der Schweiz müssen wir uns deswegen keine Angst machen. Bin eher gesspannt, ob die "Grünen" für die echten Probleme (Wirtschaft, Steuern, KK Prämien) gute Lösungen bringen können. Insbesondere bei der GPS sind hier Zweifel angebracht, driften sie doch nicht nur stark nach links ab, sondern sind oft auch esoterisch angehaucht.
    • the Wanderer 20.10.2019 18:06
      Highlight Highlight @Blister

      Momol, da spricht ein Kenner der Materie:
      "Im realen Leben und insbesondere in der Schweiz ist der Klimawandel absolut irrelevant".

      Das Gegenteil ist der Fall, die Schweiz ist überdurchschnittlich stark vom Klimawandel betroffen.

      Bin nicht ganz sicher, ob ihre Kinder und Enkelkinder mal besonders stolz auf ihre hier getätigte Aussage zum Klimawandel und der Schweiz sein werden.
    • Tschüse Üse 20.10.2019 18:13
      Highlight Highlight @Blister: Wir hatten jetzt vier Jahre rechte Mehrheit im Parlament. Diese hat nichts dafür getan, das mir oder einer Person in meinem Umfeld im realen Leben besser geht.
    • ChlyklassSFI 20.10.2019 18:24
      Highlight Highlight Irrelevant? Wieso denkst du?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 20.10.2019 17:31
    Highlight Highlight GR versenkt sich in 7 Schritten selber...
    • Yamamoto 20.10.2019 19:12
      Highlight Highlight Absolut, deshalb ja auch "se seven sinking steps"!
    • Glenn Quagmire 20.10.2019 19:25
      Highlight Highlight gut kombiniert, Watson...tchuligom, Yamamoto natürlich.
    • Sam Regarde 20.10.2019 19:57
      Highlight Highlight Ja, der einzige « Torggel » dieses schönen Sonntags - sinking tiefer wär perfekt gewesen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hurtispurti 20.10.2019 17:30
    Highlight Highlight Wir hatten das Privileg demokratisch zu wählen..Jedes Volk hat jene Regierung welche es wählt und demnach auch verdient! Jetzt ist es zu spät um zu jammern..
  • fireboltfrog 20.10.2019 17:27
    Highlight Highlight Wieso kommt das Rahmenabkommen in dieser Diskussion nicht vor? Ich nehme an an die Verschiebung von SP nach Grün ist auch darauf zurückzuführen, dass den Linken bilaterale Verträge wichtiger sind als Lohngleichheit. In Sachen Klimaschutz entscheidet die SP ja heute schon sehr Grün.
  • Lowend 20.10.2019 17:25
    Highlight Highlight Schade, dass im Graubünden einer der wenigen vernünftigen SVPler gegen die stinkreiche Tochter des Zürcher Parteibesitzers verloren hat.
    • Juliet Bravo 20.10.2019 18:05
      Highlight Highlight Brand ist aber auch einer der grössten Krankenkassenlobbyisten.
    • Lowend 20.10.2019 18:34
      Highlight Highlight Das stimmt natürlich! Aber bei dem weiss man wenigstens, was man hat und im Vergleich zum Sprachrohr des Herrlibergers wirkt dieser Krankenkassenlobbyisten fast wie die Vernunft in Person. 😉
    • Lucida Sans 20.10.2019 20:28
      Highlight Highlight Frauenbonus?😂😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • NumeIch 20.10.2019 17:20
    Highlight Highlight 2011 kündigte die svp den Sturm aufs Stöckli an und scheiterte kläglich.
    2019 stürmen die Grünen das Stöckli ohne grosse Ankündigung. Sie machen es einfach.
  • Cachesito 20.10.2019 17:05
    Highlight Highlight Ohjeh mit diesem möglichen Wahlausgang können wir wohl bald unsere Auto verkaufen und alle mit dem Velo zur Arbeit fahren. Steuererhöhungen werden folgen und und und. Dann gute Nacht!
    • Too Scoop 20.10.2019 17:18
      Highlight Highlight Verkaufen wir die Schweiz einfach an Liechtenstein. Nein, keine Angst die Schweiz ist sehr flexibel.
    • Oban 20.10.2019 17:18
      Highlight Highlight Es gibt halt immer noch einige Menschen die denken „nach mir die Sinnflut“, sie gehören wohl dazu.
      Es ist halt eben schon unheimlich bequem nichts zu machen und mal vorsorglich zu jammern.
    • grünergutmensch 20.10.2019 17:19
      Highlight Highlight Wär doch optimal, wenn jeder zu fuss pder mit velo zur arbeit kann?🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • FrancoL 20.10.2019 16:58
    Highlight Highlight Es war ein Lagerwahlkampf mit klaren Ausrichtungen.

    Der Pendel ist leicht nach links gerutscht und das ist auch gut so.

    Die alten Parteien wurden mehrheitlich abgestraft.
    Die neueren Parteien müssen sich dann auch noch beweisen.

