Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So ist Nick Kyrgios – 219 km/h schnelles Ass mit dem zweiten Aufschlag



Nick Kyrgios steht beim ATP-Turnier in Washington in der 2. Runde. Der extravagante Australier warf den amerikanischen Qualifikanten Thai-Son Kwiatkowski raus, schlug ihn 7:5, 6:4.

Selbstverständlich war's kein gewöhnlicher Sieg, Kyrgios ist ja auch kein gewöhnlicher Tennisspieler. So schimpft er mit sich selber, als er einen Aufschlag ins Netz haut. «Das war der schlechteste Service in meinem ganzen Leben», ärgert sich Kyrgios gut hörbar. Und seine Reaktion? Ein Ass durch die Mitte mit dem zweiten Aufschlag, eine 219 km/h schnelle Rakete:

Ebenfalls sehenswert ist, wie Kyrgios Roger Federers «Sabr» auspackt. Dank dem schnellen Vorrücken beim Return nimmt er Kwiatkowski den Service ab:

Kyrgios kann nicht nur den Federer, er kann auch den Monfils. Er schlägt den Ball, nachdem er in die Luft springt und tänzelt dann fröhlich weiter:

Nun wartet als nächster Gegner Gilles Simon. Der Franzose hatte in der 1. Runde ein Freilos. Es ist sein erstes Aufeinandertreffen mit Nick Kyrgios – einem Spieler, von dem man nie weiss, was einen erwartet. Oder wie drückte es kürzlich Goran Ivanisevic, der Coach von Novak Djokovic, so schön aus?

«Nick ist ein spezieller Typ, aber sicher gut fürs Tennis. Er hat das Talent zur Weltnummer 1. Doch er ist völlig unberechenbar. Er kann drei Wahnsinns-Spiele zeigen und dann ein fürchterliches. Ich will mir gar nicht vorstellen, welche Karriere er haben könnte, wenn er ein wenig seriöser wäre.»

Goran Ivanisevic «We Love Tennis»

(ram)

Mehr Tennis

Die überraschendsten Outs der Big Three

«Hört auf, die Hitzewelle schönzureden! Es ist nur sch**sse!»

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

149
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

149
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Jetzt ist es fix: Roger Federer spielt bei den Olympischen Spielen in Tokio

Es ist die Meldung, auf die alle Federer-Fans gewartet haben. Roger Federer gibt anlässlich einer Exhibition in Tokio bekannt, bei den Olympischen Spielen im kommenden Sommer in der japanischen Hauptstadt an den Start gehen zu wollen.

Er habe mit seinem Team über Wochen, sogar Monate hinweg darüber diskutiert, was er im Sommer 2020 nach Wimbledon und vor dem US Open tun soll. «Am Ende des Tages hat mein Herz entschieden, an den Spielen teilzunehmen», sagte der 38-jährige Basler im …

Artikel lesen
Link zum Artikel