Schweiz
Thurgau

Thurgau: Ermittlung gegen Verschwörungstheoretiker Stricker

Thurgauer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Verschwörungstheoretiker Daniel Stricker

Letzten Samstag prahlte Daniel Stricker damit, dass er sein Covid-Zertifikat für eine Einreise in die USA gefälscht hat. Nun ermittelt die Thurgauer Staatsanwaltschaft wegen mutmasslicher Urkundenfälschung gegen den Coronaleugner.
19.01.2023, 10:4719.01.2023, 10:48
Mehr «Schweiz»
Une personne tient dans sa main un smartphone avec l'application Certificat Covid suisse et son code QR indiquant 3G, 2G et 2G+ ce mercredi 12 janvier 2022 a Lausanne. (KEYSTONE/Laurent Gillieron ...
Bild: keystone

Die Thurgauer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Corona-Leugner, Impfgegner und Verschwörungstheoretiker Daniel Stricker aus dem Hinterthurgau.

Stricker hatte letzten Samstag auf einer Bühne bei einer Buchpräsentation in Bern damit geprahlt, sein Covid-Zertifikat für eine Einreise in die USA im Jahr 2021 gefälscht zu haben. Mehrere Medien hatten über seinen Auftritt berichtet. Urkundenfälschung ist ein Offizialdelikt, muss also von Amtes wegen verfolgt werden.

Der Sprecher der Thurgauer Staatsanwaltschaft, Fabian Mörtl teilte heute Morgen auf Anfrage unserer Zeitung mit: «Die Staatsanwaltschaft Thurgau hat ein Strafverfahren betreffend Urkundenfälschung gegen Daniel Stricker eröffnet.» (pex/chmedia)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Dumbledore77
19.01.2023 11:30registriert August 2020
Ein Leugner mit hoher Selbstüberschätzung und um so tieferer Intelligenz?
Wer verbotenes tut und öffentlich damit prahlt ist gehört wohl kaum zur geistigen Elite :)
466
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scrat
19.01.2023 12:22registriert Januar 2016
Wer lauthals rausposaunt, Urkundenfälschung begangen zu haben, muss schon ziemlich naiv sein...
394
Melden
Zum Kommentar
avatar
wideglide
19.01.2023 13:09registriert Oktober 2021
Ist halt nicht das hellste Kerzlein auf der Torte ... er beweist es selbst immer wieder ...
294
Melden
Zum Kommentar
12
Schnellladestationen «auf allen 100 Rastplätzen entlang der Nationalstrassen»

Schnellladestationen für Elektroautos an einem Grossteil der Autobahnrastplätze bis 2030 kündigt das Verkehrsdepartement Uvek an. Damit würden rund hundert Rastplätze in der ganzen Schweiz ausgestattet und ein Teil von ihnen weiter ausgebaut zu Ladehubs.

Zur Story