    Das ist und bleibt die Schweiz.
  • Etniesoph 20.10.2019 16:42
    Highlight Highlight Najaaaaa unter massiv gewinnen verstehe ich definitiv etwas anderes! Aber ich vermute die Schweizer Medien müssen irgendeine Sensation herzaubern.
    • El Vals del Obrero 20.10.2019 17:29
      Highlight Highlight Das CH-Politiksystem funktioniert halt etwas anders als in anderen Ländern mit Regierung-/Oppositionsprinzip.

      Da sind +/- 5 % schon recht massiv. Weiss nicht, ob das bei der SVP jemals in einem Jahr vorkam. Erst recht, wenn man es in relativem Bezug zum letzten Resultat setzt.
    • Juliet Bravo 20.10.2019 18:48
      Highlight Highlight Also bei dem Zugewinn von 16 Sitzen, kann man von „massiv“ sprechen. Das ist dazu noch historisch, da es in der CH noch keiner Partei gelungen ist, jemals so viele zu gewinnen. Bisheriger Rekord: SVP mit 15 Sitzen.
    • JaneSodaBorderless 20.10.2019 20:22
      Highlight Highlight + 17 Sitze ist ein massiver Gewinn - so viele neue Sitze hat davor noch keine Partei ergattert ;-) Insofern: Massiv cool - ich freue mich mit den Grünen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. 20.10.2019 16:31
    Highlight Highlight Liebe @SP

    Ja, jetzt seid ihr wieder alle überrascht.

    Wieso bloss verliert ihr Wahl für Wahl
    1 - 2 Prozentpunkte ?

    Ich habe mich diesmal von euch abgewendet und habe die Grünen eingelegt.
    • FrancoL 20.10.2019 16:49
      Highlight Highlight Der Verlust der SP zu Gunsten der Grünen war zu erwarten und geht unter dem Motto, neue Besen kehren besser. Wenn dann aber die Vorschläge der Grünen auf dem Tisch sind und deren Umsetzung zu gewährleisten wird, wird der neue grüne Besen dann eben auch nicht viel besser kehren. Es ist eine leicht andere linke Ebene entstanden, was nicht zu verschmähen ist, den Beweis, dass sie besser ist als die alte linke Ebene ist noch zu erbringen.
      Es entstehen und vielen Ländern neue Wahlebenen und alle neben den alten Parteien.
      Wow der der NYP hat sich von der SP abgewendet, das ist dann ganz bedrohlich.
    • N. Y. P. 20.10.2019 17:07
      Highlight Highlight @FrancoL

      Danke für deine geschätzte Einschätzung. Klar, solange die Wanderung von der SP zu den Grünen stattfindet, ist der Schmerz im linken Lager nicht ganz so gross.

      Es heisst der N.Y.P. , nicht der NYP, der N.Y.P. Bitte hinter die Ohren schreiben.

      ;-)
    • FrancoL 20.10.2019 17:20
      Highlight Highlight @N.Y.P. Leicht gekrönt? Und wieso sollte der Schmerz nicht ganz so gross sein? Wir stehen heute in Europa an einer Wende, alte Besen kehren nicht mehr so gut und neue werden aufgebaut. Solange diese aus der gleichen Produktion kommen ist es eine Verschiebung die der Zeit zu schulden ist. Sie werden als grüner Wähler auch bald einmal merken, dass der neue Besen weniger gut kehren wird und dann? Werden Sie das Lager wechseln?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 20.10.2019 16:30
    Highlight Highlight Der wichtigste Punkt ist, dass die rechte Vormacht eingedämmt wurde.

    BDP, FDP und SVP halten nicht mehr die komplette Mehrheit im Nationalrat und sind wieder auf Zusammenarbeit mit anderen Parteien angewiesen.
    • FrancoL 20.10.2019 16:50
      Highlight Highlight ES ist ein Lagerwahlkampf und ein Lager hat mehr gewonnen und das ist gut so.
    • Vecchia 20.10.2019 17:29
      Highlight Highlight Da bin ich mir noch nicht so sicher.
      Grünervielleicht, aber je nach Anteil GLP wird es für die sozial Schwächsten nicht leichter.
    • joevanbeeck 20.10.2019 18:22
      Highlight Highlight Rechte Vormacht ? Da habe ich die letzten 4 Jahre scheinbar etwas verpasst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Roterriese #DefendEurope 20.10.2019 16:29
    Highlight Highlight Jetzt muss darüber diskutiert werden, ob die SP zugunsten der Grünen und der GLP einen Bundesratssitz abgeben müssen.
    • Shabaqa 20.10.2019 16:43
      Highlight Highlight Wenn schon muss diskutiert werden, ob die SP einen Sitz an die Grünen und die FDP einen Sitz an die Grünliberalen abgeben müssen. Beide Parteien sind massiv übervertreten. Der zweite Sitz der SVP und der Sitz der CVP stehen nicht zur Diskussion.
    • Roterriese #DefendEurope 20.10.2019 16:48
      Highlight Highlight @Shabaqa kann man machen
    • FrancoL 20.10.2019 16:51
      Highlight Highlight Wieso genau? Weil die FDP stärker ist als die SP? oder haben Sie eine abenteuerlichere Begründung?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Peter von der Flue 20.10.2019 16:23
    Highlight Highlight War was heute? Alles beim alten, ausser dass die Weltretter nun 4 Jahre versagen und ihre Versprechen nicht einhalten. Hauptsache der Pöbel wurde während Monaten bespasst. So morgen alle pünktlich zur Arbeit und macht weiter den Hamster und wartet bis es bumm macht. In diesem Sinn schönä Obä zämä
    • FrancoL 20.10.2019 16:52
      Highlight Highlight Naja, das wird sich noch zeigen, dass aber die Bürgerlichen kaum etwas hingekriegt haben ist Ihnen wohl auch bekannt.
    • Peter von der Flue 20.10.2019 17:12
      Highlight Highlight Hey FrancoL. Grosser Tag für sie heute. Hoffe sie finden Zeit überall als Korrektiv ihren Kommentar abzugeben. Wünsche einen guten Wochenstart. Und meine Meinung steht.
    • Töröö! 20.10.2019 17:17
      Highlight Highlight Die "Bespassung" kommt erst jetzt, mit neuen versteckten, grünen Steuern. Mehr für Treibstoff, Pendeln, Essen, Güter allg, Reisen etc.

