Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07947145 Roma's Edin Dzeko (3L) argues with Scottish referee William Collum (2L) during the UEFA Europa League group J soccer match between AS Roma and Borussia Moenchengladbach at the Olimpico stadium in Rome, Italy, 24 October 2019.  EPA/GIUSEPPE LAMI

Romas Edin Dzeko legt sich mit Schiedsrichter Willie Collum an. Bild: EPA

Die Europa League zeigt gerade, welche Skandal-Entscheide es ohne den VAR gibt



Borussia Mönchengladbach kommt in der Europa League weiterhin nicht vom Fleck. Nach dem 1:1 auswärts gegen die AS Roma sind Yann Sommer, Breel Embolo und Co. auf den letzten Platz der Tabelle abgerutscht.

Dass Gladbach aber überhaupt einen Punkt holt, hat es dem Schiedsrichter zu verdanken. Willie Collum entschied in der letzten Minute der Nachspielzeit unerklärlicherweise auf Penalty. Er wollte ein Handspiel gesehen haben, dabei traf der Ball Roma-Verteidiger Chris Smalling mitten im Gesicht.

Die Szene im Video:

abspielen

Video: streamja

Deine Meinung:

Umfrage

Klarer Fall, das ist ...

  • Abstimmen

2,928

  • ... kein Penalty.21%
  • ... nie und nimmer Penalty.28%
  • ... so klar kein Penalty, das hätte sogar meine Grossmutter richtig gesehen.50%

Im Gegensatz zur Champions League gibt es in der Europa League keinen Video Assistant Referee (VAR), welcher bei einer vermeintlichen Fehlentscheidung des Schiedsrichter hätte eingreifen können.

Stindl machte dann in der 95. Minute tatsächlich noch den Ausgleich. Der Torschütze meinte dann nach dem Spiel tatsächlich auch: «Das haben wir uns hart erarbeitet. Wir haben nie aufgesteckt, viel investiert und dann verdient den Punkt mitgenommen.»

Etwas ehrlicher war Gladbach-Trainer Marco Rose. Er räumte ein: «Wenn man das so sieht würde ich eher sagen Kopf statt Hand. In dem Fall wäre es wahrscheinlich eher kein Elfmeter gewesen.» Und Goalie Yann Sommer fand: «Am Wochenende lief es gegen uns, heute für uns. Das ist mir gerade egal.»

Moenchengladbach's Lars Stindl, third from right, celebrates with his teammates after scoring his side's opening goal during the Europa League group J soccer match between Roma and Borussia Moenchengladbach at the Rome Olympic stadium, Thursday, Oct. 24, 2019. (AP Photo/Alessandra Tarantino)

Später Jubel im Römer Regen: Torschütze Stindl lässt sich feiern. Bild: AP

Ganz anders sahen das natürlich die Römer. Trainer Paulo Fonseca sagte: «Der Schiedsrichter hat das Spiel in der letzten Minute entschieden. Das war klar, das hat jeder gesehen. Es ist schwierig, das zu akzeptieren.»

Und auch Stürmer Edin Dzeko machte nach dem Schlusspfiff seinem Unmut Luft: «Das ist ein schwerer Fehler, der auf diesem Niveau nicht passieren darf.» Der Entscheid habe das Resultat, das Spiel, womöglich gar den Verlauf der Gruppe verändert. Tatsächlich haben die Italiener nun statt einem beruhigenden Drei-Punkte-Polster nur einen Zähler Vorsprung auf den dritten Platz. (abu)

Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Darkside 25.10.2019 16:47
    Highlight Highlight Werden überhaupt alle Europa League Spiele fürs Fernsehen gefilmt? Da spielen ja gefühlte 150 Teams mit, teilweise aus Orten von denen ich noch nie gehört habe... Kein Wunder gibt's da bei so vielen Spielen keinen VAR.
  • Score 25.10.2019 13:57
    Highlight Highlight Fehler gehören zum Leben. Ich sag meiner Mannschaft immer das man mit solchen Ereignissen rechnen muss. Und wir sind wirklich seeeehr weit weg von VAR ;-)
    Wichtig finde ich halt das ein Schiri dann auch hinstehen kann und sagen kann das es ein Fehler war. Das passiert viel zu wenig. Als ob Schiris keine Fehler mach dürften...
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 25.10.2019 12:10
    Highlight Highlight welch ein hetzerischer Artikel der einmal mehr suggeriert das fussball ohne Var eine Katastrophe wäre. Mit Vars ist es nicht besser, siehe ffm oder bvb letzte woche
    • PlayaGua 25.10.2019 15:03
      Highlight Highlight Natürlich ist es mit VAR besser. Nur wird derzeit jeder nicht ganz offensichtliche VAR-Entscheid komplett auseinandergenommen. Wenn man das mit jedem normalen Schiri-Entscheid tun würde, dann wäre die Hölle los.
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 25.10.2019 19:21
      Highlight Highlight nein ist es nicht, der var wurde eingeführt um offensitlich falsch getroffene entscheide zu korrigieren. dies schafft er nicht.
  • wilhelmsson 25.10.2019 11:56
    Highlight Highlight Eine klare Fehlentscheiddung, aber ohne Wiederholung/Zeitlupe kann der Eindruck täuschen. Dem Schiedsrichter Absicht zu unterstellen ist spekuliert. Mit VAR sind nicht alle Probleme gelöst, aber es ist sicher gerechter als ohne ...
  • Amboss 25.10.2019 11:27
    Highlight Highlight Könnte es sein, dass die Schiris wegen dem VAR ein bisschen das "Auge verlieren" für schwierige Situationen. Und unbewusst nicht mehr ganz so gut hinschauen. Weil im Unterbewusstsein immer mitschwingt, dass ja der VAR noch da ist, der schon eingreift, wenn ich was falsch pfeife.

