Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du und dein Handy-Akku – ein Drama in 5 Akten

Für grosses Drama braucht es kein grosses Kino, sondern nur ein kleines bisschen Alltag.



Bei manchen erweckt das Smartphone den Anschein, ein ausgelagertes Organ zu sein. Immer dabei, kompakt und überlebenswichtig. So scheint es zumindest. Schon klar, dass sich um ein derart wichtiges Artefakt unserer Gesellschaft so manche Dramen ranken.

Insbesondere dann, wenn es darum geht, dieses Organ am Laufen zu halten. Dem mitreissenden Kampf um den Akku wird hier darum ein fünfaktiges Drama gewidmet. Hach, Geschichten, die das Leben schreibt ...

Heile Welt

Wie an den meisten Morgen finden wir uns in genau dieser Situation wieder:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Von all den unzähligen, mannigfaltigen Paralleluniversen hat es ausgerechnet dein Universum fertig gebracht, das Handy fachmännisch und einwandfrei über Nacht aufladen zu lassen. Zuverlässig, wackelkontaktfrei und einfach verdammt erwachsen.

Das finden wir natürlich ...

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Denn das bedeutet für dich einen neuen Tag voller nicht endend wollender Batterieressourcen. Ein prall gefülltes Füllhorn an positiven Emotionen tut sich in dir auf, was einen starken Kontrast zum Abend davor bildet, als der Akku schwächlich in den letzten Atemzügen lag und du stiefmütterlich damit zu wirtschaften gezwungen warst.

Held begeht Fehler

Der kerngesund anmutende Zustand deines Akkus weckt die Marie Antoinette in dir; du frönst dem Surfen in Saus und Braus. Jegliche Feeds werden im Akkord aufgefrischt, soziale Kontakte bespasst und die Ohren mit feinster Musik oder den geistreichsten Podcasts verwöhnt, um das Gemüt so in die seidenen Laken des Glücks zu betten. Wohlverdient.

Die Batteriesäure in deinem Akku?

Bild

Bild: watson / wikipedia

Doch so, wie sich einst die Guillotine auf Marie Antoinettes zartes Genick darnieder legte, so bleibt auch das protzige Gesurfe nicht ohne Konsequenz. Anstatt den erwarteten 98% verbleibende Batterie (waren ja nur ein paar Minuten!) sind es noch etwas über 50% (waren eben doch ein paar Minuten ...). Entsetzen. Schock. Ungläubigkeit.

Oder aber einfach so:

Bild

Bild: watson / wikipedia / imgflip

Das Schlimme daran ist ja, dass es so furchtbar ungerecht, unfair ist. Denn als das Handy neu war, verfügte es technisch gesehen über eine Pferdelunge, war Dauerbrenner, der Stephan Lichtsteiner unter den Smartphones. Und jetzt? Nichts. Nichts, nur das Messer in deinem Rücken.

Der Fall ist glasklar: Tech-Mafia, die Chips einbaut, die deinen Akku nach einer gewissen Zeit unweigerlich erlahmen lassen. Das Opfer: du, die Affiche: skandalös. Sind wir mal ehrlich, ist doch so.

Held zieht Lehre daraus

Wie es sich für Gewinnertypen gehört, scheiterst du nicht, sondern lernst. Das spiegelt sich auch in den mantraartigen Floskeln in deinem Kopf wieder, die an philosophischer Tiefe und geistigem Esprit kaum zu übertreffen sind.

Würde man ein Mikrofon in deinen Kopf stecken, wäre (vermutlich) Folgendes zu hören:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Mit diesem verinnerlichten Winner-Mindset machst du dich nun diszipliniert daran, die Ressourcen fortan eisern einzuteilen und dir frivoles, virtuelles Dahinsinnen asketisch vom Mund abzusparen.

Dabei entstehen auch mal gut und gerne Bilder wie dieses:

Bild

Bild: watson / imgflip

Held wird auf die Probe gestellt

Wo Akku gespart wird, fallen Späne – wie man so schön sagt. Das gleissende Verlangen nach Ablenkung, die drahtige Macht der Gewohnheit, die fear of missing out und die spitzbübische Neugier für alles, was trendet, entpuppen sich in dieser Konstellation als die vier apokalyptischen Reiter. Für deinen Akku zumindest.

