DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Restaurantgaeste verfolgen das Eroeffnungsspiel der  Fussball-Europameisterschaft Italien gegen die Tuerkei am Samstag, 12. Juni 2021 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza).

Wetterpech fürs Public-Viewing: Ab Montagnachmittag treten unwetterartige Gewitter in der Schweiz auf. Bild: keystone

«Tückische Unwetter»: Gewitter drohen heute Nati-Public-Viewing zu vermiesen



Nach zwei Tagen Sonnenschein geben am Montag Regen und Gewitter ein Comeback. Meteoschweiz hat für Montagnachmittag bis Montagabend eine Unwetterwarnung für «tückische Gewitter» herausgegeben.

Wer für das Spiel Schweiz-Frankreich (Matchbeginn 21 Uhr) eine Grossleinwand aufstellen will, sollte sich dies zweimal überlegen. «Im Vorfeld der Gewitter sind aus dem Nichts Sturmböen möglich», heisst es weiter.

Am Sonntagabend hingegen sollte es an den meisten Orten im Flachland trocken bleiben. In den Bergen können spontan Gewitter auftreten. Die warme Luft rührt von einer Südwestströmung her, die aber wieder instabiles Wetter in die Schweiz bringt. Kommende Woche wird es wechselhaft und kühler.

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Die Chäsbüebli schaffen das schon» – so denken die Fans über das heutige Achtelfinal-Spiel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Joe Bidens grösster Sieg

Dem US-Präsidenten ist gelungen, was unmöglich schien: ein überparteilicher Infrastruktur-Deal.

Susan B. Glasser gilt als die Grand Old Lady des amerikanischen Politjournalismus. Heute schreibt sie im «New Yorker»:

Worum geht es? Jeder, der in letzter Zeit die USA bereist hat, weiss, dass die amerikanische Infrastruktur in einem jämmerlichen Zustand ist. Das betrifft nicht nur Strassen und Flughäfen. Oft sind die Wasserleitungen in einem derart schlechten Zustand, dass der Genuss von unbearbeitetem Trinkwasser zu einem Gesundheitsrisiko geworden ist.

Dass die USA eine Rundum-Erneuerung ihrer …

Artikel lesen
Link zum Artikel