    Andererseits: Katastrophale Fehlentscheide gab es ja schon immer.
    • neutrino 25.10.2019 13:35
      Highlight Highlight Collum pfeift primär in der schottischen Liga und dort gibts kein VAR. Er wäre der Falsche für solche Theorien.
    • Amboss 25.10.2019 13:59
      Highlight Highlight @Neutrino: Danke für die Info. Hätte ich eigentlich auch auf die Idee kommen können, dies abzuklären...

      Mir kam eben der Gedanken für diesen Kommentar, als ich gestern Frankfurt geschaut habe. Da gab es auch eine Szene, die Penalty hätte sein müssen und ich hatte Gefühl, alle, auch der Schiri warteten auf den VAR

    • neutrino 25.10.2019 14:12
      Highlight Highlight @Amboss: ja, ansonsten denke ich schon, dass im Unterbewusstsein der VAR rumgeistert - d.h. dass der dann sowieso den SR rettet. Früher gab's eifach eine Chance den Penalty zu sehen - dementsprechend der Fokus & Konzentration des SR.
    Weitere Antworten anzeigen
  • xTuri 25.10.2019 11:13
    Highlight Highlight Hinweis an den Autor des Artikels. In der Europa League gibt es sehr wohl den VAR. Der kommt aber im Vergleich zur Champions League erst ab den Playoffs zum Einsatz.
  • xTuri 25.10.2019 11:07
    Highlight Highlight Bei der Umfrage fehlt die Auswahl: Glasklarer Penalty 🤣
    • soGesehen 25.10.2019 12:49
      Highlight Highlight Im Strafraum haben die Arme da oben nichts zu suchen. Daher berechtigt auf den Punkt gezeigt.
    • Tetsuya 25.10.2019 13:15
      Highlight Highlight ohne wen und aber fehlt auch...
  • Adam Smith 25.10.2019 11:04
    Highlight Highlight Hoffentlich bleibt die Tabelle genau so. Wäre verdient für Roma und für Gladbach...
  • nem1307 25.10.2019 11:00
    Highlight Highlight Schaut Euch die Szenen vom Spiel Partizan Belgrad - Manchester United an. 2 klare Handspiele im Strafraum von United wurden nicht mit einem Penalty bestraft. Dazu kommt noch, dass Partizan die Engländer an die Wand gespielt hat. Fakt ist, die Aussenseiter ziehen immer den Kürzeren bei den Schiedsrichtern ohne VAR. Vereine wie Manchester, Real Madrid, Barcelona etc. werden immer bevorzugt gegen die "Kleinen" und das stört mich unglaublich fest im heutigen Fussball.
    • JonathanFrakes 25.10.2019 11:20
      Highlight Highlight @nem1307: Also an die Wand gespielt würde ich jetzt nicht sagen. Aufs Tor kamen auch von Partizan nicht all zu viele Schüsse. Aber beim Hands muss ich dir Recht geben. Wäre vom VAR korrigiert worden. Verstehe nicht, wieso man das in der Europa League noch nicht eingeführt hat.
    • iFaasi 25.10.2019 12:59
      Highlight Highlight Wahrscheinlich teilweise Stadien die nicht in VAR-Zuständ sind.
    • neutrino 25.10.2019 13:37
      Highlight Highlight @Jonathan: schau dir mal die Spielorte der EL an - teilweise sehr exotisch und wohl deshalb nicht VAR-tauglich
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 25.10.2019 10:58
    Highlight Highlight Die wettmafia hat das Spiel entschieden.
  • Ich hol jetzt das Schwein 25.10.2019 10:46
    Highlight Highlight Wieso erstaunt mich das bei Willie Collum nicht...

Die Nati spendet fürs Pflegepersonal und singt für die Schweiz – ja, auch Petkovic!

Das Schweizer Nationalteam hat ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Mit einer Spende an den Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen unterstützen die Fussballer den Kampf gegen des Coronavirus.

In einem in den sozialen Medien kursierenden Video macht die Schweizer Nationalmannschaft auf ihr Engagement aufmerksam. Die Spende soll «für die Anschaffung von dringend benötigtem Schutzmaterial» für Pflegende eingesetzt werden, wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf Facebook schrieb.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel