DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund / 15.12.2020, wohninvest Weserstadion, Bremen, GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund im Bild Mimik, Gestik, Emotion Edin Terzic Chef-Trainer BVB nach dem Spiel, *** GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund 15 12 2020, wohninvest Weserstadion, Bremen, GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund in picture facial expressions, gestures, emotion Edin Terzic head coach BVB after the match, nordphotox/xRauch nph00251

Neo-Trainer Edin Terzic startet mit einem Sieg, was auch watson-Blogger Manuel Akanji freut. Bild: www.imago-images.de

Für Wunschkandidat Rose müsste der BVB ganz tief in die Tasche greifen

Nach drei sieglosen Spielen endlich wieder ein Sieg: Der Trainerwechsel bei Borussia Dortmund hat fürs erste Wirkung gezeigt. Weshalb im Winter kein neuer Stürmer geholt wird und was es den BVB kosten würde, wenn im Sommer Marco Rose engagiert wird.



Der Auftakt in die Ära nach Trainer Lucien Favre ist Borussia Dortmund geglückt. Bei Werder Bremen siegte der BVB am Dienstagabend mit 2:1. Nachfolger Edin Terzic, der bis Ende Saison bleiben soll, überraschte dabei bei einer Startelf-Nominierung. Erstmals brachte er den 16-jährigen Youssoufa Moukoko von Beginn an. Der Ballermann auf Juniorenstufe wartet bei den Profis aber auch nach fünf Bundesliga-Einsätzen auf einen Treffer.

Terzic lobte seinen jungen Mittelstürmer trotzdem: «Riesiges Kompliment an ihn», sagte er bei Sky. «Es ging nicht darum, dass er das Siegtor schiesst, sondern dass er für die Mannschaft arbeitet. Das hat er getan.»

 GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund / 15.12.2020, wohninvest Weserstadion, Bremen, GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund im Bild Youssoufa Moukoko Borussia Dortmund 18 mit mer / Oemer Toprak Werder Bremen 21, *** GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund 15 12 2020, wohninvest Weserstadion, Bremen, GER, FBL, SV Werder Bremen vs Borussia Dortmund in picture Youssoufa Moukoko Borussia Dortmund 18 with mer Oemer Toprak Werder Bremen 21 , nordphotox/xRauch nph00251

Moukoko vergab das 1:0, als er nach wenigen Minuten knapp an einer Hereingabe vorbeirutschte. Bild: www.imago-images.de

«Wollen Youssoufa nicht jemanden vor die Nase stellen»

Borussia Dortmund ist von Moukoko so überzeugt, dass in der Winterpause kein neuer Stürmer verpflichtet werden soll – obwohl Torgarant Erling Haaland zuletzt verletzt fehlte. Aber der Norweger sagte, er sei wieder fit und bereit, wenn der BVB am 3. Januar erstmals im Jahr 2021 im Einsatz steht.

Sportdirektor Michael Zorc sagte, einerseits sei Haaland ein Stürmer, der immer spielen wolle – und der jetzt ja eine Pause gehabt habe. Andererseits gelte der Blick auch auf Youngster Moukoko: «Wir wollen Youssoufa schon auch aufbauen und ihm nicht jemanden vor die Nase stellen. Wir hoffen, dass er in den kommenden Wochen und Monaten seine Einsatzzeiten bekommt, weil er zumindest im Training schon gezeigt hat, dass er bereit sein kann.»

Wolle Rose kaufe? Brauche viel Geld

Zorc gab schliesslich noch einen dritten Grund an, weshalb Dortmund sich nicht nach einem zusätzlichen Torjäger umschaut: In Corona-Zeiten sitzt das Portemonnaie auch bei Schwarz-Gelb nicht so locker. «Wenn wir über eine Sturmspitze reden, die dem BVB neben Erling Haaland weiterhelfen kann, muss ich ganz ehrlich sagen: Dafür fehlt die wirtschaftliche Grundlage in diesen Zeiten.»

Sparen muss Borussia Dortmund vielleicht auch deshalb, damit es im nächsten Sommer Geld ausgeben kann. Denn wenn tatsächlich der angebliche Wunschtrainer Marco Rose aus Mönchengladbach verpflichtet wird, wird das eine schöne Stange kosten. Ob fünf Millionen Euro reichen würden, um Rose aus seinem bis 2022 laufenden Vertrag freizukaufen, wurde Gladbachs Sportdirektor Max Eberl von der «Sport Bild» gefragt. Eberls Antwort: «Nein.» Er verglich die Situation mit den Löhnen: «Die wichtigsten Mitarbeiter müssen auch entsprechend verdienen. Ähnlich ist es bei Ablösesummen.»

 Trainer Marco Rose Borussia Moenchengladbach 19.09.2020, Fussball GER, Saison 2020 2021, 1. Bundesliga, 1. Spieltag, Borussia Dortmund - Borussia M

Von einer Borussia zur anderen? Marco Rose. Bild: www.imago-images.de

Rose, der 2019 für 2,5 Millionen Euro von Salzburg kam, würde bei einem Transfer zum teuersten Trainer der Bundesliga-Geschichte. Bislang teilen sich diese Marke Peter Bosz und Julian Nagelsmann, für die Borussia Dortmund 2017 respektive Leipzig 2019 jeweils fünf Millionen Euro hinblätterten.

Gladbachs Sportdirektor rechnet aber nicht mit diesen Einnahmen. Denn er gehe «zu 99 Prozent» davon aus, dass Marco Rose über den Sommer hinaus am Niederrhein bleibe. Schliesslich handle es sich bei den «Fohlen», die es in der Champions League in die Achtelfinals geschafft haben, nicht gerade um einen Fussballzwerg: «Ich denke, wir sind mittlerweile ein spannender, interessanter Verein. Den Schritt davon weg zu machen, das muss schon ein ganz grosser Schritt sein. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, jeder ist seines Glückes Schmied.»

Terzic und der «Hauch von Klopp»

Vielleicht benötigt Borussia Dortmund im nächsten Sommer auch keinen neuen Trainer. Nämlich dann, wenn der als Übergangslösung gedachte Edin Terzic voll einschlägt. Nach dem knappen 2:1-Sieg in Bremen titelt der «Spiegel» jedenfalls bereits: «Ein Hauch von Klopp». Im Text wird allerdings klar, dass damit nicht das Fussballerische gemeint ist, sondern dass der BVB nach dem ruhigen Favre wieder einen Mann an der Linie hat, der auf den Platz ruft: «Dortmund hat wieder einen Trainer, den man über die Aussenmikrofone hört.» Wobei: Ginge es alleine darum, wären Winnie Schäfer und Werner Lorant wohl immer noch in der Bundesliga

Terzic will gar nicht zu weit nach vorne blicken, dafür ist auch der Spielplan zu dicht. Schon am Freitag geht es für Borussia Dortmund weiter, dann steht das Auswärtsspiel bei Union Berlin mit Trainer Urs Fischer, einer der positiven Überraschungen dieser Saison, auf dem Programm. Terzic blickt dem Spiel zuversichtlich entgegen, denn er stellte fest: «Die Leichtigkeit, die in den letzten Wochen ein bisschen verschwunden ist, haben wir uns heute zurückerarbeitet.» (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Weisst du, dass diese Schweizer in der Bundesliga spielten?

1 / 28
Weisst du, dass diese Schweizer in der Bundesliga spielten?
quelle: imago sportfotodienst / schwörer pressefoto
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn ein Date kommentiert würde wie ein Sport-Event

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel