Schweiz
Tier

Mehrere Hundert Fische verenden in Hölstein BL

A dead fish swims on the water surface of the Rhine, on Monday, 6 August 2018, in Schaffhausen, Switzerland. A mass death of fish hast started in the Rhine. Especially the cold-loving grayling suffer  ...
Im Bach Vordere Frenke in Hölstein BL sind am Dienstag auf einer Strecke von mehreren hundert Metern alle Fische verendet.Bild: KEYSTONE

Mehrere Hundert Fische verenden in Hölstein BL

23.08.2023, 12:21
Mehr «Schweiz»

Im Bach Vordere Frenke in Hölstein BL sind am Dienstag auf einer Strecke von mehreren hundert Metern alle Fische verendet. Die Behörden gehen davon aus, dass das Fischsterben durch eine chlorartige Substanz verursacht worden ist.

Passanten hatten den Vorfall der Polizei kurz nach Mittag gemeldet, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Mittwoch mitteilte. Abklärungen vor Ort ergaben, dass auf einer Strecke von mehreren hundert Metern unterhalb der Einleitstelle der Sauberwasserleitung bei der Weidenmattstrasse alle Fische verendet waren.

Wie Dominik Bänninger, Leiter Fachstelle Grundwasser im Amt für Umwelt und Energie, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte, sind mehrere Hundert Fische gestorben – sowohl kleinere als auch grössere.

Am Ort stellten die Behörden Chlorgeruch, Schaum und verblichene Algen fest. Es sei deshalb davon auszugehen, dass eine chlorhaltige Substanz – möglicherweise ein Reinigungsmittel – über die Sauberwasserleitung in den Bach eingeleitet worden sei und dies zum Fischsterben geführt habe, heisst es weiter. Wer dafür verantwortlich ist, ist unklar.

Gemäss Mitteilung führt die unsachgemässe Entsorgung von Abwässern über Sauberwasserschächte immer wieder zu Verunreinigungen in Gewässern und zu massiven Schädigungen an Fauna und Flora.

(yam/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Gleis zwischen St. Gallen St. Fiden und Goldach länger gesperrt

Die Doppelspurstrecke zwischen St. Gallen St. Fiden und Goldach SG bleibt bis am 2. Juni für den Bahnverkehr gesperrt. Dies haben die SBB entschieden, nachdem am Pfingstsonntag ein Erdrutsch das Gleis verschüttet hatte.

Zur Story