Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Xherdan Shaqiri reacts during a training session the day before the UEFA Nations League soccer match between Belgium and Switzerland, at the King Baudouin Stadium, Brussels, on Thursday, October 11, 2018. (KEYSTONE/Ennio Leanza).

Darf morgen mitspielen: Xherdan Shaqiri. Bild: keystone

Grünes Licht für Shaqiri: Der Zauberwürfel ist gegen Spanien spielberechtigt



Xherdan Shaqiri darf am Samstag in der Partie der Nations League in Madrid gegen Spanien eingesetzt werden. Die spanische Gesundheitsbehörde gab am späten Freitagabend grünes Licht.

Das Wirrwarr um Xherdan Shaqiri fand auch am Freitag seine Fortsetzung. Nachdem es am Donnerstag geheissen hatte, dass die UEFA über den Fall entscheiden muss, lag der Ball am Freitag dann plötzlich bei der lokalen Gesundheitsbehörde in Spanien. Diese gab am späten Freitagabend bekannt, dass Shaqiri am Samstagabend im Estadio Alfredo Di Stefano auflaufen darf.

Es ist davon auszugehen, dass Nationaltrainer Vladimir Petkovic auf den Spieler des FC Liverpool setzen wird. Für Shaqiri wäre es an seinem 29. Geburtstag das 83. Länderspiel und der erste Einsatz in der Nationalmannschaft seit Juni 2019.

Shaqiri war am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nachträgliche Untersuchungen erbrachten allerdings den Beweis, dass beim Mittelfeldspieler vorhandene Antikörper einer früheren Infektion den positiven Test verursacht hatten. Deswegen galt Shaqiri laut den Schweizer Ärzten als nicht mehr ansteckend, womit er wieder in die Mannschaft integriert werden und die Reise nach Spanien antreten konnte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bachelor Schweiz 2020: Das sind die neuen Kandidatinnen

«Herts Blatt» – die beste Kuppelshow des Jahres

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Mit der definitiven Bekanntgabe aller 23-Mann-Kader steht auch fest, welche Teams und Spieler die grössten und schwersten sind. Ein Schweizer mischt in zwei Grafiken vorne mit. 

Die Europäer stellen die grössten und schwersten Teams. Insbesondere die nordischen Länder sind mit Dänemark, Island und Schweden gut vertreten. Das durchschnittlich leichteste 23-Mann-Kader stellt Japan (71.52 kg). Die kleinsten Spieler spielen dagegen für Peru (177,61 cm).

Die Schweiz befindet sich mit durchschnittlich 182,91 Zentimetern Körpergrösse und 79,91 Kilogramm Körpergewicht im oberen Mittelfeld.

Xherdan Shaqiri ist der Feldspieler mit dem höchsten BMI (Body Mass Index) aller …

Artikel lesen
Link zum Artikel