      Ausser noch weniger im Portemonnaie des kleinen Bürgers wie du und ich, werden die Grünen umwelttechnisch in den 4 Jahren genau nichts erreichen. Und in 4 Jahren schwingt das Pendel deswegen wieder massiv rechts, wetten?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chääschueche 20.10.2019 16:22
    Highlight Highlight Da die Schweiz jetzt Grün ist, können wir also endlich die Welt Retten. 🙌

    Jetzt muss Links und Grün sich beweisen. Bin ja gespannt 😏

    Nochmal eine wichtige Infos: Nicht die Politik entscheidet das Schicksal der Menscheit sondern derMensch ;) Grün wählen reduziert keinen CO2 Ausstoss. Der CO2 Ausstoss reduziert sich indem ihr bewuster lebt und nicht mehr jeden Chinaschrott kauft und mehr Regionale Produkte Einkauft.
    • nukular 20.10.2019 16:50
      Highlight Highlight @chääschueche... stimme dir teilweise voll und ganz zu... nur bezweifle ich, dass regionale produkte "klimafreundlicher" sind... denn auch wenn etwas von der region kommt, wird es trotzdem zuerst mal in ein zentrallager gekarrt und dann wieder in die region zurückgeliefert..
    • Jerry Cad 20.10.2019 16:53
      Highlight Highlight Nur etwa ein Viertel ist Links-Grün (ohne GLP). Dieanderen Parteien sind also immernoch ebenfalls in der Verantwortung und müssen sich beweisen.
    • FrancoL 20.10.2019 16:53
      Highlight Highlight Wieso sich beweisen? Hat sich die SVP/FDP bewiesen? Wenn ja wo genau?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Barracuda 20.10.2019 16:20
    Highlight Highlight SVP verliert im Kanton Aargau fast 8 Prozent! 😍 Da ist man doch gleich wieder lieber Aargauer 😄
    • Neruda 20.10.2019 17:08
      Highlight Highlight Bezirk Kulm: Von 47% auf 42% sieht immer noch scheisse aus 🙈😂
  • malu 64 20.10.2019 16:19
    Highlight Highlight Danke für Eure Berichte über die Wahlen.
    Die SP enttäuscht mich sehr, ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem bisherigen Wahlverlauf. Ich werde mir heute ein gutes Tröpfchen gönnen. Die Vernunft drängt sich langsam in den Vordergrund. 😉
  • einmalquer 20.10.2019 16:14
    Highlight Highlight Nach der ersten Hochrechnung waren die Wahlen vor allem ein Riesen-Debakel für die Prognostiker.
  • Honolulu1 20.10.2019 16:13
    Highlight Highlight Das erwachen der Greta-Wähler wird in ein/zwei Jahren brutal werden. Die Links-Grünen werden versuchen, dass Land mit Verboten überziehen. In allen Bereichen des öffentlichen Lebens...da wird der hohe Benzinpreis noch das harmloseste sein...
    • Neruda 20.10.2019 17:09
      Highlight Highlight Für das gibt es ja genau das Referendumsrecht 😉
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 17:34
      Highlight Highlight @Honolulu
      Nun, das hohle Geschwätz der SVP wurde jahrelang geduldet und sogar bejubelt, obwohl sie nicht das geringste geleistet hat, ausser schlampig ausgearbeiteten Initiativen.
      Also lassen wir die Grünen jetzt zuerst mal ihre Arbeit machen.
      Du kannst ja zum Ausgleich selbst politisch aktiv werden.
    • Fritz N 21.10.2019 14:11
      Highlight Highlight @Escoria ach solche Leute werden, das sicher nicht tun. Die werden alles, was dieFremdgruppe macht verteufeln, bis es sich genug lange bewiesen hat, damit man es konservativ vereinnahmen kann. Dann tut man so, als ob man es schon immer befürwortet hätte. So funktioniert Konservativismus, ist ein weltweites Erfolgsrezept ;)
      Ich seh die SVP regelrecht vor mir, wie sie im Jahr 2040 endlich Klimapolitik betreibt, damit sie sich nicht mit den den Klimaflüchtlingen beschäftigen muss :D
  • nukular 20.10.2019 16:13
    Highlight Highlight naja, dann müssen die grünen jetzt aber auch mal liefern als nur immer labern... und bitte bitte kommt nicht auf die idee irgendwelche "ökosteuern" einzuführen die sowieso nichts bringen.. siehe tabaksteuer, geraucht wird nicht weniger dadurch...
    • Hockey_God 20.10.2019 16:19
      Highlight Highlight Mal sehen. Die SVP labert auch seit 30 Jahren und hat noch nie was Konstruktives geliefert... Trotzdem glauben immer noch gut 25 Prozent deren Märchen.
    • FrancoL 20.10.2019 16:21
      Highlight Highlight Naja wie wäre es, wenn Sie es den Grünen überlassen würde ihre Politik zu machen? Sie sind sicherlich nicht ein grüner Wähler und somit müssen die Lösungen Ihnen auch nicht in den Cham passen.
    • Asmodeus 20.10.2019 16:32
      Highlight Highlight Die SVP hat 30 Jahre nur gelafert und nie geliefert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Beggride 20.10.2019 16:12
    Highlight Highlight Zwischenfazit: mehr als heder vierte Schweizer oder Schweizerin denken, dass der Klimawandel nicht real ist...(gut mit Teilen der FDP noch mehr) Irgendwie doch nicht so beruhigend, wie es immer berichtet wird.
    • Maragia 20.10.2019 16:22
      Highlight Highlight Wie kommst du auf diese Aussagen? Nur weil nicht Grün gewählt wird?
    • Eine_win_ig 20.10.2019 16:29
      Highlight Highlight Oder gewisse SVP und FDP Wähler anerkennen die Realität des Klimawandels, priorisieren aber andere Punkte...

