DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stadtpolizei St.Gallen nimmt Mann und Frau nach Drohungen fest

Die Stadtpolizei St.Gallen hat in der Nacht auf Samstag einen Mann und eine Frau festgenommen. In beiden Fällen seien Personen belästigt oder sogar mit einem Messer bedroht worden.

Der 32-jährige Mann habe sich kurz vor 23.00 Uhr im Aussenbereich einer Bar aufgehalten, sich aggressiv verhalten und auch mit Gewalt gedroht, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Er habe auch darauf aufmerksam gemacht, dass er ein Messer mit sich führe.

Die Polizei habe mit dem Einsatz eines Tasers gedroht, worauf der Mann in Handfesseln widerstandsleistend habe abgeführt werden können. Eine Amtsärztin habe die Hafterstehungsfähigkeit des Manns bestätigt, worauf er wegen Fremd- und Eigengefährdung in polizeilichen Gewahrsam genommen worden sei.

Kurz nach 22.15 Uhr war der Stadtpolizei bereits eine 29-Jährige Frau gemeldet worden, die eine Bar ohne Maske betreten und sich an einen Tisch gesetzt hat, wie die Stadtpolizei weiter schreibt. Die Frau habe sich geweigert, das Lokal zu verlassen und auch versucht, einen Polizisten geschlagen.

Ein Atemalkoholtest habe 1,21 Milligramm pro Liter angezeigt. Nachdem auch bei ihr eine Amtsärztin die Hafterstehungsfähigkeit bestätigt habe, sei die Frau wegen Eigen und Fremdgefährdung in polizeilichen Gewahrsam genommen worden. Die nicht in der Stadt St.Gallen wohnhafte Frau sei zudem für 30 Tage weggewiesen worden. Wegen mutwilliger Belästigung und dem Nichttragen der Hygienemaske sei eine Ordnungsbusse ausgestellt worden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: