bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Fribourg: Vier Leichtverletzte nach Massenkarambolage auf Autobahn A12

Polizeirapport

Vier Leichtverletzte nach Massenkarambolage auf Autobahn A12

21.11.2022, 22:59

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn A12 zwischen Matran und Rossens sind am späten Montagnachmittag vier Personen leicht verletzt worden. An der Auffahrkollision waren zwölf Fahrzeuge beteiligt, wie die Freiburger Polizei am Montagabend mitteilte.

Laut Polizeiangaben bremste ein auf der linken Spur fahrendes Auto auf der Höhe von Hauterive aufgrund des Verkehrs und wurde von einem unbekannten Fahrzeug gerammt. Daraufhin sei es zu einer Kettenkollision gekommen, in die zehn nachfolgenden Autos verwickelt waren.

Das unbekannte Fahrzeug, das vorne und hinten beschädigt wurde, entfernte sich von der Unfallstelle. Der Fahrzeuglenker kümmerte sich nicht um die beteiligten Personen und den Schaden. Bei dem Unfall wurden vier Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren leicht verletzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kommentarlöschung durch SRF News: Fürs Bundesgericht ein Fall für die Ombudsstelle SRG

Die Ombudsstelle SRG muss darüber entscheiden, ob die Löschung eines Kommentars zu kostenlosen Corona-Tests auf dem Instagram-Account von SRF News rechtens war. Dies hat das Bundesgericht in einer öffentlichen Beratung entschieden. Nur so sei eine wirksame Rechtsweggarantie gewährleistet.

Zur Story