Videos
Gesellschaft & Politik

Catcalling: So reagieren Männer auf sexuelle Belästigung

Video: watson/Aya Baalbaki, Sina Alpiger

«Geile Muskeln!» – so reagieren Männer auf sexuelle Belästigung

Wie reagieren Männer, wenn eine Frau sie auf der Strasse sexuell belästigt? Salome hat es getestet.
11.07.2022, 11:4313.07.2022, 04:38
Folge mir
Folge mir
Mehr «Videos»

Catcalling bezeichnet sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum durch Rufen, Reden, Pfeifen oder sonstige Laute.

Die Opfer sind laut Bundesamt für Statistik zu 90 Prozent weiblich, die Täter zu 95 Prozent männlich. Darum hat watson-Reporterin Salome getestet, wie Männer darauf reagieren, wenn eine Frau sie belästigt:

Video: watson/Aya Baalbaki, Sina Alpiger

Kürzlich hat Spanien sein Sexualstrafrecht überarbeitet und diese Art von Übergriffen verboten. «Nur Ja heisst Ja» gilt nicht nur für sexuelle Handlungen, sondern auch für Catcalling. Tätern droht eine Geldstrafe, gemeinnützige Arbeit oder bis zu einem Monat Hausarrest.

Nun soll auch die Schweiz nachziehen – das fordern verschiedene Jungparteien. Denn hierzulande gibt es aktuell keine gesetzliche Grundlage, die diese Art von übergriffigem Verhalten strafbar macht.

Julia Küng, Co-Präsidentin der Jungen Grünen, sagt: «Es sollte selbstverständlich sein, dass man Menschen nicht belästigt, auch verbal nicht. Wer ungefragt anzügliche Sprüche reisst, soll künftig eine Busse erhalten. Doch erst einmal muss die ‹Nur ja heisst ja›-Lösung bei Vergewaltigungen durchkommen. Ein Catcalling-Verbot könnte der nächste Schritt sein.»

Belästigung anonym melden
Mit dem Online-Meldetool «Zürich schaut hin» können Opfer und Zeugen von Belästigung Vorfälle anonym erfassen. Das Meldetool soll Belästigungen im öffentlichen Raum sichtbar machen und die Zivilcourage in der Bevölkerung stärken. Weitere Schweizer Städte planen, das Tool zu übernehmen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Ich habe schon viel Catcalling erlebt» – Aina über Sexismus im Alltag
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
180 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Janosh
11.07.2022 12:01registriert Oktober 2018
Und jetzt macht den ganzen Test nochmals mit einer nicht so attraktiven Frau ( Ich weiss Schönheit / Attraktivität ist relativ). Ich denke aber, dass sich nicht so viele Männer auf ein Gespräch eingelassen hätten.
29121
Melden
Zum Kommentar
avatar
Die Lauchin
11.07.2022 12:01registriert Oktober 2015
Ein Spruch, den man auf Tinder immer wieder lesen kann : "Ech hätt di au lieber i de Migros könneglernt.". Dabei ist es gar nicht so einfach, jemanden in der Migros anzusprechen. Die Grenze zwischen charmant/originell und belästigend ist wohl fliessend und bei jedem Menschen anders.
25613
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sauäschnörrli
11.07.2022 11:59registriert November 2015
Wären die Rollen vertauscht, hätte die Redaktion wohl bemerkt dass es eine dumme Idee ist Menschen mutwillig zu belästigen um seinen Punkt darzulegen.
24918
Melden
Zum Kommentar
180
Dieser Auftritt geht viral –Katze platzt in ein Konzert eines Luzerner Orchesters

Eine Katze hat sich während des Gastspiels eines Luzerner Orchesters beim Istanbul Music Festival auf der Bühne verirrt. Ein von einem Konzertbesucher gemachtes Handyvideo von diesem tierischen Auftritt ging viral.

Zur Story