Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Drei Frauen, die am Wochenende Geschichte schrieben: Brigid Kosgei, Simone Biles und Coco Gauff (von links). Bild: watson, keystone

Kosgei, Biles, Gauff: Drei Sportlerinnen, ein Weekend, drei aussergewöhnliche Meilensteine

Es war ein historisches Sportwochenende. Während sich die Schweizer Fussballnationalmannschaft für die Niederlage gegen Dänemark rechtfertigen muss, befinden sich drei junge Sportlerinnen im Hoch. Sie sammeln WM-Medaillen in der Mehrfachpackung, brechen Weltrekorde und tragen sich in die Geschichtsbücher der Sportwelt ein.



Simone Biles: Beste Turnerin der Geschichte

Simone Biles of the United States shows her five gold medals at the Gymnastics World Championships in Stuttgart, Germany, Sunday, Oct. 13, 2019. (Marijan Murat/dpa via AP)

Bild: AP

Sie ist die beste Turnerin, die die Welt je gesehen hat – und das schliesst beide Geschlechter ein. Simone Biles hat im Alter von 22 Jahren ihre persönlichen WM-Medaillen 21 bis 25 gewonnen und damit Witali Scherbo als bisherigen Rekordhalter (mit insgesamt 23 Mal WM-Edelmetall) abgelöst.

abspielen

Simone Biles' Goldsprung. Video: YouTube/GutsuFan2

Die Weltmeisterschaft in Stuttgart beendete Biles gar mit fünf Mal Gold. Zuerst holte sie sich im Team-Mehrkampf den Titel, danach folgten Gold im Einzelmehrkampf, im Sprung, am Balken und am Ende auch noch am Boden. Einzig am Stufenbarren ging sie mit Rang 5 leer aus.

abspielen

Simone Biles' Goldübung am Balken. Video: YouTube/GutsuFan2

So überragend der Triumph der US-Amerikanerin auch war, er war schon fast erwartet worden. Biles ging, ausser am Stufenbarren, als absolute Favoritin in alle Einzelwettbewerbe. Und im Teamwettkampf ist den übermächtigen USA sowieso kaum eine andere Nation gewachsen. Das soll aber die Leistung der Ausnahmeathletin nicht schmälern. Nun beginnt für sie schon die Vorbereitung für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wo sich die vierfache Olympiasiegerin von Rio 2016 nochmals in die Sportgeschichtsbücher eintragen will.

abspielen

Simone Biles' Goldübung am Boden. Video: YouTube/GutsuFan2

Coco Gauff: WTA-Turniersiegerin mit 15 Jahren

Noch eine andere junge Amerikanerin machte an diesem Wochenende Schlagzeilen. Cori (genannt Coco) Gauff gewann im österreichischen Linz ihr erstes WTA-Turnier. Mit 15 Jahren und sieben Monaten ist Gauff die neuntjüngste Turniersiegerin in der Geschichte des Profi-Frauentennis und die jüngste Amerikanerin seit Jennifer Capriati 1991, die ein WTA-Turnier für sich entscheiden konnte.

Der Triumph kam doch überraschend, da Gauff eigentlich in der letzten Runde der Qualifikation an der Deutschen Tamara Korpatsch gescheitert war. Weil sich jedoch eine andere Spielerin im Haupttableau verletzungsbedingt zurückzog, rutschte Gauff als Lucky Loserin nach.

Der Matchball im Video.

In Österreich holte sich die 15-Jährige dann nicht nur ihren ersten Sieg gegen eine Top-10-Spielerin, sondern kam tatsächlich in den Final. Dort bezwang sie Jelena Ostapenko – die in der ersten Runde ihrerseits Gauff-Besiegerin Korpatsch schlug – in drei Sätzen mit 6:3, 1:6 und 6:2. Damit steht Gauff in der Weltrangliste neu auf Position 71.

Die jüngsten WTA-Turniersiegerinnen der Geschichte

Brigid Kosgei: 16 Jahre alten Weltrekord gebrochen

epa07918570 Brigid Kosgei of Kenya poses after setting a new women world record time of 02:14:04 in the 2019 Chicago Marathon in Chicago, Illinois, USA, 13 October 2019. The Chicago Marathon, first run in 1977, is one of six World Marathon Majors and allows up to 45,000 runners to participate.  EPA/TANNEN MAURY

Bild: EPA

Im Schatten von Eliud Kipchoges erfolgreichem Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen, hat es auch bei den Frauen eine sensationelle Marathon-Leistung gegeben. Brigid Kosgei lief den Chicago Marathon in 2 Stunden, 14 Minuten und 4 Sekunden und brach überlegen einen 16 Jahre alten Weltrekord.

Die Kenianerin unterbot die bisherige Bestmarke der Britin Paula Radcliffe um 81 Sekunden. Kosgei liess so natürlich auch ihrer Konkurrenz keine Chance. Ihren zweiten Sieg am Chicago Marathon in Serie holte sich die 25-Jährige mit fast sieben Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte Ababel Yeshaneh.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Höhen und Tiefen Mujinga Kambundjis Karriere in 21 Bildern

Malaysias Wrestling-Königin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bündn0r 14.10.2019 17:37
    Highlight Highlight Grandiose Leistungen!

    Zu gut um wahr zu sein?
    Kosgei wird von Federico Rosa betreut. Er betreute schon mehrere Olympiasieger aus Kenia, allesammt des Dopings überführt.
    Biles und ihr ADHS Medikament ist ebenso legal wie die vielen Velofahrer mit Asthmamedikamenten. Aber gesundheitlich wirklich begründet oder nur eine Ausrede zum Vorteil?

    Brot und Spiele!
    Sauberkeit und Wahrheit will doch keiner.
    • Timiböög 15.10.2019 22:17
      Highlight Highlight Nicht dass ich die Wahrheit kennen würde aber Doping im Kunstturnen hilft nur sehr beschränkt, da die meisten Übungen bei den Frauen hauptsächlich Koordination und Beweglichkeit benötigen.
  • Glenn Quagmire 14.10.2019 16:08
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Bee89 14.10.2019 15:01
    Highlight Highlight Mega Leistungen!

Unvergessen

Nicola Spirig wird in unglaublichem Fotofinish Olympiasiegerin

4. August 2012: Nach knapp zwei Stunden gewinnt Nicola Spirig mit einem Wimpernschlag Vorsprung Olympiagold. Der verdiente Lohn für harte Arbeit. Doch die Triathletin realisiert den grössten Erfolg ihrer Karriere erst gar nicht.

Auf der Webseite von Nicola Spirig ist einige Monate vor ihrem grössten Triumph im Sportlerleben das Ziel klar und deutlich zu lesen: «Olympische Spiele 2012 in London».

Die seit Kindesbeinen äusserst ehrgeizige Spirig, die als Tochter eines Turnlehrer-Ehepaars in der Stadt Bülach in einer sportbegeisterten Familie aufwächst, beweist spätestens mit dem Olympia-Triumph, dass sie ihre Ziele so hartnäckig verfolgt wie wohl nur wenige Menschen.

Eben dieser Ehrgeiz hat sie bis dahin auch schon weit …

Artikel lesen
Link zum Artikel