Ohne deine aktive Kenntnisnahme hat sich der Batterieladestand in unheilige Gefilde stibitzt. Die negativen Gedankenstrudel, die du beim Einschlafen fleissig übst, präsentieren sich derweil in beneidenswerter Höchstform.

Die Gedanken spielen sich normalerweise wie folgt ab:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Diese bleischwere Gemütssenke wird jedoch von einem durchaus genialen Gedankenblitz ausgehebelt: Den Akku einfach zwischendurch mal wieder aufladen, bevor du aufbrichst. Ein Krisenmanagement derart on fleek, dass die Swissair Laudationen am Laufmeter auf dich halten würde, wenn es sie denn noch gäbe.

Und du so:

Bild

Bild: reddit

Wahnsinn, nöd?

Held meistert Probe

Kurioserweise merkst du erst eins vor Aufbruch, dass du vor lauter scrollen, swipen, liken und refreshen vergessen hast, das Handy auch effektiv aufzuladen. Zum Glück hast du ja eine Powerbank. Jene Powerbank, die seit dem ersten Gebrauch leer ist und die du dir seit Urzeiten schwörst, wieder aufzuladen.

Apropos Uhrzeit: Du stürmst hastig (und aufgrund deines Versagens der unpässlichen Umstände ordentlich misanthropisch) los. Nix mit YouTube, Instagram, WhatsApp und Co. unterwegs, jetzt herrscht Notstand und folglich ein brutales Akku-Sparregime. Du siehst dich gezwungen, deinen Blick in jener Umwelt umherschweifen zu lassen, die deine Misere aufgrund ihrer Existenz erst ermöglicht.

Hierzu die passende musikalische Untermalung:

abspielen

Video: YouTube/CelineDionVEVO

Dein Akku hangelt sich mit letzter Kraft mutig und tapfer zum Treffen mit deinen Freunden, jener Oase, von der du dir versprichst, die so dringend benötigte Energiequelle zu finden (natürlich nicht im sozialen Sinne gemeint). Doch die Oase entpuppt sich als gnadenloser Hort natürlicher Selektion.

Etwa so:

Bild

Bild: watson / imgflip

Und egal, wie sich diese nervlich äusserst prekäre Situation letztlich auflöst – du freust dich bereits auf den Moment, wenn du abends nach Hause kommst und dein Handy in Ruhe an das zu kurze Ladekabel schliessen und in der daraus resultierenden unbequemen Position deine Feeds refreshen kannst, während Netflix im Hintergrund mit mütterlicher Fürsorge jene Serie wiedergibt, die du schon 63 Mal gesehen hast.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

24 Menschen, die an der modernen Technik scheitern

Bitte sei einfach keiner dieser Selfie-Typen!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Musikuss 09.04.2020 00:43
    Highlight Highlight Sobald das iPhone (6s) aufgeladen ist, sofort Stromsparmodus aktiveren, dann hält der Akku gefühlt 3 x länger d.h. mehr als einen Tag, weil alle unnötigen Hintergrund-Aktivitäten der Apps deaktiviert sind. Fb & co gelöscht und gut ist.
  • MarGo 08.04.2020 15:47
    Highlight Highlight falls eine Corona-App mit Bluetooth kommt, kann man das zweite Kapitel hierzu schreiben - dann wirds dann meinem 10-jähriges Iphone auch zu viel... Momentan kann ich noch gut 15 min telefonieren, bevor es wieder ans Netz muss :DDD
  • Chapeau 08.04.2020 15:20
    Highlight Highlight Ich habe das Glück dass die letzten beiden Smartphones und das aktuelle alle den gleichen Akku haben (Samsung).

    Mit einem vollem Akku im Rucksack kommt man doch fast eine Woche ohne Steckdose aus.

    Und was auch praktisch ist: vom leeren zum vollen Akku dauerts nur eine Minute...
  • Sherlock_Holmes 08.04.2020 13:33
    Highlight Highlight Mein iPhone 3S hing bis vor einem halben Jahr so zuverlässig an der Herz-Lungenmaschine wie – nun ja – ihr wisst schon wen ich meine. Alleine die Pietät gebietet, nicht näher darauf einzugehen.

