DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So zerschmettert Twitter Trumps «Videospiele machen gewalttätig»-Argumente

06.08.2019, 01:3106.08.2019, 08:18

Nach den tragischen Attentaten am vergangenen Wochenende in den USA, suchen die Menschen nach den Auslösern solcher Taten. US-Präsident Trump gibt mitunter Shooter-Games die Schuld: «Wir müssen die Verherrlichung von Gewalt in unserer Gesellschaft stoppen. Dazu gehören auch die grausamen Videospiele, die heute alltäglich sind», so Trump am Montag.

Ob gewalttätige Videospiele tatsächlich zu Amokläufen animieren, ist wissenschaftlich umstritten. Twitter-User auf der ganzen Welt sprechen sich derzeit unisono dagegen aus. Unter dem Hashtag #VideogamesAreNotToBlame posten viele User Argumente dagegen – und machen sich über die Argumente Trumps lustig.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hongkong: Neuste Bilder der Proteste und vom Generalstreik

1 / 32
Hongkong: Neuste Bilder der Proteste und vom Generalstreik
quelle: ap / vincent thian
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Viele Wege führen über den Ärmelkanal

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

81 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
03_szust
06.08.2019 06:50registriert Oktober 2015
Und da sind wir wieder...
Videospiele genau so auch wie bücher oder filme sind ein medium. Sie radikalisieren nicht. Vielmehr wählen radikalisierte leute ein medium das zu ihnen passt.
25724
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rasta281
06.08.2019 07:51registriert Februar 2014
Ich zocke seit Jahren FIFA. Deshalb habe ich auch ständig das Gefühl, dass es für den FCZ doch möglich sein sollte innerhalb von zwei Saisons die Champions League zu gewinnen..

Trump ist mit dieser dämlichen Videospiel Logik leider nicht allein.
16414
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lukas K.
06.08.2019 08:19registriert August 2019
~98% aller Attentäter, Amokläufer etc. haben Brot gegessen. Radikalisiert das nun auch oder wie?!

Diese Logik mancher Personen ist zum heulen... oder lachen...
644
Melden
Zum Kommentar
81
Saudi-Araberin muss 34 Jahre hinter Gitter – weil sie Twitter benutzt hat
Sie studierte an der Leeds-Universität in England und wollte ihre Heimat besuchen. Dort wurde Salma al-Shehab festgenommen. Weil sie einen Twitter-Account besass.

Salma al-Shehab lebte in Leeds, wo sie ihren PhD machte. Im Dezember 2020 reiste sie in ihre Heimat zurück, um dort Ferien zu machen. Danach wollte sie ihren Mann und ihre zwei kleinen Kinder mit nach England nehmen. Doch so weit sollte es nicht kommen.

Zur Story