bedeckt, wenig Regen5°
DE | FR
32
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Blogs
Leben

Exotische Orte, die du in der Schweiz findest

Rauszeit

Vergiss Ferien im Ausland! Amazonas und Cinque Terre gibts auch in der Schweiz (Teil 2)

24.08.2020, 11:4525.08.2020, 11:08

Letzte Woche ging es um SehenswĂŒrdigkeiten , die du auch in der Schweiz findest. Diese Woche widmen wir uns exotischen Orten, die du ebenfalls entdecken kannst, ohne in ein Flugzeug steigen zu mĂŒssen.

Gandria

Bild
bild: shutterstock

Bunte, aneinandergereihte HĂ€user an einem Steilhang, die sich im Wasser spiegeln, gibts nicht nur an der italienischen Riviera, sondern auch auf Schweizer Boden. Und trotzdem fĂŒhlt man sich im FischerstĂ€dtchen in Lugano wie im Ausland. Kein Wunder, denn Gandria ist das letzte Dörfchen vor der italienischen Grenze.

Mehr Infos findest du hier.

Erdpyramiden von Euseigne

Bild
bild: shutterstock

SpektakulĂ€re Pyramiden gibt es nur in der Ă€gyptischen WĂŒste? Quatsch! Die findet man auch in den Walliser Alpen. Und um dir diese Erdformationen anzugucken, musst du dich nicht einmal gross körperlich anstrengen. Die Hauptstrasse des Tals fĂŒhrt dich direkt zu den denkmalgeschĂŒtzten Walliser Pyramiden. Wenn du trotzdem noch ein bisschen Anstrengung brauchst kannst du den circa zwanzigminĂŒtigen Pyramidenweg nehmen und die SehenswĂŒrdigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln bestaunen.

Mehr Infos findest du hier.

Stadt Thun

Bild
bild: shutterstock

StĂ€dte am Wasser wie Dubai oder Sydney sind sicher aufregender, aber haben niemals den selben Charme wie das historische Thun, wo du gemĂŒtlich vorbei an der Aare durch die schöne Altstadt bis zum Schloss Thun flanieren kannst. Was du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest, ist ein Spaziergang zum Schadaupark, wo dich ein weiteres Schloss wie aus dem MĂ€rchenbuch erwartet. Und sonst kannst du dich ganz nach dem Motto der Einheimischen richten: «Nur nichts tun ist schöner als Thun».

Bild
bild: watson

Mehr Infos findest du hier.

Niouc-BrĂŒcke

Bild
bild: shutterstock

Wusstest du, dass wir auch eine Golden Gate Bridge in der Schweiz haben? Sie ist nicht so gross und auch nicht so lang wie jene in San Francisco, aber die Niouc-BrĂŒcke gehört mit einer Höhe von 190 Meter zu den höchsten HĂ€ngebrĂŒcken Europas. In den Sommermonaten kannst du auf der BrĂŒcke ĂŒbrigens Bungeespringen.

Traust du dir das zu? đŸ„¶

Mehr Infos findest du hier.

Thurauen

R(h)ein ins VergnĂŒgen: Wo die Thur in den Rhein mĂŒndet, liegt der Amazonas liegen die Thurauen – die grösste Auenlandschaft im Schweizer Mittelland. Antreffen kannst du dort seltene Tier- und Pflanzenarten wie beispielsweise Eisvögel, Pirole oder Biber. Und das zu viel angenehmeren Temperaturen als im Amazonas selbst.

Mehr Infos findest du hier.

Blausee

Blausee Kandersteg

By Agostonimi - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59566920
Bild: wikicommons/Agostonimi/CC BY-SA 4.0

Einer der exotischsten Orte der Schweiz ist sicher der bestens bekannte Bergsee im Berner Oberland mit seinem kristallblauen Wasser. Und eines sei dir in diesem Jahr versprochen: der See wird zurzeit nicht von unzÀhligen Touristen aus dem Ausland heimgesucht. Es lautet also die Devise: jetzt oder nie!

Mehr Infos findest du hier.