      Heinatland, das ewige Schubladedänke... gratuliere.
    • fandustic 20.10.2019 16:30
      Highlight Highlight Kilmawandel ist nun mal nicht das einzige Wahlthema. Oder was hast du erwartet? 100% Wählerstimmen für die Grünen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ebony 20.10.2019 16:10
    Highlight Highlight Viel haben wir unserer Jugend zu verdanken, die haben endlich etwas in Bewegung gesetzt. Ich hoffe sie gehen in Zukunft fleissig abstimmen, das Stimmalter auf 16 herunter, schliesslich müssen sie mit jetzt getroffenen Entscheidungen leben. Nochmals ein grosses Danke an euch jungen Leuten 👏👏👏
    • Töröö! 20.10.2019 18:11
      Highlight Highlight Und alle anderen müssen nicht mit jetzt getroffenen Entscheidungen leben?
    • Fritz N 21.10.2019 14:14
      Highlight Highlight @töröö Genau! Das nennt man Demokratie, weisste!
  • Geissrob 20.10.2019 16:09
    Highlight Highlight Also ich sehe hier einen massiven Verlust bei der SP und nicht bei der SVP...prozentual gesehen..der Journi muss entweder Mühe mit Mathe haben oder Anti-SVP sein
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 16:30
      Highlight Highlight Oder sich einfach die Tatsache ins Gedächtnis ruft, dass die SVP seit der nichtwiederwahl von Blocher nur noch in der Opferrolle politisiert und ausser heisser Luft nichts zu Stande bringt.
    • Geissrob 20.10.2019 16:55
      Highlight Highlight Rechne mal nach...der prozentuale Verlust am Gesamtwähleranteil von der SVP und derjenige von der SP...es ist sonnenklar wer da am Volk vorbei politisiert hat...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 17:35
      Highlight Highlight Tut mir ja leid, aber ich wähle nicht SP.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hockey_God 20.10.2019 15:56
    Highlight Highlight Omg! Zanetti und Bigler weg, und Mörgeli schaffts nicht. Wenn sich das bewahrheitet, ein Freudentag!!!!🤩🤩🤩
    • Barracuda 20.10.2019 16:24
      Highlight Highlight Echt jetzt? Wäre zu geil, wenn NoBillag-Bigler und der Portionen-Lafferi Zanetti verschwinden. Und in Basel muss der Hardcore-Pharma-Lobbyist Frehner Platz machen. 👊🏻
    • Brett-vorm-Kopf 20.10.2019 16:28
      Highlight Highlight Ich hoffe noch auf ne Glarner Abwahl.
    • Barracuda 20.10.2019 16:56
      Highlight Highlight Keine Chance, innerhalb der SVP haben die extremsten Politiker die meisten Stimmen, leider.
  • DonCamillo 20.10.2019 15:51
    Highlight Highlight Ich denke schlussendlich wird sich (leider) nicht viel ändern. Die Grünen gewinnen zwar, jedoch oft auf Kosten der SP, deren WählerInnen oft grün gewählt haben. Das Parlament bleibt von den Bürgerlichen dominiert, schaffen es wohl aber auch in dieser Legislatatur nicht bei wichtigen Themen geschlossen aufzutreten. Kurz Courrant normal in der Schweiz, was andere Länder wohl momentan noch sl gerne hätten
  • PlayaGua 20.10.2019 15:28
    Highlight Highlight Als BDP-Wähler bin ich schon enttäuscht, dass die Vernunft wieder mal nicht siegt, sondern die Extreme. Ich freue mich aber für die GLP. Und über die SP- und SVP-Verluste.
    • Barracuda 20.10.2019 16:26
      Highlight Highlight Geht mir gleich, bin auch der Ansicht, dass uns Polparteien nicht weiter bringen. Habe dieses Jahr auch mehrheitlich BDP gewählt. Aber mit der allgemeinen Tendenz dieser Wahlen bin ich trotzdem mehr als zufrieden.
    • Asmodeus 20.10.2019 16:34
      Highlight Highlight Die BDP sollte sich endlich neu positionieren.

