Nebelfelder
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Wirtschaft

Schweizer Finanzchefs erwarten trübere Wirtschaftsaussichten

Wirtschafts-News

Schweizer Finanzchefs erwarten trübere Wirtschaftsaussichten

04.10.2022, 07:03

Am Konjunkturhimmel ziehen nach Ansicht der hiesigen Finanzchefs trübere Wolken auf. Gemäss einer CFO-Umfrage des Beratungsunternehmens Deloitte rechnen die Schatzmeister der Unternehmen mit getrübten Aussichten für die Schweizer Wirtschaft.

Schweizer Handelsfirmen sowie Finanz- und Holdinggesellschaften haben 2019 Milliarden an Geldern aus dem Ausland zur
Die Schweizer Wirtschaft blickt düsteren Zeiten entgegen.Bild: sda

Die Finanzverantwortlichen der Schweizer Unternehmen würden die Konjunkturaussichten deutlich schwächer beurteilen als vor einem halben Jahr, so der Befund der am Dienstag veröffentlichten Umfrage unter 127 Managern. Konkret gingen in der Befragung zum zweiten Halbjahr 2022 bereits gut ein Drittel der befragten CFOs von einem deutlichen Wachstumsrückgang aus. Vor sechs Monaten seien es erst 22 Prozent gewesen.

Besorgt zeigten sich die Finanzchefs laut Deloitte vor allem über die direkten und indirekten Folgen der akutellen geopolitischen Entwicklungen. Im Vordergund standen dabei die Inflation sowie Engpässe in der Lieferkette und bei der Energieversorgung.

Noch kein Einbruch

Ein regelrechter Einbruch steht aber laut den Finanzverantwortlichen noch nicht bevor. So würden etwa die finanziellen Aussichten für das eigene Unternehmen mehrheitlich positiv beurteilt für die nächsten 12 Monate.

Ebenfalls erwarte eine deutliche Mehrheit der Befragten weiterhin wachsende Umsätze. Für alle abgefragten Unternehmenskennzahlen sei der Trend aber rückläufig im Vergleich zur Frühlingsumfrage.

Die befragten CFOs rechnen zudem laut Deloitte mit einer weiteren Erhöhung des Leitzinssatzes durch die Schweizerische Nationalbank SNB. Gleichzeitig sehe das Gros der CFOs eine Inflation von durchschnittlich 2.4 Prozent in den nächsten zwei Jahren voaus. (saw/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Her mit deinen Problemen! Mach mit beim grossen watson-Sorgometer 2022
Kannst du wegen der vielen WhatsApp-Nachrichten kaum mehr abschalten? Hast du Probleme, Beruf und Familie zu vereinbaren? Nervst du dich über deinen Job – oder hast Angst, ihn zu verlieren? Seit 2019 fühlen wir den Puls der watson-User. Mach mit bei der grossen Umfrage.

Vielen Dank für deine Teilnahme. Die Resultate werden rund um den Jahreswechsel von uns ausgewertet und auf watson publiziert.

Zur Story