Ankenballen

Bild
bild: shutterstock

Um dir markante Felsenfestungen Ă  la Tulum anzuschauen, musst du nicht nach Mexiko reisen, sondern nur ins Baselbiet. Und den besten Ort, um den Felsen zu bewundern, verraten wir dir auch gleich: dieser liegt am Waldrand unterhalb des SpitzenflĂŒeli. Und nun: rauf auf den Felsen!

Mehr Infos findest du hier.

Tropenhaus Frutigen

Sicht auf die Pflanzenanlage des Tropenhaus am Donnerstag 19. November 2009 in Frutigen. Mit Warmwasser aus dem Loetschbergbasis Tunnel werden hier unter anderem Stoere gezuechtet. (KEYSTONE/Peter Sch ...
Bild: KEYSTONE/Peter Schneider

Das reicht dir alles noch nicht? Na gut, dann haben wir fĂŒr dich nun einen wirklich tropischen Ort: Das Tropenhaus Frutigen. Wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, findest du hier eine GewĂ€chshausanlage mit Bananen, Papaya, Avocados, Ananas oder Kumquat. Und das Beste: Der Tropengarten ist frei zugĂ€nglich. Immer noch nicht genug? Weiter gibt es einen Orchideengarten und sogar eine Fischzucht, in der Kaviar produziert wird. Mehr Ferienstimmung geht nicht!

Mehr Infos findest du hier.

Und an welchen exotischen Ort zieht es dich?
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

TraumstrÀnde, die gemÀss diesen TripAdvisor-Bewertungen total mies sind

1 / 33
TraumstrÀnde, die gemÀss diesen TripAdvisor-Bewertungen total mies sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mit dem Flugzeug in die Ferien war gestern

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mrgoku
24.08.2020 17:32registriert Januar 2014
Wer sich den Blausee gibt ist def. ein Masochist.

Auf dem Weg nach Zermatt ende Juli dort vorbei. Alter was ein Ghetto. Als könnte man dort Gold gratis haben. Hunderte möchtegern Influencer die anstanden um ein Pic fĂŒr Insta zu kriegen...

nein danke.
1616
Melden
Zum Kommentar
avatar
josh89
24.08.2020 13:44registriert Januar 2018
Beim Besuch der Thurauen empfiehlt sich ĂŒbrigens das MitfĂŒhren einer grossen Flasche Anti-Brumm ;-)
647
Melden
Zum Kommentar
avatar
Brettspiel
25.08.2020 11:44registriert Oktober 2014
Der Marketingabteilung des Blausees muss man mal ein KrĂ€nzchen winden! Was die aus diesem kleinen, ĂŒberrannten TĂŒmpel herausholen ist schon beachtlich!
572
Melden
Zum Kommentar
32
Okay, ich hab das mit diesem Dry January jetzt auch mal versucht ...
Alkohol ist ein Genussmittel, predige ich jeweils meinen beiden Teenagern. Und Genuss ist der einzige Grund, ihn zu konsumieren. Dabei merkte ich je lĂ€nger je mehr, dass ich mich nicht an meine eigenen Regeln hielt. Das musste sich Ă€ndern. Der beste Kickoff dafĂŒr: Dry January.

Ein CĂŒpli zum ApĂ©ro, ein Glas Wein zum Essen, ein Drink mit Freunden. Alles super. Solange man's nicht trinkt, weil man denkt, man muss, sage ich meinen Kindern, die beide legal Alkohol trinken dĂŒrfen. Und: Es gibt auch sonst eine ganze Menge falscher GrĂŒnde, Alkohol zu konsumieren. Langeweile. Gewohnheit. Stress. Frust. Dabei merkte ich immer öfter, dass ich immer wieder mal genau aus diesen GrĂŒnden zum Glas griff. Nicht tĂ€glich, und nicht literweise. Trotzdem: Ich predigte hier im wahrsten Sinne des Wortes Wasser und trank Wein. Das musste sich Ă€ndern. Und ich dachte: Wennschon, dennschon. Ich starte mit einem Totalverzicht: Dry January.

Zur Story