      Die Linke wird sie nie wählen, weil sie eine Schmalspur-SVP sind.
      Die Rechte wählt sie nicht, weil sie eine Schmalspur-SVP sind.

      Das einzige was der BDP nutzen würde, wäre die immer stärker schwächelnde FDP und die Kurslose CVP anzugreifen. Und sich als FDP in grün zu präsentieren funktioniert nicht, weil das die GLP bereits tut.
  • *sharky* 20.10.2019 15:08
    Highlight Highlight Apropos Grossfresstag... hat der Baroni lecker gekocht und gemixt? :D ;)
  • Juliet Bravo 20.10.2019 15:07
    Highlight Highlight Für Mörgeli siehts laut Blick schlecht aus.
  • Platon 20.10.2019 15:07
    Highlight Highlight SVP-Zanetti und FDP-Bigler höchstwahrscheinlich abgewählt in ZH! Kann dieser Tag noch schöner werden?😍
    • Chrigi-B 20.10.2019 15:44
      Highlight Highlight Molina abgewählt 😍
    • sunshineZH 20.10.2019 15:48
      Highlight Highlight @Chrigi-B Hammer 😍
    • Vecchia 20.10.2019 15:50
      Highlight Highlight ja, wenn Köppel ganz verschwindet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 20.10.2019 15:00
    Highlight Highlight Es gibt unserem Land keine 30% an Millionären und Bauern, wieso wählen dennoch so viele - gerade auch sozial schwache Personen - SVP? Das will mir einfach nicht in den Kopf.
    • äti 20.10.2019 15:30
      Highlight Highlight ... die SVP funktioniert wie eine Sekte: viele mögen es, wenn ihnen gesagt wird was sie zu tun haben. Eigenes Denken und Beobachten verhindern.
    • sunshineZH 20.10.2019 15:50
      Highlight Highlight @äti Wie die Grünen, Weltuntergangsstimmung, aber keine Handfesten Lösungen 👍
    • murrayB 20.10.2019 16:15
      Highlight Highlight Die SVP ist die einzige Partei, welche die Migrationsprobleme angeht, resp. angehen will... Daher wählt man SVP...
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 20.10.2019 15:00
    Highlight Highlight Wenn sich nichts ändert obwohl grosse Töne gespuckt werden, sind die Grünen bei den nächsten Wahlen schnell wieder weg, dann gibt es keine Ausreden mehr 😃
    • FrancoL 20.10.2019 16:24
      Highlight Highlight Glaube kaum, die SVP ist auch nicht weg obwohl sie nichts als laute Töne gespuckt hat oder kannst Du einen Erfolg der SVP aufzeichnen?
    • Shabaqa 20.10.2019 16:33
      Highlight Highlight So ein Quatsch. Die Mehrheit in den Parlamentskammern ist immer noch bürgerlich und die Grünenwähler wissen das. Ändert sich nichts, werden sie dafür zuletzt die Grünen verantwortlich machen.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 16:35
      Highlight Highlight Nun, die SVP hat sich jetzt mit ausschließlich großen Tönen an der macht gehalten und hat nichts geleistet.
      Also lassen wir jetzt mal in aller Ruhe die grünen ihre Arbeit machen.
      In vier Jahren kannst du dann immer noch heulen und jammern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ostpol76 20.10.2019 14:56
    Highlight Highlight Ich warte vergebens auf die watson Überschrift: SP Debakel in Zürich 😉
  • Ohniznachtisbett 20.10.2019 14:46
    Highlight Highlight Bis jetzt zwei "Nichtüberraschungem": SVP verliert, Grün und GLP gewinnt. Interessannt und eher: SP verliert auch fast überall, obwohl Levrat noch von Sieg erzählt hat. Und die CVP verliert weniger als gredacht, legt in SG und LU sogar zu.
    • Brettspiel 20.10.2019 14:55
      Highlight Highlight Ich denke, dass auch die SP einige Wähler an die grünen Parteien verloren hat.
    • Züri80 20.10.2019 15:28
      Highlight Highlight Keine Ahnung, was Levrat gebissen hat, diese Aussage zu machen. Früher war die SP die einzige starke Partei die sich auch für Umweltthemen einsetzte. Mit dem Momentum der Grün-Parteien verliert besonders die SP, da die Programme ähnlich sind...
    • FrancoL 20.10.2019 16:29
      Highlight Highlight @Züri80;
      bei der SP kennt man deren Umsetzung in Sachen Umwelt und Klima, das macht nicht so Freude. Bei den Grünen und GLP wird man die Umsetzung erst noch kennen lernen und die Folge wird genau so wenig Freude machen wie bei der SP, dann wird ein Teil deren Wähler dann wieder in ihre Heimat-Partie zurück kehrt. Grüne > SP, GLP > FDP.