    Nachdem es – das 3S – eines Tages von der Anker Powerbank getrennt wurde, entschlief es sanft.

    Seitdem hat mir ein Quantensprung zu jenem Komfort und zu einer fast unerschütterlichen Gelassenheit verholfen, dank der ich alle Herausforderungen meistere... fast alle...

    Die Bildschirmzeit hat dafür – wie Covid 19 – fast expontial zugenommen.

    Nun versuche ich alles, um die Kurve zu flaten...
  • Flie 08.04.2020 11:49
    Highlight Highlight Ich kannte dieses Problem auch, vorallem bei meinen bisherigen iPhones. Irgendwie konnte ich mich überreden lassen ein Huawei P30 Pro zu kaufen und seit dem kenne ich dieses Akku Problem nur noch aus der Vergangenheit.
    • TomTomZH 08.04.2020 12:15
      Highlight Highlight Nun, es liegt wohl nicht daran dass es ein iPhone war, sondern dass du dein Handy zu oft benutzt hast. Viel Spass mit dem eingeschränkten Huawei.
    • Nora Flückiger 08.04.2020 13:34
      Highlight Highlight @TomTomZH
      Wieso eingeschränkt? Hast du eine Ahnung von was du sprichst?

      Jedes Handy ohne Google ist ein besseres Handy! Du machst kopierst dir per Phone Clone deine Apps die du seit Jahren in gebrauch hast und gut ist. 95 % der Apps funktionieren einwandfrei! Und wenn du das Gefühl hast, dass du eine neue App benötigst dann lade sie dir von F-Droid, Apk Mirror, Apk Pure, Aptoide, Amazon, UptoDown oder sonst wo herunter. Also null Einschränkungen, ausser du willst irgendwelche Googledienste. Aber auch diese lassen sich zum teil über den Browser bedienen
    • Hank Moody 08.04.2020 16:31
      Highlight Highlight Hm komisch. Bei mir wars genau umgekehrt. Huawei Mate20 —> iPhone 11 Pro. Meine Feststellung: der Akku hält etwa gleich lang.
      Dass die iPhone Akkus schlechter sein sollten als bei den anderen gehört wohl ins Land der Mythen und Legenden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrgoku 08.04.2020 11:41
    Highlight Highlight mit vernünftigen smartphone hat man keine problem mit dem akku.... hatte noch nie probleme und ich nutze google maps, spotify täglich einige stunden
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 08.04.2020 10:52
    Highlight Highlight Seit ich ein sogenanntes Mittelklassesmartphone habe mit Mittelklasseprozessor, hält mein Smartphone auch ewig durch (MotoOne Zoom). Habe am Abend häufig noch 60-50% Leistung. Das trotz intensiver Nutzung mit Spotify, telefonieren, Twitter, usw... i brauche sicher nix anderes mehr. Weil in einem habt Ihr Recht, ein leeres Smartphone ist einfach "Müll"... ein hochpreisiges Gerät werde ich mir nie mehr kaufen. Da haben Sie mich als Kunden einfach verloren.
  • El dude 08.04.2020 10:33
    Highlight Highlight Leerer Akku ist einfach scheisse. Deshalb passiert mir das mit dem vergessen zu laden über Nacht selten. Und falls doch, hol ich mir am Kiosk eine der Powerbank mit dem Affen drauf. Die sind übrigens auch an den Festivals jeweils easy geil.
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 08.04.2020 10:26
    Highlight Highlight Im Flugmodus hält der Akku ewig. 😉

    Positiver Nebeneffekt: Der Chef nervt nicht mit Anrufen, Whatsapp, Zoom etc.
    • Nora Flückiger 08.04.2020 13:54
      Highlight Highlight Flugmodus ein ist gut und recht, jedoch das Problem ist dass dann Anrufe nicht mehr reinkommen!

      Noch besser ist es wenn du es schaffst dein Handy so einzustellen, damit es nur Internetverbindung hat wenn der Bildschirm an ist.

