Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Circ, das Berliner Start-up, macht gemeinsame Sache mit der SBB. bild: circ

Jetzt rollen auch für die SBB Elektro-Trottis – 5 Dinge, die du darüber wissen musst

Die SBB steigt ins boomende Geschäft der E-Scooter ein. Zusammen mit dem Berliner Start-Up Circ startet das Bahnunternehmen einen Pilotversuch mit den Tretrollern. 5 Dinge, die du jetzt darüber wissen musst.



Braucht es wirklich noch mehr E-Trottis?

In der Tat, die Schweiz wird aktuell geflutet von E-Trotti-Anbietern. Lime und Bird gehörten zu den ersten Firmen, die zahlreiche Schweizer Städte mit den elektronischen Tretrollern fluteten. Mitte dieses Jahres folgte das deutsche Unternehmen Tier – und gut möglich, dass weitere Anbieter folgen werden.

Auch die SBB haben die Attraktivität der Mikrogefährte erkannt. Zusammen mit dem Berliner Start-up Circ, das vor kurzem noch Flash hiess, sollen die ÖV noch attraktiver werden. Die SBB will ihren Kunden so eine möglichst schnelle und effiziente Tür-zu-Tür-Verbindung anbieten.

Wo finde ich die E-Trottis von Circ?

Circ ist in der Schweiz nicht ganz neu. Das Start-up startete mit den E-Trottis Anfang Jahr. Damals aber noch unter dem Namen «Flash». Neben Zürich sind die schwarz-orangen Circ-Trottis in Basel, Zug und Winterthur zu finden.

Neu ist der Standort am Zürcher Hauptbahnhof. Dort wurde auf der Seite des Landesmuesums extra einer der raren Parkplätze geräumt.

Gibt es Circ bald noch an weiteren Schweizer Bahnhöfen?

Die Zusammenarbeit mit der SBB und Circ ist ein Pilotversuch. Sobald erste Erkenntnisse da sind, soll die die Zusammenarbeit in weitere Städte ausgebaut werden. Gegenüber «Blick» sagte Torke Barkholtz, Geschäftsführer von Circ Schweiz: «Es ist zentral für uns, dass wir mit den Städten und führenden ÖV-Anbietern wie den SBB zusammenarbeiten, um eine sichere, saubere und besser vernetzte Mobilität zu gewährleisten.»

Bild

bild: circ

Wie viel kostet mich eine Fahrt?

Die Kosten liegen bei 1 Franken pro Fahrt plus 25 Rappen pro Minute.

Wie schalte ich einen E-Scooter frei?

Aktuell können die Scooter per Circ-App freigeschaltet werden. Die SBB und Circ arbeiten jedoch daran, dass die E-Trottis bald auch mit dem Swiss Pass freigeschaltet und bezahlt werden können.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die fünf ersten 5G-Smartphones im Überblick

«Nur weil ich dünn bin, bin ich nicht automatisch krank!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

46 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Kong
05.06.2019 06:50registriert July 2017
Alternative Mobilität ist eigentlich immer zu begrüssen. Was für mich etwas unklar ist, sind die gesetzlichen Vorgaben und die Integration ins Strassennetz. Wo darf ich eigentlich fahren? Fussgängerzone, Velostreifen, Strasse?
1434
Melden
Zum Kommentar
cille-chille
05.06.2019 06:50registriert May 2014
Spannend wäre ja noch das 6te Ding, dass ich darüber wissen muss:
Wie verhalte ich mich im Strassenverkehr.
1111
Melden
Zum Kommentar
Dingirsu, der Orcust des Abendsterns
05.06.2019 07:11registriert January 2019
Ein Kurzstreckenbillett der ZVV kostet 2.70 regulär/ 2.30 mit Halbtax. Das würde also heissen, dass diese E-Trottis ab der 6./8. Minute teurer sind als der ÖV.. klingt meiner Meinung nach schon fast nach Abzocke😮
9829
Melden
Zum Kommentar
46

SRG-Umfrage zeigt: Im Moment würde die Kovi sehr deutlich angenommen

Mitte Oktober hätten die Schweizer Stimmberechtigten die Konzernverantwortungsinitiative deutlich, die Kriegsgeschäfteinitiative knapp angenommen. Damit deckt sich die erste Welle der SRG-Trendumfrage weitgehend mit jener der Tamedia-Medien von Mitte Oktober.

63 Prozent der Befragten hätten die Konzernverantwortungsinitiative sieben Wochen vor dem Abstimmungstermin vom 29. November bestimmt oder eher angenommen. 33 Prozent hätten sicher oder eher ein Nein in die Urne gelegt, wie die am Freitag …

Artikel lesen
Link zum Artikel