      Man wird in der nächsten Legislatur bald einmal merken, dass es keine Klimaziele OHNE Opfer gibt und dann werden etliche Wähler (leider) wohl sich umbesinnen.
  • Flo1914 20.10.2019 14:46
    Highlight Highlight Für den Kt. ZH habt ihr den Titel falsch gesetzt: Anstatt "SVP verliert massiv" müsste es heissen "SP verliert massiv". (SVP -1.7, SP -4.2), gemäss Hochrechnung.
    Bitte korrigieren. Danke.
  • I_am_Bruno 20.10.2019 14:37
    Highlight Highlight SVP --> Grün/GLP hat natürlich mit der Verschiebung der Themen und der Mobilisierung der Wähler zu tun. Bei der BDP ist es aber selbstverschuldet. Ich verstehe deren Profil nicht, resp. warum ich ihnen eine Stimme geben sollte. Das spüren sie nun (naja, nicht meine Stimme, aber generell ;-)
  • Varanasi 20.10.2019 14:31
    Highlight Highlight Das Ergebnis im Aargau ist grossartig.
    Diese masslose Sparpolitik in der Bildung fliegt der SVP jetzt doch ein wenig um die Ohren.
    • Merida 20.10.2019 15:43
      Highlight Highlight Bleibt zu hoffen, dass damit auch die Aargauer Bildungssparpolitik implodiert. (Im nächsten Jahr sind die nächsten Grossratswahlen. Geht bitte auch da wählen!)
  • John What's on 20.10.2019 14:28
    Highlight Highlight Tut mir leid für Obwalden und speziell für Engelberg! Wir hinken hinterher. Schaue positiv auf die nächsten Wahlen, wir können es auch schaffen...
    • Na_Ja 20.10.2019 14:43
      Highlight Highlight Mir hat's den Sonntag verdorben!
  • Der Filz 20.10.2019 14:12
    Highlight Highlight Ich wünsche Frau Zgraggen Heidi alles Gute, dass sie gleich viel Zigaretten konsumiert, wie in ihrem Büro, als Urner Regierungsrätin (öffentlicher Raum, Amtsvorsteherin der Justizdirektion).
  • grünergutmensch 20.10.2019 14:05
    Highlight Highlight So ein schöner grüner tag💚💚💚
  • Platon 20.10.2019 14:01
    Highlight Highlight Wow wow wow, weiter so! Ich freue mich schon auf die „gute Nacht Schweiz“-Kommentare unserer Trolle😊
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 20.10.2019 16:37
      Highlight Highlight Die müssen sich jetzt zuerst mal ausheulen und ihren Frust in Bier ertränken.
      Die kommen schon noch. 😂
    • Luzifer Morgenstern 21.10.2019 18:29
      Highlight Highlight Unsere Trolle trinken Bier vom eigenen Hof.
  • Troxi 20.10.2019 13:51
    Highlight Highlight Interessant ist auch, dass es für die BDP eine Schicksalswahl ist. Hat sie weniger als 5 Parlamentarier fliegt sie aus den Kommissionen. Und momentan trifft dies ein und dann wäre die BDP Geschichte.
    • Peter R. 20.10.2019 15:14
      Highlight Highlight Das war ja zu erwarten, eine Partei ohne Inhalte und Visionen. Nur die Glarner haben es noch nicht gecheckt - den einzigen Nationalratsitz des Kantons geht wieder an Landolt von der BDP.
    • Ikarus 20.10.2019 17:21
      Highlight Highlight Die BDP macht gute sachpolitik und es wäre schön wenn sie im tausch mit der SVP wachsen würde. Nur will sie sich leider zu fest als mitte partei positionieren, dabei wäre es intelligenter die enttäuschten SVP wähler abzuholen die genug vom poltern haben. Schade um die guten politiker in der partei
    • Shabaqa 20.10.2019 22:53
      Highlight Highlight Die BDP fliegt nur aus den Kommissionen, wenn sie keiner Fraktion angehört. Wenn sie selbst keine Fraktionsstärke erreicht, kann sie sich einer andern Fraktion anschliessen (z. B. CVP, glp) oder zusammen mit anderen Kleinparteien eine Fraktion gründen (z. B. EVP). Lega, MCG und PdA sind aktuell auch andern Fraktionen angeschlossen und arbeiten so in den Fraktionen mit.
  • Lowend 20.10.2019 13:49
    Highlight Highlight Wenn das so weitergeht, gibt's heute zur Feier des Tages eine goldbraune Rösti zum z'Nacht!
    • Shabaqa 20.10.2019 22:51
      Highlight Highlight Wie war deine Rösti?
  • NumeIch 20.10.2019 12:51
    Highlight Highlight Aargau svp verliert massiv!