      Dazu braucht es allerdings eine Zusatzapp die das ermöglicht, und ein bisschen auskennen mit der Materie.

    • ReziprokparasitischerSymbiont 08.04.2020 18:59
      Highlight Highlight Oder man schaltet einfach die mobilen Daten nur ein, wenn man das Handy in den Fingern hat, dann brauchts dafür keine Zusatzapp.
    • Nora Flückiger 08.04.2020 21:48
      Highlight Highlight Der Sinn dieser App ist eigentlich auch dass mein Phone nie Internetverbindung hat, sondern nur wenn der Screen läuft. Ist auch zuhause im WLan so und vor allem auch Nachts über, denn ihr wisst ja wieso das Natel in manchen fällen in der Nacht sehr viel Akku verbraucht. Wenn ihr es nicht wisst dann ist auch gut!
  • ase 08.04.2020 09:49
    Highlight Highlight Also mir geht das genau so! V.a. wenn ich am Wochenende lang weggehe. Seit neustem gibts am Selecta Automat diese grünen Powerbanks. Mega praktisch, bevor ich dann mit dem Nachtzug nach Hause fahre. Hat mich schon oft vor Bussen gerettet.
  • Matti_St 08.04.2020 08:42
    Highlight Highlight FB und Insta deinstallieren, dann läuft der Akku locker über den Tag.
    (Für die unabhängigen Revolutionären unter euch.)
    • Team Insomnia 08.04.2020 09:32
      Highlight Highlight „FB und Insta deinstallieren“ >>>

      Tut mir leid, sie erwarten zu viel von den Pfosten die das nutzen👻😉
    • Nora Flückiger 08.04.2020 13:36
      Highlight Highlight Alles über Browser benutzen klappt bei mehr sachen als man denkt.
  • 100Bersent 08.04.2020 08:25
    Highlight Highlight Relatable - comedy gold
  • Derpina Derp 08.04.2020 08:04
    Highlight Highlight Momentan sind die meisten von uns ja vor allem zu Hause, da sollte das Aufladen ja wohl kein Problem sein. Und ansonsten: Chimpy holen! Die Dinger gibt's überall. ;)
  • N. Y. P. 08.04.2020 07:00
    Highlight Highlight Und ich dachte, ich sei der Einzige auf der Kugel.

    Auch dachte ich immer, ich sei der Einziege, der während des Ladens in verkrüppelter Körperhaltung das Handy in Händen hält,

    Wieso gibt es keine 2m langen
    Ladekabel ?

    Purlitzerpreis für diesen Artikel. Unfassbar gut in Worte gehüllt, unser aller Batteriedilemma. Nein, Batteriedilemmen.
    • Padcat 08.04.2020 08:49
      Highlight Highlight Ich hab mich in der Ikea mit 1.5m langen Ladekabeln versorgt: 7.95 CHF. (sind sogar zur Zeit lieferbar: Lillhult)
    • Trulla Fidirulla 08.04.2020 09:19
      Highlight Highlight Falls Du zu Hause in verkrüppelter Haltung das Handy in den Händen hältst: Es gibt seit vielen Jahrzehnten das Wunderding "Verlängerungskabel"... Just saying.
    • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 08.04.2020 10:23
    Weitere Antworten anzeigen

Wer die Corona-Skepsis-Demonstranten sind: Eine Einordnung in 7 Typen

Auf was wartest du noch? Aluhut auf und los geht's!

Demonstrationen in Zeiten des Social Distancing. Nicht nur anderswo, sondern auch bei uns. Bei vielen führt dieses fahrlässige Verhalten den Mitmenschen gegenüber zu intensiven Kopfschüttelanfällen. Daran kann man nichts ändern.

Was man ändern kann, ist diese obskure Vereinigung verschiedener Strömungen etwas aufzuschlüsseln. In der Hoffnung, dass dies wenigstens ein wenig Erleuchtung bringen könnte.

Diese Gilde beinhaltet ausschliesslich Menschen, deren Natur von unbeeinflussbarem Scharfsinn, …

Artikel lesen
Link zum Artikel