DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20 Photoshop-Fails, die in Norwegen ab sofort strafbar wären

02.07.2022, 08:56

Eigentlich weiss man es: Menschen in der Werbung werden längst nicht immer so gezeigt, wie sie in Wirklichkeit aussehen. Das Zauberwort heisst Photoshop und Vorbild ist die Vorstellung einer vermeintlich perfekten Welt.

Norwegen hat jetzt genug davon: Influencer und andere Werbeschaffende müssen von nun an explizit kennzeichnen, wenn das Aussehen von Personen in Anzeigen geändert worden ist. Retuschierte und anderweitig manipulierte Erscheinungsbilder in bezahlten Anzeigen müssen mit einem kreisrunden, einheitlichen Hinweis versehen werden.

Damit wird nicht nur Transparenz geschaffen für die Konsumenten und Konsumentinnen. Manche wird es vielleicht auch davon abhalten, Photoshop-Fails zu produzieren. Wie die folgenden 20 Beispiele etwa:

1 / 22
Hier kommen 20 Körper-Photoshop-Fails
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(cmu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Subjekt
02.07.2022 09:30registriert Januar 2022
Einige dieser Beispiele haben nichts mit Photoshop, aber viel mit Perspektive und Verzerrung zu tun. 🙄
5422
Melden
Zum Kommentar
17
Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommen 31 Tierbilder daher

Cute News, everyone!

Zur Story