    Pray for Glarner Abwahl. 🙏
    • Gonzolino_2017 20.10.2019 14:28
      Highlight Highlight Ja klar ... und die SP in ZH mehr als die SVP 🙏🙏
    • redeye70 20.10.2019 14:55
      Highlight Highlight Hat sich die SP auch ehrlich verdient. Die Wiederwahl von Lauber, ohne Anhörung der Kommission unter Hanspeter Uster, wurde nicht goutiert.
    • Varanasi 20.10.2019 14:57
      Highlight Highlight @Gonzlino
      Wenn man versucht, sich das schlechte Wahlergebnis irgendwie doch noch gut zureden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Henri Lapin 20.10.2019 12:50
    Highlight Highlight BS = SVP-freie Zone
    • Neruda 20.10.2019 16:11
      Highlight Highlight Neuchâtel neu auch!
    • murrayB 20.10.2019 16:19
      Highlight Highlight BS = Einheitsbrei - Egal ob man SP oder SVP wählt - Kantonalpolitik ist wohl in Basel-Stadt am ähnlichsten in der ganzen Schweiz...
    • Chääschueche 20.10.2019 16:28
      Highlight Highlight Gibt dort ja auch keine Schweizer mehr ;) 😜
    Weitere Antworten anzeigen
  • adam gretener 20.10.2019 12:46
    Highlight Highlight Heute wird Fürst Chrigel viel zu tun haben, so viele Köpfe werden rollen müssen.
  • Schreimschrum 20.10.2019 12:40
    Highlight Highlight Hauptsache Köppel kommt nicht in den Ständerat. Das wäre eine Katastrophe.
  • Etniesoph 20.10.2019 12:37
    Highlight Highlight Ich versteh die Bündner nicht. Zum kotzen! Weitere vier Jahre keine Bündner Ferien.
    • Platon 20.10.2019 13:56
      Highlight Highlight @Etniesoph
      Das war die Bündner SVP-Basis, habe Verbarmen mit dem Rest, immerhin haben sie einen SVPler abgejagt.
    • Vecchia 20.10.2019 16:11
      Highlight Highlight Ein unsympathische Zürcherin wird Bündnern vorgezogen. Maybe i'm a dreamer, aber ich versteh die Welt gerade nicht mehr.

      jetzt können sie den stolzen Steinbock langsam vom Wappen nehmen und durch Goldbarren oder eine kriechende Gestalt ersetzen.
  • Lowend 20.10.2019 12:22
    Highlight Highlight So geschafft, aber statt an die Arbeit zu gehen, beginnt für die meisten Politiker nun der Wahlkampf für 2023!

    Sagt dem Erfinder und Financier des Dauerwahlkampfs brav Danke. Danke Christoph!
  • sonwat 20.10.2019 12:03
    Highlight Highlight Kann mir jemand erklären, weshalb es immer noch erlaubt ist, bereits vor 12 Uhr Resultate zu veröffentlichen?
    Als Beispiel: Gemeinde Islisberg im Aargau hatte bereits nach 10:00 ihre Resultate auf der Gemeindewebsite veröffentlicht..
    Ich meine, dass der Bundesrat sogar mal gebeten hat, man solle Resultate nicht vor 12:00 veröffentlichen, weil es Resultate verfälschen könnte.
    • Tenno 20.10.2019 13:06
      Highlight Highlight Klar die ganze Schweiz wartet auf die Resultate von Islisberg. Sind diese Resultate bekannt, ist die Wahl eigentlich gelaufen. 😁
      Liegt grundsätzlich da dran, dass das Wahlbüro nach Hause will. Die Einsätze werden durch Steuergelder vergütet, muss also jemand noch weiter dort warten, muss er länger bezahlt werden.
      Kurz gesagt wenn keine grösseren Gemeinden oder Städte welche wirklich ein Indiz wären, ihre Ergebnisse veröffentlichen, sehe ich da kein Problem.
    • El Vals del Obrero 20.10.2019 14:07
      Highlight Highlight @Tenno:

