DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Spielkonsole oder Waschmaschine?

Loading …

Microsoft hat die neue Xbox enthüllt – und das Internet lacht Tränen

Microsoft hat nach mehreren Leaks ein weiteres Xbox-Modell offiziell vorgestellt. Die Xbox Series S ist eine kleine, günstige Next-Gen-Konsole, die vor allem als Einsteiger- oder Zweit-Konsole zahlreiche Kunden finden könnte.



Microsoft hat am Dienstag eine neue Version seiner Xbox-Spielekonsole enthüllt und endlich den Preis verraten. Zumindest das Timing war offenbar nicht ganz so geplant, denn bereits Stunden zuvor sind im Netz Videos und Bilder der Xbox Series S aufgetaucht.

Wenn du aufwachst und bereits alle Infos über deine neue Konsole im Internet sind

Microsoft nimmt's mit Humor und hat auf Twitter mit diesem Meme auf die Leaks reagiert.

Die Series S ist die kleine Schwester bzw. der kleine Bruder der Series X, die bereits letzten Dezember präsentiert wurde. Beide Konsolen kommen laut Microsoft am 10. November auf den Markt. Die Series S wird bei uns zum Start 299 Franken kosten, die Series X voraussichtlich 499 Franken. Das S-Modell hat den gleichen Prozessor wie die Series X, aber eine kleinere SSD und weniger Arbeitsspeicher. Zudem wurde beim Budget-Modell auf das Laufwerk verzichtet. Insgesamt sei die Konsole fast 60 Prozent kleiner als die Series X.

Die Series S ermöglicht eine maximale Auflösung von 1440 Pixeln mit bis 120 Bildern pro Sekunde (FPS). Auf 4K-Fernsehern wird die Grafik lediglich auf 4K hochgerechnet, erreicht also nicht die maximal mögliche Bildqualität. Die Series X hingegen erlaubt das Spielen in nativer 4K-Auflösung sowie Hochskalierung auf 8K.

Series X vs. Series S

Bild

Die Konsolen haben den gleichen Hauptprozessor (CPU), aber die Series S kommt mit einem langsameren Grafikprozessor (GPU).

Interessant ist die Series S somit für Gamer, die zwar die kommenden Next-Gen-Titel spielen möchten, aber nicht zwingend die allerbeste Grafik haben müssen, weil sie zum Beispiel noch gar keinen 4K-Fernseher besitzen oder die Konsole eh nur gelegentlich anwerfen.

Die besten Memes zur Xbox Series S

Fast mehr als die Technik gibt derzeit das Design der neuen Microsoft-Konsole zu reden. Im Internet läuft denn auch mal wieder die Meme-Maschine heiss:

Wo sich die Designer bei Microsoft inspirieren liessen:

Andere behaupten, der Chef-Designer sei beim Wäschewaschen auf die Idee gekommen ...

Folgt auf den «Microsoft Flight Simulator» bald der «Waschmaschinen-Simulator»?

Nach dem XBox-Kühlschrank nun also die Xbox-Waschmaschine

Wenn du statt der Series X eine Series S gekauft hast

Bild

Eltern, die zu Weihnachten zwischen Xbox One X, One S, Series S und Series X unterscheiden müssen

Bild

Ja, Microsoft hat einfach kein glückliches Händchen für Produktnamen

Wenn Sony und Microsoft gegenseitig warten, bis einer zuerst den Preis nennt

An wen uns Series X und S auch noch erinnern

Wenn du die coolste Boombox hast

Oder:

Auf jeden Fall erinnert das Design schwer an das gute alte Radio...

... oder an einen Lautsprecher beim Drive-in-Restaurant

Die neue Series-Hal-Version

Bild

Die neue Xbox ist ein Multitalent: Sei es als Tischgrill ...

... Kochplatte ...

... oder gar als Waffeleisen

Und sie ist wirklich, wirklich winzig!

Wie die nächsten Xbox-Series-S-Versionen aussehen werden

Bild

bild: @forgetmike

Inzwischen sind auch bereits erste Modifikationen aufgetaucht: Hier zum Beispiel die «Minions»-Edition.

Oder die «Fall Guys»-Version.

Bild

Zum Schluss: Das Wichtigste zur Series S in einem Tweet bzw. Video zusammengefasst

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

13 Memes, die dich in der Prüfungsphase perfekt beschreiben

11 Gamer-Typen, mit denen auch du schon gezockt hast

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Warum unser Game-Kritiker «Assassin’s Creed Valhalla» entnervt abgebrochen hat

Das neue «Assassin’s Creed» überzeugt zu Beginn mit einem rauen, wunderschönen Wikinger-Setting. Während der Start berauschend ausfällt, werden die späteren Spielstunden zu einer Qual und der Controller landet schliesslich in einer Ecke.

Auch wenn ich nach dem letzten Ableger in Sachen «Assassin’s Creed» ziemlich müde war, habe ich mich auf das raue Setting im Norden Europas sehr gefreut. Als Wikinger dem Brandschatzen frönen und einfach mal wieder die Sau rauslassen, die Euphorie war da. Aber nach rund zwanzig Spielstunden hatte ich keine Lust mehr.

Als Frau (das Geschlecht kann zu Beginn der Story gewählt werden) werde ich Schritt für Schritt in das Wikinger-Leben eingeführt. Ich lerne meine Familie kennen, nehme an …

Artikel lesen
Link zum Artikel