Wolkenfelder, kaum Regen
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Digital

HP will bis zu 6000 Jobs streichen

Wirtschafts-News

Nächstes Tech-Unternehmen baut Stellen ab: HP will bis zu 6000 Jobs streichen

23.11.2022, 03:13

Der Computer- und Druckerhersteller HP plant angesichts einer sinkenden PC-Nachfrage Stellenstreichungen. In den kommenden drei Jahren will der Konzern 4000 bis 6000 Jobs abbauen, wie er am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

FILE - This Tuesday, Aug. 21, 2012, file photo, shows an exterior view of Hewlett Packard Co.'s headquarters in Palo Alto, Calif. HP Inc. reports earnings Tuesday, Nov. 21, 2017. (AP Photo/Paul Sakuma ...
HP hat den Hauptsitz in Kalifornien und ist der zweitgrösste Computerfabrikant der Welt hinter dem chinesischen Hersteller Lenovo. Bild: AP/AP

Die Stellenstreichungen sind Teil eines Sparplans, der die jährlichen Kosten bis Ende des Geschäftsjahrs 2025 um 1.4 Milliarden Dollar pro Jahr senken soll. Zunächst rechnet HP jedoch damit, dass der Konzernumbau zu Belastungen von rund einer Milliarde Dollar führt.

Andere grosse Tech-Unternehmen, darunter die Facebook-Mutter Meta, der weltgrösste Online-Versandhändler Amazon und der von Elon Musk übernommene Kurznachrichtendienst Twitter, hatten in den vergangenen Wochen ebenfalls bedeutende Personaleinschnitte bekanntgegeben. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Dieses Video zeigt, wie Swissport-Angestellte Koffer malträtieren
In einem Social-Media-Clip ist zu sehen, wie drei Gepäcksortierer Koffer durch die Luft schleudern und auf den Boden schmettern. Ihr Arbeitgeber, die Schweizer Firma Swissport, hat nun reagiert.

Wer dieses Video sieht, wird sich bei der nächsten Flugreise zweimal überlegen, ob der Koffer aufgegeben werden soll. Beim Clip, der auf sozialen Medien die Runde macht, sind drei Angestellte der Schweizer Firma Swissport zu sehen, die in der Gepäcksortieranlage ihrer Arbeit nachgehen. Diese führen sie allerdings auf äusserst brachiale Art und Weise aus.

Zur Story