      Wenn die Wahl und das Auszählen in Islisberg "zu schnell" geht, könnten sie doch einfach später am Morgen damit beginnen. So bräuchte es nicht mehr Wartezeiten.
    • Herr Ole 20.10.2019 14:15
      Highlight Highlight Ist doch egal. Wie soll das einen Einfluss auf das Resultat haben? Denkst du, irgendwo sitzen Leute am Handy und warten auf die Resultate aus Aargauer Kleingemeinden und gehen dann nur wählen, wenn Partei X in Islisberg so und so viel Stimmen holt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • CH-Bürger 20.10.2019 11:55
    Highlight Highlight Ich bin ebenfalls gespannt wie die Wahlen ausgehen werden. Sage mal so es kommt wie es kommen muss...
  • Miles Prower 20.10.2019 11:55
    Highlight Highlight Ich hoffe, dass es die Hanfpartei schafft :P
    • Töröö! 20.10.2019 12:33
      Highlight Highlight All diese kleinen Parteien, 5G Gegner, die Piraten, Hanfpartei etc. werden es nie mit einem Kandidaten schaffen. Deshalb immer eine grosse Partei bzw die Köpfe derer wählen, die jetzt in deinem Fall auch für die Legalisierung von Hanf sind. Sonst ist deine Stimme verloren. http://i
    • leu84 20.10.2019 12:54
      Highlight Highlight Pius Lischer? 🤔
    • Swisslord 20.10.2019 14:20
      Highlight Highlight @töröö: Was ist das denn für ein Demokratieverständnis? Es ist zu hoffen, dass jeder die Personen wählt, welche am ehesten zu seinem eigenen Profil passt. Die Parteien müssen um unsere Stimmen kämpfen und nicht erpressen mit der Aussage, sonst gewinnen halt die noch "Schlimmeren". Das ist genau der Vorteil von Proporz gegenüber dem Majorz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 20.10.2019 11:37
    Highlight Highlight Am Wahltag bringt die Propaganda nichts mehr. "SVP verliert" - hat aber immer noch fast 40% in dem Dorf und mehr als den vierfachen Anteil der zweitstärkste Partei. Tönt aber gut als Aufmacher.
    • überflüssig 20.10.2019 13:59
      Highlight Highlight hab ich auch gelesen. schon erschreckend!
  • Heiri Schmid 20.10.2019 11:36
    Highlight Highlight Warum wird schon ausgezählt, wenn die Urnen noch offen sind ? Will jemand last Minute noch die letzten Wähler mobilisieren?
  • PlayaGua 20.10.2019 11:32
    Highlight Highlight Es ist wirkluch bedenklich, dass die EDU in Bern vielleicht einen Sitz holt, weil sie mit jeder absurden Liste (5G ade...) eine Verbindung eingegangen ist.
  • Siciliano 20.10.2019 10:51
    Highlight Highlight Ich wünsche mehr Sachpolitik und zwar von allen Parteien! Glaubenskriege bringen uns nicht weiter. Grün unbedingt, aber sinnvoll bitte!
  • Das Lächeln am Fusse der Leiter 20.10.2019 10:33
    Highlight Highlight Liebe SchweizerInnen
    Gebt der SVP ordentlich eins auf die Mütze! Herzlichen Dank im Voraus...
  • Arneis 20.10.2019 10:17
    Highlight Highlight Demokratie OLE!

    Aber ich verstehe diese Überzahl an Listen nicht.

    Könnte es etwas mit unserem Wahlsystem(Listenverbindungen) zu tun haben?
  • Gigi,Gigi 20.10.2019 10:09
    Highlight Highlight Die CVP hatte vor der Wahl 14 Ständeräte!
    • NiemandVonNirgendwo 20.10.2019 12:33
      Highlight Highlight Ja und der Ständerat war jener der Kompromisse finden konnte. In der Grossen Kammer ging nichts, da eine stabile Mitte fehlt, die auch zusammenarbeitet. Leider ist Populismus in der Grossen Kammer wichtiger, als ergebnisse. Mal schauen wie es in den nächsten vier Jahren sein wird.
    • pluginbaby 20.10.2019 13:23
      Highlight Highlight Wohl genau gleich, einfach linkslastig. Egal ob links- oder rechts, beide denken höchstens bis zur eigenen Nasenspitze.
  • Chapeau 20.10.2019 09:26
    Highlight Highlight Grossen Dank an all diejenigen di unsere Stimmen zählen!

    Heute bleibt wohl nicht viel Zeit übrig für einen Jass, sorry habe soviel panachiert und kumuliert wie schon lange nicht mehr...
  • Mügäli 20.10.2019 08:25
    Highlight Highlight Ich bin gespannt wie heute die Wahlen ausgehen werden. Auch bin ich sehr in der Hoffnung, dass möglichst Viele ihr Privileg nämlich das Wählen ihrer favorisierten Partei wahrnehmen. Jung, alt, männlich, weiblich alle sollen dafür Sorgen, dass ihre Anliegen in der nächsten Legislatur vertreten werden .. go vote (apropos, ich muss jetzt los und mein Wahlcouvert noch bei der Gemeinde abgeben, lieber spät als gar nicht) :)
    • weachauimmo 20.10.2019 10:44
      Highlight Highlight Braver Junge, *tätschel, tätschel*
    • Lululuichmagäpfelmehralsdu 20.10.2019 11:28
      Highlight Highlight Bin auch gespannt! Habe früher immer brieflich gestimmt. Aber seit Hornkuh Abstimmstimmung, ich vergass damals den Brief abzuschicken, gehe ich direkt zur Urne. Find ich irgendwie spannender und auch ein bisschen feierlicher.
    • Gordon Blue 20.10.2019 15:17
      Highlight Highlight Mich würde ja interessieren, wer bei diesem Kommentar auf den Blitz drückt und warum. Könnt ihr euch mal aus der Anonymität lösen und aufklären? Danke 😘

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

Der Ruf nach Umweltschutz und Massnahmen gegen den Klimawandel schallt in Hinblick auf die Nationalratswahlen im Oktober aus (fast) allen Schweizer Parteizentralen. Im Tenor unüberhörbar singt auch die FDP-Parteipräsidentin Petra Gössi mit. Sie betont in einem Interview mit Tamedia-Zeitungen, die FDP sei keine klimafeindliche Partei: «Der Umweltschutz gehört eigentlich zur DNA des Freisinns».

Gehört der Umweltschutz tatsächlich zur DNA des Freisinns? Oder handelt es sich bei der Aussage nur um …

Artikel lesen
Link zum Artikel