DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So gut schaut Windows 10 auf einem Android-Smartphone aus

19.03.2015, 17:4520.03.2015, 12:55

Im Sommer kommt Microsofts neues Betriebssystem Windows 10. Es ist das erste Windows, das von Smartphones über Tablets bis hin zu PCs und der Spielkonsole Xbox One auf allen erdenklichen Endgeräten läuft. Um im Handy-Markt endlich Fuss zu fassen, schlägt Microsoft mit Windows 10 einen ungewohnten Weg ein: Das neue Windows lässt sich mit Custom-ROMs auch auf ausgewählten Android-Smartphones installieren. Das Ziel: Statt Android von Google sollen die Smartphone-Nutzer künftig Windows sowie Windows-Apps von Microsoft verwenden.

Nun sind auf Twitter die ersten Fotos eines Android-Geräts mit Windows 10 aufgetaucht, die der Smartphone-Blog Phonearena publiziert hat. Es handelt sich um das Mi 4 von Xiaomi, dem weltweit drittgrössten Smartphone-Hersteller, der in China zuletzt gar Samsung und Apple hinter sich gelassen hat.

So schaut Windows 10 auf einem Android-Smartphone aus

1 / 6
So schaut Windows 10 auf einem Android-Smartphone aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Microsoft hofft, dass Windows 10 die Kunden überzeugt, so dass sie beim nächsten Handy-Kauf direkt zu einem Windows-Smartphone greifen. Falls der Schachzug scheitert, liegt bereits Plan B auf dem Tisch: Seit geraumer Zeit veröffentlicht der Windows-Konzern mehr und mehr seiner beliebtesten Apps auch für Android und iOS. Besitzer eines iPhones oder Android-Geräts, die nicht komplett zu Windows 10 wechseln wollen, können so populäre Apps wie Skype, die Bürosoftware Office oder den Onlinespeicher-Dienst OneDrive ebenfalls nutzen. 

Demnächst soll auch die Sprachassistentin Cortana, Microsofts Pendant zu Siri und Google Now, auf den Betriebssystemen von Apple und Google ihr Debüt geben.

Das könnte dich auch interessieren: Ein Tag mit deinem Smartphone in 32 Bildern

1 / 34
Ein Tag mit deinem Smartphone in 32 Bildern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Huawei könnte die Kommunikation der US-Atomstreitkräfte aushorchen – und sogar stören

Huawei und die USA – es ist keine harmonische Geschichte. Spätestens seit 2017 ein heftiger Handelskrieg zwischen den USA und China – den beiden grössten Wirtschaftsmächten der Erde – ausbrach, ist das Verhältnis zwischen amerikanischen Regierungsbehörden und dem chinesischen Technologiekonzern höchst problematisch, um es milde auszudrücken. Im Mai 2019 setzte der damalige Präsident Donald Trump Huawei sogar auf eine schwarze Liste.

Zur Story