DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson

Die coolste Oma der Welt – so lebt diese 94-Jährige ihren Spass aus 😍

20.07.2021, 19:42

Grosseltern sich ja nicht immer einfach. Neben vielen lieben Opas und Grosis gibt es auch eine Menge launischer, grummliger und miesepetriger Leute. Der Amerikaner Ross Smith hat da mit seinem Grosi richtig Glück.

Die beiden sind nicht nur Best Buddies, sondern haben auch noch eine Menge Spass zusammen. Das liegt besonders am Grosi, das sich für keinen Spass zu schade ist und sich traut, sich richtig zum Affen zu machen. Umgetextete Eminem-Songs rappen? Mit Plüschpenis auf dem Kopf rumrennen? Sich coole Sprüche-Battles liefern? Auf Fitness-Geräten rumturnen? In die schrillsten und abgefahrensten Kostüme schlüpfen? Oma ist dabei. (nfr)

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bilder von älteren Menschen, die einfach nur süss sind

1 / 15
Bilder von älteren Menschen, die einfach nur süss sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hündeler-Alarm! 11 Dinge, die jedes Frauchen und jedes Herrchen kennt

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Absurde Szenen – Russen ertragen Zwangsrekrutierung (mutmasslich) nicht nüchtern

Bei der russischen Teil-Mobilmachung scheint nicht alles ganz rundzulaufen. Einerseits scheinen übermütige Rekrutierungsoffiziere landesweit Männer aufzubieten, die eigentlich schon zu alt sind. Das behaupteten zumindest Kreml-Sprecher kürzlich im russischen Staatsfernsehen und forderten extreme Strafen für die Rekrutierungsoffiziere.

Zur Story