Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League

A2: Island – England 0:1 (0:0)
A2: Dänemark – Belgien 0:2 (0:1)

A3: Portugal – Kroatien 4:1 (1:0)
A3: Schweden – Frankreich 0:1 (0:1)

C1: Aserbaidschan – Luxemburg 1:2 (1:0)
C1: Estland – Georgien 0:1 (0:1)

C2: Nordmazedonien – Armenien 2:1 (2:0)
C2: Zypern – Montenegro 0:2 (0:0)

D2: Gibraltar – San Marino 1:0 (1:0)

Iceland v England UEFA Nations League 05/09/2020. England midfielder James Ward-Prowse 8 holds off Iceland midfielder Birkir Bjarnason 8  during the UEFA Nations League match between Iceland and England at Laugardalsvollur, Reykjavik, Iceland on 5 September 2020. Editorial use only PUBLICATIONxNOTxINxUK , Copyright: xNigelxKeenex PSI-10412-0019

Birkir Bjarnason (rechts) wird bei Island gegen England zur tragischen Figur. Bild: imago images/Pro Sports Images

Island erlebt ausgerechnet gegen England ein Penalty-Drama – Portugal demontiert Kroatien



Island – England 0:1

England feierte in der Nations League einen erkämpften 1:0-Sieg auf Island. Dabei mussten sich die Three Lions aber bis ganz am Ende gedulden. In der 90. Minute verwertete Raheem Sterling einen (streng gepfiffenen) Handspenalty. Kurz darauf aber gleich nochmals Aufregung! Auch auf der anderen Seite gab es Penalty. Ex-FCB-Spieler Birkir Bjarnason lief an – und haute den Ball übers Tor. Statt einem späten Punkt gab es eine dramatische Niederlage.

abspielen

Der Penalty-Treffer von Raheem Sterling. Video: streamable

abspielen

In der 93. Minute: Birkir Bjarnason verschiesst seinen Penalty. Video: streamable

England spielte zwischen der 71. und der 90. Minute in Unterzahl, weil Kyle Walker mit Gelb-Rot vom Platz flog. Nach seinem Handspiel im eigenen Strafraum musste dann aber auch Sverrir Ingason vorzeitig Feierabend machen.

abspielen

Die rote Karte gegen Kyle Walker (England). Video: streamable

Island - England 0:1 (0:0)
Reykjavik. - SR Jovanovic (SRB).
Tor: 90. Sterling (Handspenalty) 0:1.
Bemerkungen: 93. Bjarnason verschiesst Foulpenalty. 71. Gelb-rote Karte gegen Walker (England/Foul). 90. Gelb-rote Karte gegen Ingason (Island/Hands).

Dänemark – Belgien 0:2

Belgien feierte gegen Aussenseiter Dänemark einen standesgemässen Auftaktsieg. Bereits nach neun Minuten traf Jason Denayer nach Vorarbeit von Dries Mertens zur Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss war Mertens selbst an der Reihe und er traf zum 0:2-Schlussstand.

abspielen

Denayer bringt Belgien in Führung. Video: streamable

abspielen

Mertens markiert den zweiten belgischen Treffer. Video: streamja

Dänemark - Belgien 0:2 (0:1)
Kopenhagen. - SR Schärer (SUI).
Tore: 9. Denayer 0:1. 77. Mertens 0:2.

Liga A, Gruppe 2:

Portugal – Kroatien 4:1

Portugal machte zum Nations-League-Auftakt mit Vizeweltmeister Kroatien kurzen Prozess. Die Iberer gingen kurz vor der Pause durch Cancelo in Führung. In der zweiten Halbzeit legten Jota und Joao Felix nach. Erst kurz vor Schluss kam Kroatien durch Bruno Petkovic zum Ehrentreffer. In der Nachspielzeit traf aber André Silva noch einmal für das überlegene Portugal.

abspielen

Cancelo trifft zur Führung für Portugal. Video: streamable

abspielen

Joao Felix macht das 3:0 für Portugal. Video: streamja

Portugal - Kroatien 4:1 (1:0)
Porto. - SR Massa (ITA).
Tore: 41. Cancelo 1:0. 58. Jota 2:0. 70. João Felix 3:0. 91. Petkovic 3:1. 95. André Silva 4:1.
Bemerkungen: Portugal u.a. ohne Ronaldo (verletzt). 23. Pfostenschuss João Felix (Portugal). 27. Pfostenkopfball Jota (Portugal). 34. Pfostenschuss Guerreiro (Portugal).

Schweden – Frankreich 0:1

Frankreich bekundete gegen Nations-League-Aufsteiger Schweden mehr Mühe als erwartet. Die Skandinavier hatten am Ende gar mehr Ballbesitz auf dem Konto als die Weltmeister. Die individuelle Klasse der Franzosen setzte sich aber durch: Kurz vor der Pause traf Kylian Mbappé nach einer Einzelleistung. Kurz vor Schluss verschoss Antoine Griezmann noch einen Elfmeter.

abspielen

Mbappé schiesst Frankreich zum Sieg. Video: streamable

Schweden - Frankreich 0:1 (0:1)
Stockholm. - SR Marciniak (POL).
Tor: 41. Mbappé 0:1.
Bemerkungen: 95. Griezmann (Frankreich) verschiesst Foulpenalty. (abu/sda)

Liga A, Gruppe 3:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Österreicher mit Supernamen

David Blaine stiegt mit einem Bündel Heliumballons in den Himmel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel