DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bitcoin steigt auf den höchsten Stand seit Mai

06.10.2021, 16:35
Der Bitcoin steigt im Vergleich zum US-Dollar.
Der Bitcoin steigt im Vergleich zum US-Dollar.
Bild: keystone

Während die Aktienmärkte unter Druck stehen, setzt sich der Kursaufschwung bei den Kryptowährungen fort. Der Bitcoin stieg am Mittwoch erstmals seit Mai wieder über 55'000 US-Dollar nachdem er am Vortag bereits die Marke von 50'000 Dollar überwunden hatte.

Auch andere Kryptowährungen wie Ether, XRP oder Dogecoin legten weiter zu. «Das Krypto-Fieber hat Anleger offensichtlich wieder gepackt», kommentierte Analyst Timo Emden von Emden Research. «Die Furcht eines Krypto-Verbots in den USA verschwindet aus den Augen und damit aus dem Sinn von Börsianern.» Das Thema Regulierung bestimmt seit einiger Zeit den Kryptomarkt.

Als Grund für den Aufschwung der Digitalwährungen könne aber auch das derzeit hohe Niveau der US-Inflation angeführt werden, so Emden. Bitcoin und die weiteren Währungen seien seit dem Ausbruch der Pandemie ein beliebtes Diversifikationsinstrument, um sich gegen die «fulminante Notenbanker-Schützenhilfe» zu stemmen. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Er will ohne Flieger in alle Länder der Welt. Kurz vor Ende steckt er fest – richtig fest

Am 10.10.2013 um 10.10 Uhr verlässt Thor seine Heimat. Sein Ziel: Alle Länder der Welt bereisen – ohne Flugzeug. Nur noch neun Staaten fehlen. Doch nun hat Thor ein Problem.

Eigentlich hatte Torbjørn C. Pedersen ein «seriöses Leben» in Dänemark, wie er selbst sagt: guter Job, schöne Wohnung, intakter Freundeskreis. Aber dann schickte ihm sein Vater einen Artikel über Graham Hughes, der alle Länder der Welt bereist hatte.

Da geht noch mehr, dachte er sich: Alle Länder der Welt erreichen – ohne zu fliegen, ohne ein Fahrzeug zu kaufen oder zu mieten und alles an einem Stück.

Thor, wie er sich selbst nennt, setzt die Idee in die Tat um.

Mehr als acht Jahre später ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel