DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: DPA-Zentralbild
Money Matter

«Darf ich im Winter mit Sommerreifen fahren?»

Elena (25): «Es hat diesen Winter bei uns noch nicht geschneit. Darum will ich auf die Montage von Winterreifen an meinem Auto verzichten. Darf ich das?»
17.01.2020, 10:0917.01.2020, 13:51
Andrea Auer / Comparis

Liebe Elena

In der Schweiz herrscht von Gesetzes wegen keine Winterreifenpflicht. Dennoch setzt du in den Wintermonaten besser auf eine angemessene Bereifung. Denn gemäss Artikel 29 im Strassenverkehrsgesetz darf ein Fahrzeug nur in betriebssicherem Zustand verkehren. Wirst du vom Schnee überrascht und verursachst mit Sommerreifen einen Unfall, droht Ärger. Über das Ausmass der Bestrafung entscheidet die zuständige Behörde aufgrund des Polizeirapports. Wichtig zu wissen: Leihst du dein Fahrzeug einem Bekannten und verursacht dieser mit mangelnder Bereifung einen Unfall, kannst du als Fahrzeughalter wegen Übergeben eines nicht betriebssicheren Fahrzeuges ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden.

Unfall im Schnee, Leistungskürzung der Versicherung

Doch damit nicht genug: Neben amtlichen Sanktionen droht im Schadenfall auch eine Leistungskürzung beziehungsweise ein Regress seitens Versicherung. Das bedeutet, dass du unter Umständen einen Teil des Schadens selbst zahlen musst. Hast du in deiner Police den Grobfahrlässigkeitsschutz integriert, hast du Glück.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch
Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Ähnliches gilt auch für mangelhaftes Reifenprofil. Die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Autoreifen liegt in der Schweiz bei 1,6 Millimetern. Zu empfehlen ist für Winterreifen jedoch ein Profil von mindestens 4 Millimetern. Übermässig ungleich abgenützte Reifen gelten als nicht betriebssicher und können von der Polizei oder von der Versicherung ausserdem ebenfalls beanstandet werden.

Winterreifenpflicht im benachbarten Ausland

Ein weiterer Grund für Winterreifen sind die im benachbarten Ausland geltenden Richtlinien. In Deutschland und Österreich gilt: Bei mit Schnee, Matsch oder Eis bedeckten Strassen sind Winterpneus ein Muss. In Frankreich können zudem die Behörden Winterpneus mittels Beschilderung kurzfristig verlangen. In Italien können die Provinzen die Winterreifen-Bestimmungen sogar autonom handhaben. So gilt etwa im Aostatal vom 15. Oktober bis zum 15. April unabhängig vom Wetter ein generelles Winterreifenobligatorium. In anderen Landesteilen sind Winterreifen nicht zwingend, können aber dennoch mittels Beschilderung kurzfristig angezeigt werden. Wer sich nicht an die Bestimmungen hält, muss mit Bussgeldern von bis zu 345 Euro rechnen.

Ganzjahresreifen: Eine mögliche Alternative

Willst du dir trotz diverser Pro-Winterreifen-Argumente den Gang zum Garagisten für halbjährlichen Reifenwechsel sparen, sind Allwetter- oder Ganzjahresreifen eine mögliche Alternative. Sei dir jedoch stets bewusst: Ganzjahresreifen gelten noch immer als Kompromisslösung und können nur schwer an die saisonalen Stärken von guten Winterreifen anknüpfen.

Viele Grüsse von Comparis.ch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

1 / 20
17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck
quelle: fristartmuseum.org / fristartmuseum.org
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Vier grosse Irrtümer im Winter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

F*ck you, Liebeskummer, ich gehe jetzt Bäume umarmen!

Ich bin wieder zurück daheim. Und zurück im Tal der Tränen. Dass eine Trennung ohne Beziehung so scheissweh tut, finde ich fies. Da es jetzt aber so ist, versuche ich den Liebeskummer zu umarmen. Oder so. Bäh!

Ich sitze auf dem Sofa. Bin vor zwei Stunden nach Hause gekommen. Wollte eigentlich länger im Welschen bleiben. Hab mich da aber noch einsamer gefühlt in meinem Liebeskummer.

Jetzt so daheim ist der Herzschmerz zwar kein bisschen kleiner geworden. Es tut aber gut, mein eigenes Kissen vollzurotzen, während ich mir enorm leid tue. Und in meiner eigenen Badewanne zu liegen, während ich Mariah Carey höre oder alte «Friends»-Folgen ansehe.

Manchmal wünsche ich mir, ich wäre Monica. Die hat Chandler. …

Artikel lesen
Link zum Artikel